Was, wann, wo Wedding (49. Woche)

VeranstaltungstippsGibt es ein Leben ohne Weihnachten? Klaro, das gibt es! Diese Veranstaltungstipps sind komplett ohne Lebkuchen, Glühwein und Adventsgesang. Nur an einer Stelle gibt es ein wenig Schnee – aber das war’s dann auch schon. Diese Ausgehtipps sind für alle, die im Wedding etwas erleben wollen ohne gleich weihnachtliche-besinnlich zu werden. Für alle anderen gibt es unser ständig aktualisiertes Spezial mit weihnachtlichen Veranstaltungstipps. Jedem das Seine, aber allen ganz viel Wedding!

Was, wann, wo Wedding – bis Weihnachten 2018

Die einen freuen sich, die anderen nicht. Sicher ist aber: Weihnachten ist nicht mehr weit. Bereits jetzt beginnt die Zeit der Weihnachtsmärkte und der Adventskonzerte. Aber der Wedding hat noch viel mehr Weihnachtliches parat: Weihnachtsgänse-Bowling, eine Weihnachtstanzparty, Weihnachtspunsch und so weiter und so fort. Wir haben in diesen Weihnachten-Spezial-Ausgehtipps alles zusammengesammelt, was so richtig weihnachtet – inklusive der Gottesdienste rund um den 24. Dezember. Die Weddingweiser-Redaktion wünscht viel Spaß bei Punsch und Wärmefeuer, auf dem Karussell und beim Stöbern nach Geschenken!

Weddingmarkt wird doppelt weihnachtlich

Kunst & Design am Lagerfeuer  Am 2. und 3. Adventssonntag erstrahlt der Weddingmarkt im weihnachtlichen Glanz – am 9. Dezember von 13-20 Uhr und am 16. Dezember von 13-21 Uhr – mitten im Wedding auf dem Leopoldplatz, vor der historischen Schinkel-Kirche (Alte Nazarethkirche). Dieses Jahr können bei diesem Weihnachtsmarkt ganz besondere Geschenke unter den Weihnachtsbaum gelegt werden, denn der Besuch beim winterlichen Weddingmarkt verspricht außergewöhnliche Kunst, Design und echte Handwerksliebe.

3 mal leckerer Orient auf der Müllerstraße

Raha bei „Merelly“

Wie gut, dass nicht nur Menschen aus aller Herren Länder den Wedding ihr Zuhause nennen. Sie bereichern auch unsere Einkaufsstraßen um interessante Spezialitäten. Natürlich würden der Müller- und der Badstraße auch ein paar Dönerbuden weniger ganz gut tun. Auch die Pizza auf die Hand ist nicht gerade ein kulinarisches Alleinstellungsmerkmal. Dennoch gibt es ein paar Orte, wo einem die Produktauswahl und der Geschmack immer einen Ausdruck des Erstaunens aufs Gesicht zaubert. Wir haben euch drei Orte herausgesucht.

Filme von Frauen beim Furora Film Festival

Nationa Garden Her wall (C) Olympia Mytilinaiou

Ein feministisches Filmfestival findet erstmals am 7. und 8. Dezember zum ersten Mal im City Kino Wedding und dem Centre Français de Berlin statt. Es präsentiert Filme von Frauen aus der Filmbranche, die am Anfang ihrer Karriere stehen. Ein Rahmenprogramm ermöglicht die Vernetzung und den Austausch zwischen Berufsanfängerinnen und Expertinnen aus der Branche.

Zwei glanzlose Partnerstädte des Wedding

Dezenter Hinweis auf eine Partnerstadt

Auf einer Rückreise von Frankreich nach Berlin kam ich an einem Autobahnschild vorbei, darauf steht „Tourcoing“. Moment, gibt es nicht eine Tourcoingstraße bei uns im Wedding? Tatsächlich, in der Siedlung am ehemaligen Quartier Napoléon, der heutigen Julius-Leber-Kaserne, wurde eine Straße so benannt. Tourcoing ist nämlich seit 1995 die Partnerstadt des Wedding. Auch bei der Bezirksfusion ist das so geblieben und der Bezirk Mitte hat die Partnerschaft übernommen.

„Der Wedding ist da, aber ich bin weg“

Steigende Mieten, fehlender (sozialer) Wohnraum und Verdrängungsdruck. Kaum ein Thema beschäftigt die Berliner Stadtgesellschaft aktuell so sehr wie der überlastete Wohnungsmarkt sowie die Hürden und Schikanen beim Finden und Behalten einer Wohnung. Obwohl davon unterdessen weite Teile der Bevölkerung betroffen sind, ist der Zugang zu Wohnraum trotzdem nicht für alle gleich. Für einen Stadtrundgang namens „Der Wedding ist da, aber ich bin weg“ hat sich das Projekt „grenzgänger I berlin“ mit dem Thema Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt auseinandergesetzt. Wen betrifft sie besonders, welche Mechanismen stecken dahinter und was können Betroffene eigentlich dagegen unternehmen?