Kategorie: Kultur

Das Favourites Film Festival kommt in den Wedding

Momentaufnahme aus dem Film "Our Mother", dem Eröffnungsfilm des Favourites Film Festival. Foto: Promo.
Momentaufnahme aus dem Film „Our Mother“, dem Eröffnungsfilm des Favourites Film Festival. Foto: Promo.

Das 2010 gegründete Filmfest trägt zurecht den Namen Favourites Film Festival (FFF). Zu sehen gibt es nur Filme, die auf anderen Festivals vom Publikum ausgezeichnet wurden. Es geht also um Filme, die es ohne Knut Elstermann und Kollegen in die Herzen der Leute geschafft haben. Nun zieht das FFF von Moabit nach Wedding. Am 7. September geht es los mit dem französischen Film „D’une pierre deux coups / Our Mother“. Der Film wird als Deutschlandpremiere im City Kino gezeigt. Das Programm des fünftägigen Festivals verspricht viel Abwechslung (Tickets 6 Euro, Pass 30 Euro). Wir sprachen mit Anna Jurzik, eine der beiden Gründerinnen des Filmfestivals.

Weiterlesen

Politwochen

Klaus Lederer (Die Linke) und Volker Surmann bei den Politwochen der Brauseboys. Foto Andrei Schnell.
Klaus Lederer (Die Linke) und Volker Surmann bei den Politwochen der Brauseboys. Foto Andrei Schnell.

Für die Brauseboys ist es die dritte Wahl, bei der sie Politwochen auf der Lesebühne veranstalten. Und auch ihr erster Gast in diesem Jahr, Klaus Lederer (Linke), stand schon einmal im La Luz auf der Bühne. Unterhaltung und Politik bringen die Politwochen zusammen. Oder stellen zumindest beides nebeneinander. Beim Auftakt der diesjährigen Reihe am 25. August hat sich das Publikum amüsiert, Klaus Lederer war schlagfertig und es gab Neuigkeiten zu erfahren.

Weiterlesen

5. Weddinger Sprach- und Lesewoche mit Nils Heinrich

5. Sprach- und Lesewoche. Grafik: Sprach- und Lesewoche.
5. Sprach- und Lesewoche. Grafik: Sprach- und Lesewoche.

Am 10. September endet die 5. Weddinger Sprach- und Lesewoche mit einem Höhepunkt: Der Kabarettist Nils Heinrich kommt um 21 Uhr ins Mastul in der Liebenwalder Straße. Das wird der Abschluss von 8 Tagen Literatur, Hör- und Leseproben und Sprachspielen. Der Auftakt am 2. September wird mit einer Gala – wie die Organisatoren sagen – im Centre Francais in der Müllerstraße gefeiert. 22 Veranstaltungen verteilen sich im gesamten Wedding. Das Programm ist auf Facebook veröffentlicht.

Weiterlesen

La Luz: Aus Fabrik wurde Event-Saal

(C) Sigrun Wetzel
(C) Sigrun Wetzel

Selbst wer eine größere Veranstaltung durchführen will, wird im kleinen Malplaquetkiez fündig. Etwas versteckt in den Osramhöfen ist das LaLuz zuhause. Mit einer Kombination aus Restaurant und Veranstaltungslocation bieten Guido Wendering und seine internationale Crew für jede Form von Tanz- und Theaterveranstaltungen, Konzerten, Hochzeitsfeiern, Geschäftsessen, Geburtstagsparties, Seminaren oder Workshops den passenden Ort – bezauberndes Ambiente inklusive. Weiterlesen

Graffiti, Murals, Wandbemalungen – von schön bis sehr schön

Gewachsen auf Beton. Wandbild der Boateng-Brüder. Foto (C) OTFW Berlin/Wikimedia Commons.
Gewachsen auf Beton. Wandbild der Boateng-Brüder. Foto (C) OTFW Berlin/Wikimedia Commons.

1. Gewachsen auf Beton

Dieses Wandbild „Gewachsen auf Beton“ an der Kreuzung Pankstraße und Badstraße ist zu einem Wahrzeichen des Weddings geworden. Oder nicht?

Der Weddingweiser zeigt die – in unseren Augen – schönsten Wandbilder und Graffiti im Wedding. Und, das geben wir zu, die wir in unserem Archiv finden konnten. Du hast auch ein Foto von einer schönen Weddinger Wandbemalung? Dann schicke es uns zur Veröffentlichung zu. Weiterlesen

Workshop in den Uferstudios: Der perfekte Bankraub

 

Foto (C) Joseph Plotzki
(C) Joseph Plotzki

Finanzielle Unabhängigkeit, den Kampf ums Überleben gewinnen, Superheld oder Pop-Star sein, Adrenalin-Kick, lebenslange Komplizenschaft und ewige romantische Verbundenheit, Verschwörung, siegreiches Überlisten, Täuschungstechniken – die Fantasien und Assoziationen, die sich mit Banküberfällen verbinden, sind beinahe so verschieden wie die Menschen, die sie haben. Weiterlesen

Internationale Musiktage mit 2300 Pfeifen

Die Hill-Orgel in der St. Afra-Kirche in der Graunstraße. Foto: Institut St. Philipp Neri Berlin
Die Hill-Orgel in der St. Afra-Kirche in der Graunstraße. Foto: Institut St. Philipp Neri Berlin

Dieser Text handelt für die meisten Leser von einem eher ungewöhnlichen Thema: von einer Orgel. Das Instrument steht in Kirche der St. Afra-Gemeinde in der Graunstraße 31. Es soll die größte und schönste englische Orgel in Deutschland sein. Wer weiter liest, erfährt einiges über die Orgel und auch von den 1. Internationalen Hill-Orgel-Tagen, die am Mittwoch (17.8.) beginnen.

Weiterlesen

Kulturexpedition unverblümt, Klappe die 10.!

(c) Turmverein
(c) Turmverein

Man muss die Feste feiern wie sie fallen und wenn sie fallen dann feste feiern. Die unverblümt-Kulturexpedition feiert ein rundes Jubiläum. Zum nunmehr zehnten Mal lief das spannende Projekt rund um das Quartier Pankstraße über die Bühne – im wahrsten Sinne des Wortes. Gewohnt ungewöhnlich geht es am Donnerstag, den 18. August 2016 ab 18:00Uhr los. Dieses Mal unter anderem mit dem Brausejungen-Original Robert Rescue, Lyrikeinlagen von Studio Coolio im Baumhaus, einer Swing-Tanzeinlage vor’m Kugelblitz sowie den tollen Menschen hinter dem Projekt „Flüchtlinge willkommen“. Sorry Gilberto und Yatao sind ebenfalls mit von der Partie und werden sicherlich auch die eine oder andere Kerze auf eurem Kuchen spektakulär ausblasen.

Weiterlesen

Lari und die Pausenmusik: Schnaps und Revolution

schnaps_coverFrüher hieß es: Arbeit ist Arbeit und Schnaps ist Schnaps. Doch so einfach liegen die Dinge heutzutage nicht mehr. „Liebe, Schnaps und Revolution“ heißt die zweite CD der Weddinger Band „Lari und die Pausenmusik“. Die Botschaft hinter den fünf Songs: Revolution ist wichtig, Liebe natürlich auch und Schnaps – trallalalala – gehört dazu. Macht ja sonst auch keinen Spaß. Zu hören sind „Lari und die Pausenmusik“ übrigens ganz demnächst im Wedding. Mehr dazu weiter hinten im Text.

Weiterlesen