Ein inspirierender Geschenkeguide für den Wedding

Porzellan MetallobjekteSup­port your local Dea­ler heißt es die­ses Jahr noch mehr als sonst. Der Wed­ding ist ja an sich schon ein Geschenk, aber manch­mal möch­te man davon auch etwas nach „außen“ schen­ken.
Und: sei­en wir ehr­lich, es gibt zu viel, als das wir alles auf­lis­ten kön­nen, wo es was und wann wie gibt. Des­halb am Anfang erst­mal eine Lis­te von Kate­go­rien, die euch viel­leicht inspi­rie­ren und euch anre­gen. Oder euch ver­an­las­sen, über die Blog­su­che etwas zu stö­bern oder auf der Pinn­wand nach­zu­fra­gen. Also Ruck­sack auf, Glüh­wein-Kar­te aufs Han­dy und gleich­zei­tig die Läden abklap­pern die fol­gen und Neu­es entdecken.

Ideen aus dem Wedding

Bücher neu
Ver­sucht es im BELLE-ET-TRISTE in der Ams­ter­da­mer Stra­ße. Feh­len­de Bücher wer­den nach­be­stellt und sind einen Tag spä­ter da. Ent­spann­ter als Ama­zon und Co. Und als die Schlan­ge vor der Post. Hier auch ein paar Emp­feh­lun­gen.

Bücher aus dem Anti­qua­ri­at
natür­lich das Anti­qua­ri­at Macken­sen – alte Schät­ze fin­den und unbe­kann­tes ent­de­cken.

Bücher aus dem Wed­ding oder über den Wed­ding.
Gibt es den bei­den erwähn­ten Buch­hand­lun­gen. Ob von den Brau­se­boys, Paul Bokow­ski, Kath­rin Weß­ling oder Gott wohnt im Wed­ding von Regi­na Scheer. Eben­so Bücher der Rei­he Wed­ding-Bücher von Wal­ter Frey. Es gibt eine Men­ge. Guckt auch in unse­re Rubrik auf dem Blog Wed­ding-Lite­ra­tur

Getöp­fer­tes und im Ofen Gebrann­tes
Von Ant­je Mei­er getöp­fer­te Scha­len oder Tas­sen. Gera­de fin­det davon ein Ver­kauf in der Gale­rie Gol­dig statt. Oder ihr schaut mal bei Ant­ares Kera­mik und Töp­fe­rei Schwarz in der Kame­ru­ner Stra­ße vor­bei. Auch die Desi­gne­rin Anna Diek­mann fer­tigt Metall­ob­jek­te und Por­zel­lan an.

In der bereits erwähn­ten Gale­rie Gol­dig wer­den momen­tan auch Wer­ke ande­rer Wed­din­ger Künst­ler zum Ver­kauf ange­bo­ten. Ihr müsst ein­fach vor­bei­ge­hen in der Mal­plaquet­stra­ße 42.
Unweit der Mal­plaquet­stra­ße, genau­er gesagt in der Ams­ter­da­mer, lädt das Ate­lier Cocon Colo­ré zum Kunst­ver­kauf ein.

Gebrann­tes aus dem Wed­ding
Die Preu­ßi­sche Spi­ri­tuo­sen­ma­nu­fak­tur freut sich unter der Woche immer über Besuch, oder im Online-Shop. Hier gibt es nicht nur den berühm­ten Adler Gin, son­dern auch Likö­re. Haupt­sa­che Hoch­pro­zen­tig Wedding.

Gebrau­tes aus dem Wed­ding
Auch im Win­ter trink­bar, das Eschen­bräu Pils, Bier von der Vaga­bund Braue­rei, Nord­ber­li­ner Pils, oder Ber­li­ner Wei­ße von Schnee­eu­le Ber­lin. Wer noch mehr indi­vi­du­el­le Aus­wahl möch­te kann auch beim Hop­fen & Malz vor­bei­schau­en und sich bera­ten las­sen.

Gela­ger­tes aus dem Wed­ding
Na gut, der Wein kommt nicht direkt aus dem Wed­ding, er heißt aber WEDDING und es gibt ihm im Schra­ders in der Mal­plaquet­stra­ße.

Ker­zen aus dem Wed­ding
Bei­spiels­wei­se bei KeKu in der Brüs­se­ler Stra­ße oder in der Feh­mar­ner Stra­ße bei Ker­zen­licht

Gedruck­tes aus dem Wed­ding
Was soll es denn sein? T‑Shirts oder Hand­tü­cher?
T‑Shirts bekommt ihr bei Bélap­lu­me, Hand­tü­cher, Pos­ter mit Wed­ding­mo­ti­ven bei s.wert, Gra­phi­sches bei Lae­ti-Ber­lin.
Bei Totem in der Max­straße erhal­tet ihr aller­lei fran­zö­si­sche Comics, Pos­ter und Lite­ra­tur.

Taschen von Cha­kal
Ein Wed­din­ger (Fahr­rad-)Taschen­la­bel aus dem Hau­se Mon­ta­ge­hal­le-Ber­lin, des­sen Pro­duk­te nicht nur gut aus­se­hen, son­dern auch aus­ge­spro­chen prak­tisch und lebens­nah sind.

