Was der Koalitionsvertrag dem Wedding bringt

Kommt die Tram M27? Collage Andrei Schnell.
Kommt die Tram M27? Collage Andrei Schnell.

Ja ist denn noch Wahlkampf? Der Koalitionsvertrag enthält so viele Ziele, wie man sie in einem Parteiprogramm erwarten würde. Es wird also spannend in den nächsten fünf Jahren. Es wird ein Tauziehen geben um die Projekte, die dann tatsächlich verwirklicht werden. Mal sehen wie gut die Weddinger Sozialdemokraten, Grünen und Linken in der Landespolitik vernetzt sind. Davon wird abhängen, ob zum Beispiel die Tram M 27 einst durch Wollankstraße über Prinzenallee und Pankstraße nach Moabit fahren wird. Weiterlesen

„Bei Mama“ – Gäste willkommen

Ehepaar Akil Falafel Imbiss Bei Mama

Manchmal braucht es kein großes Restaurant mit einer aufwendig gestalteten Einrichtung. Ein Wohlfühlfaktor kann auch durch eine freundliche und aufmerksame Bedienung und vor allem durch Essen, das geschmacklich überzeugt, entstehen. Im „Bei Mama“ in der Weddinger Triftstraße trifft genau das zu.

Weiterlesen

Basketball im Wedding: Der Wieselweiser (1)

Das Logo des Basketballvereins Weddinger Wiesel. Foto: VereinDie Weddinger Wiesel sind der einzige Basketballverein im Wedding und Gesundbrunnen und genauso bunt durchmischt wie ihr Heimatkiez. Profis gibt es bei den Wieseln zwar keine, dafür aber umso mehr ehrenamtliches Engagement und Liebe zum Spiel. Die 1. Herren haben es damit immerhin in die höchste Berliner Spielklasse (Oberliga) geschafft, die 1. Damen sogar bis in die Regionalliga. Im „Wieselweiser“ berichten die Wiesel ab sofort regelmäßig aus der Weddinger Basketballwelt.

Weiterlesen

Weddingmelder-Wochenschau (48/16)

Tafel Suppe Winter.jpgIm schönsten aller Berliner Stadtteile ist mal wieder allerhand los – im wahrsten Sinne des Wortes. Selbst den Winter hat es nun sogar zu uns verschlagen. Fairtrade-Fellmütze und Winterstiefel, alles schön und schick, aber es geht doch nichts über eine wärmende Suppe aus der Suppenküche, oder? Was uns sonst noch in dieser Woche vor die Weddinger Haustür getrieben hat, das gibt’s in der dieswöchigen Weddingmelder-Wochenschau. Achtung: Weihnachts-Inhalt möglich!

Weiterlesen

GWSW: Gutes Wedding gegen schlechtes Fernsehen

logo-gwsw-im-rbb„Gutes Wedding, schlechtes Wedding“ (GWSW), das ist eine weltweit einzigartige Theater-Sitcom. Seit 2003 hat sie sich zum Publikumserfolg entwickelt. Jetzt kommt die Erfolgsgeschichte auch ins Fernsehen.

Weiterlesen

Inmitten der verstrahlten Bohemiens vom Leopoldplatz

Statue "Betender Junge" und das Kaufhaus

Poet, Slamer, Dichter und Gastautor beim Weddingweiser Clint Lukas fühlt sich wohl am Leopoldplatz:

„Als ich früher im Brunnenviertel gewohnt habe, bin ich immer nur wegen des Bürgeramts zum Leopoldplatz gefahren. Ich weiß noch, wie ich aus der U-Bahn kam und sie da stehen sah, zwischen BURGER KING und der Haltestelle des 120er Busses: Arbeiter ohne Arbeit, Sprittis, Junkies, alle keine Kinder von Traurigkeit. Und ich dachte jedes Mal, Herrgottsakra, hier muss ich wirklich nicht wohnen. Inzwischen wohne ich hier und bin täglich am Leo. Weiterlesen

SOS-Kinderdorf Wedding feiert 20-jähriges mit Pomp und leisem Servus

Kirsten Spiewack vom SOS Kinderdorf Wedding zieht es nach Moabit. Foto Andrei Schnell.
Kirsten Spiewack vom SOS-Kinderdorf im Wedding zieht es nach Moabit. Foto: Andrei Schnell

Da war großer Jahrmarkt im SOS-Kinderdorf im Wedding. Die SOS-ler feierten mit vielen wichtigen Leuten das Jubiläum „20 Jahre Berufsausbildungszentrum“. Der Ausspruch „Kinder wie die Zeit vergeht“ hätte gut das Motto der Feier sein können. Gleichzeitig war es vielleicht auch ein Abschiedsfest des SOS-Kinderdorf vom Wedding. Wesentliche Teile des Standortes ziehen nach Moabit um, wo eine „Botschaft für Kinder“ gebaut wird. Umziehen wird auch die Ausbildungsküche Rossi, die derzeit noch im vierten Stockwerk ihre Gäste bewirtet.
Weiterlesen

Wo der Wedding seine Suppe auslöffelt

eiskult-suppe

Die besten Suppenbars

Für Suppen kann es draußen gar nicht kalt und dunkel genug sein. Ob eine Brühe, mit Gemüse oder mit Fleisch – wer gerne Suppen und Eintöpfe mag, kommt dank des Trends zu Suppenbars auch im Wedding voll auf seine Kosten.

Weiterlesen

Weddingweiser-Stammtisch in der Nussbreite

stammtisch.jpgMehr Kaffee oder mehr Politik? Welche Themen sollen im Weddingweiser in den nächsten Wochen verstärkt vorkommen? Was ist aktuell los im Stadtteil? Darüber und über vieles Weitere beratschlagt die Autorenrunde beim Stammtisch am Freitag (2.12.) ab 18 Uhr in der Nussbreite, Seestraße 106.

Der Stammtisch ist eine öffentliche Redaktionssitzung. Jeder, der Ideen für Texte, Fotos oder auch Videos hat oder die Autoren kennenlernen möchte, ist eingeladen, daran teilzunehmen. Regelmäßig kommen zu den Stammtischen Gäste, um neue Projekte im Wedding vorzustellen. Der Stammtisch ist damit eine gute Gelegenheit, dem Wedding den Puls zu fühlen. Kommt vorbei, hört zu, lernt uns kennen, zeigt uns Euren Wedding, werdet Weddingweiser. 😉 Außerdem haben wir einen Grund zum Feiern: den Weddingweiser gibt es am 1. Dezember nämlich seit fünf Jahren.

 

 

Dark & Twisty Coffee in der Gerichtstraße

Cécile hinter dem Tresen im "Dark & Twisty Coffee". Foto: Jules Villbrandt (www.herzundblut.com)
Cécile hinter dem Tresen im „Dark & Twisty Coffee“. Foto: Jules Villbrandt

Wenn jemand auf Tinder „Coffee“ als sein Interesse angibt, freue ich mich immer, dass es offenbar noch langweiligere Menschen gibt als mich. Ich kaufe mein Espressopulver im Gesundbrunnen-Center und wenn ich mir was gönnen will, hole ich mir den 300 Grad heißen Cappuccino bei meiner türkischen Bäckerei. Als derart große Kaffeebanausin bin ich aber nur auf den ersten Blick die schlechteste Wahl, um das Dark & Twisty Coffee zu testen.

Weiterlesen