Kategorie: Zwischen Nauener und Brunnenplatz

Ein entspannter „Friseur im Wedding“

Ein Kiezfriseur, der sich wohltuend von anderen abhebt, ohne selbst abzuheben: Das dürfte Josephine Roth und ihrer Mitarbeiterin Fabienne vorgeschwebt haben, als sie im September 2015 den Salon in der Martin-Opitz-Straße eröffnet haben. Auf einen originellen Friseurnamen haben sie dabei verzichtet und sich auf Anderes konzentriert. Weiterlesen

Auf Schienen durch den Wedding

Auf die schiefe Bahn kann man im Wedding leicht geraten – aber meistens ist es leichter, in die richtige Bahn zu steigen. Zum Glück gibt es jede Menge Stellen im Wedding, wo Schienen eine Rolle spielen. Weiterlesen

Per Anhalter durch die Barlaxis (4)

In der Moritz-Bar. Foto: Lena Meyer

Zieht die Raumanzüge an Weddinger! Am 2. Oktober startet der unendliche Unwahrscheinlichkeitsantrieb wieder durch. Zum vierten Mal findet das Barhopping-Event „Per Anhalter durch die Barlaxis“ statt – unter dem Motto: ein Abend, ein Wedding, fünfzehn Bars. Weiterlesen

Alle Grundschulen im Wedding

Achtung Autofahrer, hier ist eine Schule in der Nähe! Foto: Dominique Hensel
Achtung Autofahrer, hier ist eine Schule in der Nähe! Foto: Dominique Hensel

Schultüten und Geschenke gibt es nur für die ganz kleinen ABC-Schützen. Für alle anderen Weddinger Schulkinder ist heute einfach so erster Schultag nach den Sommerferien. Jetzt wird hinter den großen Türen in den altehrwürdigen und neuen Schulhäusern wieder an jedem Wochentag gelernt – bis zum 20. Oktober, dem letzten Schultag vor den Herbstferien. Dann endet die erste Etappe des neuen Schuljahres. Im Wedding gibt es insgesamt 22 Grundschulen, wobei gerade eine ganz neue entsteht. Ein Überblick.

Weiterlesen

Wahlentscheidung? Kinderleicht!

Kolumne Alles begann mit einem kleinen blauen Button. Der kleine Weddinger machte ganz große Augen als er ihn sah. Er war klein und blau mit roter und weißer Schrift drauf. Das war 2011, der kleine Weddinger war drei Jahre alt und er wurde von Papa in die Hugo-Heimann-Bibliothek im Brunnenviertel mitgeschleppt, weil die große Schwester bei der U18-Jugendwahl dort ihre Stimme abgeben sollte. Wer sich eine Partei aussucht und ankreuzt, bekommt einen Button, erklärte Papa dem kleinen Sohn. Sofort war klar: Ich will auch!

Weiterlesen

Reinickendorfer Straße: Viel Charakter

Eine glanzlose, nicht ganz geradlinige Straße wie die Reinickendorfer verdient wie so viele Weddinger Straßen einen zweiten Blick. Die einzige Bundesstraße des Wedding (B 96) durchzieht unseren Stadtteil von Nord nach Süd genau an der 2001 recht willkürlich gezogenen Grenze zwischen Wedding und Gesundbrunnen. Doch gerade diese vermeintlich nichtssagende Straße ohne Sehenswürdigkeiten ist typisch für die Weddinger Mischung und erzählt viel vom Charakter unseres dichtbesiedelten Stadtteils. Weiterlesen

Jeder kann Kunst machen

Der Eingang zu den Gerichtshöfen von der Gerichtstraße. Foto: Hensel
Der Eingang zu den Gerichtshöfen von der Gerichtstraße. Foto: Hensel

Kostenlose Kunstkurse für im Wedding wohnende Geflüchtete und Nachbarn

In Kooperation mit dem Netzwerk für Engagement und Nachbarschaft Misch mit!, dem Quartiersmanagement Pankstraße und der Gesobau bieten die Künstler der Gerichtshöfe für im Wedding wohnende Geflüchtete und Nachbarn Kunstkurse an. Unter dem Motto: “Jeder kann Kunst machen“ sind alle willkommen, auch ohne Vorkenntnisse, sich in anderthalb Stunden mit „etwas anderem“ zu beschäftigen, sich auszutauschen und kennenzulernen. Materialien sind vorhanden, Ideen und Wünsche kann jeder mitbringen.

Die Anbieter freuen sich auf eine bunt gemischte Gruppe deutscher und nichtdeutscher Herkunft.

Termine: jeden Dienstag ab 5. September

Uhrzeit: 19 bis 20.30 Uhr
 Ort: Gerichtshöfe (Aufgang 3, 3. Etage), Gerichtstraße 12-13 Wiesenstraße 62

Anmeldung online: Website

Infos und Kontakt Kunstkurse: Andrea Wallgren, andrea@wallgren.org,

Tel.: 0170 81 77 077

Quelle: Pressemitteilung

Weddingmelder-Wochenschau #33/17

Wenn ihr euch bei der S-Bahn eine Vier-Fahrten-Karte kauft, nicht wundern: es kommen nur zwei Fahrscheine heraus. Das soll aber so. Autofahrer hingegen haben Grund zur Freude: die Baustelle auf der Rudolf-Wissell-Brücke auf der Stadtautobahn wird schon morgen vorzeitig beendet. Und sonst? Es steht in der Wochenschau. Weiterlesen

Finger weg von unseren Baumscheiben!

Baumscheibe Bepflanzung
Eine Baumscheibe: angemeldet oder nicht?

Der Umgang des Bezirks Mitte mit von Bürgern eigeninitiativ bepflanzten Baumscheiben ist berlinweit ziemlich einmalig: Die Bepflanzungen und Zäune werden kurzerhand entfernt, weil sie eine Unfallgefahr für Fußgänger darstellen können. Mit diesem juristisch nachvollziehbaren, aber wenig bürgerfreundlichen Verfahren ist die Stadtteilvertretung Müllerstraße nicht einverstanden und hat sich mit einem offenen Brief an die zuständige Stadträtin Sabine Weißler (Grüne) gewandt. Weiterlesen

3 gute Ideen für Bewegung

Fitnessgeräte RehbergeJeder braucht irgendeine Motivation, um sich mehr zu bewegen. Mancher hat einen großen Bewegungsdrang, andere kriegen den Kick erst durch den ärztlichen Ratschlag zu mehr Sport und wieder andere freuen sich am Spaß an Bewegung in der Gruppe. Für jede Zielgruppe gibt es im Wedding ein maßgeschneidertes Angebot, und das Beste ist: es entstehen dabei keinerlei Kosten! Weiterlesen