/////////

Wedding kurz & knapp

Der Wed­ding ent­wi­ckelt sich – sehr lang­sam an der Cat­cher­wie­se, lang­fris­tig ins Ter­mi­nal A sowie hier und jetzt in der Wie­sen­burg. Dazu gibt es Wild­bie­nen, immer mehr Bäu­me und die Mög­lich­keit zum Mit­re­den rund um die Mül­ler­stra­ße. In der kom­men­den Woche kommt

weiterlesen
///

Radweg in der Müllerstraße:
Stadtteilvertretung mahnt Tempo beim Radwegbau an

Die Mül­ler­stra­ße ist eine leben­di­ge Geschäfts­stra­ße mit vie­len Start- und Ziel­punk­ten für den Rad­ver­kehr. Eine siche­re Rad­in­fra­struk­tur ist hier nicht nur ange­bracht, sie ist seit lan­gem über­fäl­lig! Hier die Stel­lung­nah­me der Stadt­teil­ver­tre­tung Mül­ler­stra­ße zum ange­kün­dig­ten Radwegbau. 

weiterlesen
//////

Ungewöhnliche Kunst:
Very Ugly Plates: Schwarzer Humor auf bunten Tellern

Das sind Teller, die gut zum Wedding passen: international, frech und gerne selbstironisch. Mit lustigen und oft provokativen Sprüchen macht die polnische Künstlerin Kamilek Majcher aus alten Porzellantellern "Very Ugly Plates", die sie im Wedding malt und in die ganze Welt verkauft.

weiterlesen
/////

Unser Zuhause:
Warum ich in den Wedding zog – und hier so gern lebe

Wenn man lan­ge an einem Ort lebt, emp­fin­det man die­sen irgend­wann ganz selbst­ver­ständ­lich als Zuhau­se. Den Wed­ding nen­nen nur die wenigs­ten sei­ner Bewohner:innen als Geburts­ort, die­ser Stadt­teil ist schon immer ein Ort der Ein­wan­de­rung und des Tran­sits gewe­sen. Wie­der Ande­re sind hier

weiterlesen
1 2 3 295