//

Der neue Second-Handladen der Caritas Berlin

Fundstück aus dem Second-HandladenKlei­dung aus zwei­ter Hand zu kau­fen ergibt nicht nur aus wirt­schaft­li­chen Grün­den Sinn. Man schont auch Res­sour­cen und kann sich auf aus­ge­fal­le­ne schö­ne Ein­zel­stü­cke freu­en. Die Cari­tas hat einen neu­en Second-Hand­la­den an der Gren­ze zwi­schen Wed­ding und Rei­ni­cken­dorf eröff­net. Dort fin­den Frau­en, Män­ner und Kin­der Klei­dungs­stü­cke, Taschen und Schu­he. Der Erlös aus dem Ver­kauf fließt in die Arbeit der Cari­tas mit all ihren Diens­ten und Pro­jek­ten  wie die Woh­nungs­lo­sen­hil­fe, Sucht­hil­fe, Kinder‑, Jugend- und Fami­li­en­hil­fe. Der Laden dient somit einem guten Zweck.

Kleiderkammer öffnet sich

Schrä­ge Mus­ter, fal­sche Pel­ze, Mar­ken­kla­mot­ten, Opi-Style, Samm­ler, Freaks, Vin­ta­ge­trüf­fel­su­cher, Mode­be­wuss­te oder nur Spar­sa­me …..- der neue Second­hand­la­den der Cari­tas hat eini­ges zu bie­ten. Seit Sep­tem­ber 2020 läuft an drei Nach­mit­ta­gen in der Woche der Ver­kauf von Second­hand­wa­re. Mit dabei ist die gan­ze Palet­te des Mode­kos­mos. Wer sich indi­vi­du­ell klei­den möch­te, Spaß am Aus­pro­bie­ren hat, der ist hier willkommen.

Pro Jahr wer­den etwa 100 Ton­nen Klei­dungs­stü­cke an die Cari­tas gespen­det. Seit Beginn der Coro­na-Pan­de­mie ist zudem eine erhöh­tes Spen­den­vo­lu­men von aus­sor­tier­ten Sachen zu spü­ren – daher wur­de das Ange­bot an Tex­ti­li­en höher als die Nach­fra­ge und über­stieg im Som­mer sogar die Lager­ka­pa­zi­tä­ten. So ent­stand die Idee zum Ver­kauf an alle Inter­es­sier­ten für einen guten Zweck.

Nach wie vor gibt es in der Klei­der­kam­mer vor­mit­tags ein ehren­amt­li­ches Team, das Klei­dungs­stü­cke an bedürf­ti­ge Fami­li­en und Ein­zel­per­so­nen wei­ter­gibt. Gegen Nach­weis erhal­ten sie die Beklei­dung kostenlos.

Second­hand­la­den im Hinterhof

Resi­denz­str. 90 / Ein­fahrt Reginhardstraße 
Öff­nungs­zei­ten Mi-Fr 15–18 Uhr

weddingweiserredaktion

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.