Weddinger Empfehlungen: 3D-Bilderbücher

Totem Emilie Doerflinger, BilderbücherUnd wieder durchstöbert Émilie Peinchaud aus dem Café-Buchladen Totem in der Maxstraße originelle Bilderbücher für Groß und Klein und wählt daraus drei Empfehlungen für unsere Leser. Diesmal hat sie Bücher gefunden, die sich mit Farbfiltern oder 3D-Brillen entdecken lassen – und die dem Leser zeigen, dass Bücher lebendiger sein können als das Fernsehen. Weiterlesen

5 Orte mit gutem Kaffee an der Badstraße

Foto: Lena Meyer

Wenn uns jemand vor fünf Jahren gesagt hätte, dass es an der Badstraße gleich mehrere gute Cafés geben würde, wer hätte das für möglich gehalten? Wir sind vom Bahnhof die leicht abschüssige Straße hinabgegangen und stellen fest: Hier lässt sich’s leben, zumindest was den Kaffee an der Badstraße angeht. Weiterlesen

Weddingmelder Wochenschau #41/17

Spielen auf eigene Gefahr
Spielen auf eigene Gefahr. Manno, warum soll man selbst auf sich aufpassen?

Es ist eigentlich zu dumm, dass nicht andere für einen lernen können. Und auch Verantwortung soll man selber tragen. Wirklich zu blöd. Ja muss man denn alles alleine machen? Ach, wie schön war es doch während der Schulzeit. Da war wenigstens der Lehrer schuld, wenn man nix kapierte. Aber im Wedding ist es wie im richtigen Leben: Es kommt immer auf einen selber an. Was zum Beispiel in den letzten Tagen zu lernen war und was in der nächsten Woche zu lernen sein wird, das steht im Weddingmelder. Weiterlesen

Upper Wedding: Das Parkviertel

ParkviertelWedding ist nicht gleich Wedding. Die einen teilen ihn in die (relativ neuen) Ortsteile ein, die anderen unterscheiden den „tiefen Wedding“ vom Rest des Altbezirks. Doch wenn es einen tiefen Wedding gibt, gibt es auch einen hohen? Ein Blick ins Parkviertel. Weiterlesen

Unverblümt Kulturexpedition #18

Plakat der Kulturexpedition#18. Grafik: Georg+Georg
Plakat der Kulturexpedition#18. Grafik: georg+georg

Zum letzten Mal in diesem Jahr geht es am 20. Oktober unverblümt auf Kulturexpedition durch den Wedding. Anlässlich der Frankfurter Buchmesse und weil Herbstzeit generell Bücherzeit ist, haben wir diesmal gleich zwei Lesungen im Programm. Aber natürlich gibt es wie immer auch Live-Musik und als kleines Bonbon eine Führung durch die aktuelle Ausstellung von Nika Fontaine. Der Eintritt ist wie immer frei!

Weiterlesen

Alhambra: Umstrittene Unterhaltung im Spätprogramm

Im Cineplex Alhambra in der Seestraße stehen heute unter anderem „Blade Runner 2049“, „Es“ und „My Little Pony – Der Film“ auf dem Programm. Ein normaler Kinotag mit den üblichen Blockbustern, die dem einen gefallen, dem anderen nicht. Über die Auswahl der Filme wird sich niemand wundern, es sind einfach die aktuellen Streifen. Über einen Film, der im Spätprogramm läuft, kann man aber geteilter Meinung sein. Gezeigt wird „Tal der Wölfe: Vaterland – Kurtlar Vadisi Vatan“. Zwei Meinungen.

Weiterlesen

Louis Alfons: Auf den Burger gekommen

Neuer Burger hier, bester Burger da. Überall sprießen seit einiger Zeit die Burger-Läden aus dem Boden. Mal zu Recht als Non-Plus-Ultra-Burger betitelt, Mal eher zum Scheitern verurteilt. In der Gerichtstraße 60 hat im August ein neuer Laden eröffnet, das Louis Alfons. Hier gibt es Burger, Steak, Suppe und Salat. Wobei Burger im Mittelpunkt des Angebots stehen. Ein Besuch im neuesten Burger-Laden des Wedding.

Weiterlesen

Weddinger Freiheiten: Als die Kirche besetzt war

Auf den Stellwänden geht es um die Geschichte im Wedding und um soziales Engagement. Fotos: Andrei Schnell
Auf den Stellwänden geht es um die Geschichte im Wedding. Fotos: Andrei Schnell

Ja, das waren noch Zeiten! Als ein paar lautstarke Außenseiter verkündeten, die Stephanuskirche sei jetzt besetzt. Wobei sie mit Besetzung meinten, das Kirchenhaus gehöre jetzt ihnen und nicht mehr der amtlichen Kirche. Aus heutiger Sicht ist das unvorstellbar. Und noch viel erstaunlicher wirkt heute, dass damals nicht als erstes nach dem Sicherheitsdienst gerufen wurde. Nachzulesen ist diese Episode der Kirchenbesetzung auf einer von zwölf Stellwänden der Wanderausstellung „Weddinger Freiheiten“, die derzeit in der St.- Paul-Kirche in der Badstraße 50 zu sehen ist.

Weiterlesen

Ein entspannter „Friseur im Wedding“

Ein Kiezfriseur, der sich wohltuend von anderen abhebt, ohne selbst abzuheben: Das dürfte Josephine Roth und ihrer Mitarbeiterin Fabienne vorgeschwebt haben, als sie im September 2015 den Salon in der Martin-Opitz-Straße eröffnet haben. Auf einen originellen Friseurnamen haben sie dabei verzichtet und sich auf Anderes konzentriert. Weiterlesen

Weddingmelder Wochenschau #40/17

Ast abgebrochen
Xavier bricht einen Ast vom Baum. Foto: Andrei Schnell

Irgendwie auch gemütlich. Man liest den Kindern gerade „Robinson Crusoe“ vor, wie das Schiff wie ein Nussschale hüpft, die Rah bricht und der Kaventsmann alles und alle über Deck schmeißt. Und dann schauen die Kleinen aus dem Fenster: „So wie bei dem Baum, wo gerade der Ast abbricht?“ – „Ja, genau so. Aber jetzt mache ich uns erst einmal einen Tee, aber Euren ohne Rum!“ Wie es anderen Weddingern mit Xavier erging, verraten diese Kommentare auf Facebook. Was sonst noch wichtig war und wird, das steht im Weddingmelder.

Weiterlesen