Gerade jetzt: Solidarität und Sachspenden für obdachlose Personen

In den letzten Wochen bekamen Begriffe wie Solidarität und Nachbarschaftshilfe einen ganz neuen Stellenwert. In etlichen Gruppierungen über Facebook, Telegram und anderen sozialen Netzwerken verbinden sich immer mehr hilfsbereite Menschen, um trotz (oder gerade wegen9 Corona denen zu helfen, die es jetzt besonders hart trifft. Berichtet haben wir bereits über Hilfsangebote für Risikogruppen, die durch die Übernahme von Einkäufen oder mit dem Hund spazieren gehen, entlastet werden. Aber was ist mit der Vielzahl an obdachlosen Menschen, welche aufgrund der aktuellen Lage kaum mehr über die Runden kommen? Wir stellen euch die Gabenzäune vor.

Mitmachen bei „Mein Wedding 2020“

 

Die Müllerstraße "Mein Wedding 2019" (c) Foto von Susanne Haun

Um ein Haar hätte es die beliebte und etablierte Open Air-Ausstellung „Mein Wedding“ auf dem Mittelstreifen der Müllerstraße in diesem Jahr nicht mehr gegeben – wenn sie nicht auf Privatinitiative hin gerettet worden wäre. Und außerdem gibt es diesmal sogar ein Preisgeld für die drei Gewinner-Entwürfe. Es gibt also viele Gründe, sich über diesen Aufruf zu freuen – und mitzumachen.

Ungewöhnliche Geschäfte im Wedding (Teil 2)

Lange vergessener Laden in der Seestraße

Im Wedding gibt es eigentlich nichts, was es nicht gibt. Vor allem aber verstecken sich im Kiez ungewöhnliche Läden, die wir als Weddinger unbedingt unterstützen sollten. Denn bevor alles nur noch von den immer gleichen Ketten dominiert wird, sollten wir uns an den vielen bunten Shops erfreuen, die es zum Teil schon sehr lange gibt. Hoffen wir, dass das angesichts steigender Mieten noch lange so bleibt. In unsere Serie stellen wir euch einige besondere Läden vor.

Eure Lieblingsorte für Kuchen

Auf der Suche nach dem besten Kuchen im Wedding haben wir uns vor kurzem per Newsletter an unsere Leserschaft gewandt. Wer mit uns den persönlichen Geheimtipp für süße Verführungen teilte, hat schon viel getan. Zum Einen an der Verlosung für ein Stück Schokokuchen und eine Tasse Espresso im Café Tara teilgenommen und zum Anderen natürlich den Lieblingsort im Kiez unterstützt!

Berlinale bleibt noch etwas im Wedding

Berlinale-Karten
Berlinale-Karten für die beiden Vorstellungen im City Kino Wedding. Foto. Hensel

Nun ist sie weitergezogen, die Berlinale. Am Samstagsabend (22.2.) ist das große Filmfestival im Wedding zu Gast gewesen. Im City Kino Wedding gab es einen spannenden Berlinale-Abend mit zwei Filmen. Für alle, die keine Karten für die ausverkauften Veranstaltungen bekommen haben, gibt es hier ein paar gute Tipps für noch mehr Berlinale in der Nachbarschaft.

Auch dieses Jahr kommt die Berlinale in den Kiez

Berlinale goes Kiez
Foto: Albert Warth, 2015

Am Donnerstag, den 20. Februar, ist es wieder soweit und die Stadt widmet sich zum – Achtung Jubiläum – 70. Mal den Bären, denn die Berlinale kommt samt neuer Festivalleitung wieder in die Kinos der Hauptstadt. Aber nicht alles wird neu und anders sein, schließlich ist der Wedding dieses Jahr erneut Spielort für gleich zwei Filme!

Wedding bekommt einen neuen Kinosaal

Baustelle im Kino Alhambra. Es entsteht eine neuer Kinosaal.
Noch sieht es nicht wie ein Kinosaal aus und Kinosessel gibt es auch noch nicht. Kinochefin Hanna Dobslaw hat extra für das Foto einen Sessel hineingestellt. Foto: Hensel

Das ist in heutzutage ein kleine Sensation, was das Cineplex Alhambra gerade hinter den Kulissen vorbereitet. Im Multiplex-Kino an der Ecke Seestraße und Müllerstraße wird gerade ein neuer Kinosaal eingerichtet. Während anderswo ganze Kinos schließen und die Zuschauerzahlen sinken, erweitert das Alhambra seine Kapazitäten – allerdings nur um wenige Plätze. „Das wird ein Studio-Kino mit drei Reihen a fünf Plätzen plus einigen Sitzsäcken“, sagt Kinoleiterin Hanna Dobslaw. Es werden also knapp 20 neue Plätze entstehen.