Tex­ti­li­en in Schwarz und Weiß.
Auch wenn die Welt nicht so ist, die Tex­ti­li­en, Fuß­mat­ten und Taschen von Color­blind Pat­tern sind es. Sehen dabei aber trotz­dem gut aus.

Genäh­tes aus dem Wed­ding
In der Kame­ru­ner Stra­ße bie­tet die Schnei­de­rei Black Lady hand­ge­näh­te Loop ‑Benie – Mund­mas­ken Sets an.

Stri­cken oder Häkeln
Wer sel­ber Stri­cken oder Häkeln möch­te, bezie­hungs­wei­se das pas­sen­de Equip­ment dazu sucht, der wird bei Spree­garn fün­dig..

Second Hand
Für Floh­märk­te ist momen­tan das fal­sche Wet­ter, für Woh­nungs­floh­märk­te das fal­sche Jahr. Vor dem Spa­zio in der Torf­stra­ße könnt ihr beim War­ten auf den Glüh­wein die Kla­mot­ten durch­stö­bern oder in der Sche­rer­stra­ße im Grus Grus euer Geld las­sen. Außer­dem gibt es natür­lich auch noch die kari­ta­ti­ven Shops Second Hemd und bei der Cari­tas.

Süßes
Im Sol­di­ner Kiez kann man bei Wohl­fahrt Scho­ko­la­de ergat­tern. Oder aber ihr hal­tet aus­s­schau nach Bakla­va. Zum Bei­spiel von Merel­ly Alep oder der Kon­di­to­rei Damas­kus. Wobei es durch­aus noch 2, 3 mehr im Wed­ding gibt. Schwe­den­stra­ße bei­spiels­wei­se und Bad­stra­ße.

Japa­nisch inspi­rier­te Mode
Die gibt es im Ate­lier Nuno, in der Utrech­ter Stra­ße. Auch Mas­ken gibt es hier.
Wer auf japa­ni­schen Stree­style abfährt fin­det bestimmt auch was bei Made­moi­sel­le Opos­sum in der Euler­stra­ße (Wochen­en­de geschlos­sen).

Kaf­fee aus dem Wed­ding
Ob Cof­fee Star, Cof­fecir­cle , KAWA oder Kaf­fee von den Fly­ing Roas­ters. Die Aus­wahl ist rie­sig. Eini­ge Nicht-Kaf­fee-Läden füh­ren die­se auch in ihrem Sor­ti­ment.

Spiel­zeug
In der Kiautschous­tr. 15 soll es eine klei­ne Holz­werk­statt mit Deko und Holz­spiel­zeug geben. 

Honig aus dem Wed­ding
Kur­ze Wege, lan­ger Geschmack. Honig aus der Reh­ber­ge.

Sel­ber malen
Wer sel­ber malen/basteln/zeichnen möch­te, oder Mate­ria­len dafür ver­schen­ken möch­te, der wird ent­we­der bei Peters Art fün­dig, oder aber beim Zei­chen Cen­ter Ebe­ling.

Kino­ge­nuss
Heu­te schon an mor­gen den­ken. Oder an irgend­wann. Wie wäre es mit Kino­gut­schei­nen vom City Kino Wed­ding oder Pop­corn vom Alham­bra.

Ang­ler­be­darf
In der Tege­ler Stra­ße befin­det sich nicht nur der Maden­au­to­mat, son­dern pas­sen dazu das Angel­haus Koss.

Möbel
Ein Wed­din­ger Urge­stein ist Mabel­le­vie. Alte Möbel wer­den hier auf­be­rei­tet und Kunst­voll ver­schö­nert. So dass das alte erhal­ten bleibt, aber den­noch etwas neu­es ent­steht.
Bei Van­de­ley erhal­tet ihr 70er-Jah­re-Möbel und Desi­gn­ob­jek­te aus Skan­di­na­vi­en.

Blu­men und Co
Wenn man schon so viel zu Hau­se ist, dann kann es ja auch mal schön aus­se­hen. Unse­re Vor­schlä­ge sind Blu­men Gold­beck im Spren­gel­kiez, PILEA in der Ravené­stra­ße, oder Blu­men See­ro­se an der See­stra­ße.

All­ge­mein:
Am Sonn­tag ist der Wed­ding­markt, der ein­zi­ge in die­sem Jahr. hier gibt es wie­der aller­hand Sachen mit Wed­ding­be­zug. Die Kugel­bahn, die nun ein Kul­tur-Spä­ti ist, hat aller­lei edle Sachen in ihren Rega­len ste­hen, die sich als klei­ne Geschen­ke loh­nen. Die Gale­rie Gol­dig hat wie erwähnt auch ein brei­te­res Ange­bot und mög­li­cher­wei­se ver­kauft eure Lieblingsbar/Laden Gut­schei­ne. Vor kur­zem erschien auch ein Arti­kel über Läden rund um die Mül­ler­stra­ße.

 


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.