Fête de la Musique 2018 im Wedding

Achtung Musik! Hier bei der Fête de la Musique im Wedding 2012. Foto: S. Sallmann
Achtung Musik! Hier bei der Fête de la Musique im Wedding 2012. Foto: S. Sallmann

Der längste Tag des Jahres steht bevor und damit auch die längste Musiknacht. Am 21. Juni findet die Fête de la Musique statt. Umsonst und draußen gibt es dann wieder unzählige Konzerte, auch im Wedding. Hier ist die Fête de la Musique 2018 im Wedding – von A-Z sortiert.

Galerie Wedding: Wer bin ich und wer bist du?

Ausstellungseröffnung I AM LARGE in der Galerie Wedding (c) Foto von Susanne Haun

Bis zum 15. Juli zeigt die Galerie Wedding im Rathaus Wedding in der Müllerstraße die Ausstellung „I Am Large, I Contain Multitudes“. Sie fragt mit den Exponaten nach den Dingen, die dem Leben einen Sinn geben und wie eine erfolgreiche Selbstinszenierung gelingen kann. Frei übersetzt lautet der Titel der Ausstellung „Ich bin selbstbewusst und besitze viele Fähigkeiten“.

Uferstudios: AUSUFERN ist zurück

Anknüpfend an die erfolgreiche Ausgabe in den vergangenenen Jahren lädt die Programmreihe „Ausufern“ von Juni bis September wieder zu Kunstprojekten in die Uferstudios und deren Umgebung ein. Immer an den ersten vier Tagen des Monats und immer eintrittsfrei präsentiert die Reihe auch in diesem Jahr wieder Tanzveranstaltungen an der Badstraße. Und auch den Nachbarschaftsflohmarkt gibt es in diesem Jahr wieder.

„L’Af“: Buntes Straßenfest in der Lüderitzstraße

Die Lüderitzstraße hat in letzter Zeit viele Schlagzeilen produziert. Sie soll auf Beschluss der Bezirksverordneten einen neuen Namen bekommen, da der Namensgeber nicht weiter geehrt werden soll. Zuletzt war die Ecke zur Kameruner Straße in den Schlagzeilen, da ein vernachlässigtes und illegal bewohntes Haus von der Polizei geräumt werden musste. Nichtsdestotrotz ist die Lüderitzstraße eine lebendige Straße voller kreativer Läden und Werkstätten. Eine neuer Verein mit dem Namen „Ladenstraße Afrikanisches VIertel e.V.“ stellt am Samstag, den 2. Juni ein Straßenfest auf die Beine.

Kulturpalast: Nach der Party ist vor der Party

Kulturpalast Wedding international. Foto: Stefanie Rumpler
Kulturpalast Wedding international. Foto: Stefanie Rumpler

Der Kulturpalast Wedding International stand im vergangenen Jahr wegen einer Sanierung und einer damit verbundenen drastischen Mieterhöhung kurz vor der Schließung. Heute um 20 Uhr lädt der Ausstellungsraum im Soldiner Kiez zu einer nächsten Vernissage ein. Im Rahmen des Ausstellungs- und Eröffnungswochenendes der Kolonie Wedding zeigt der Kulturpalast somit auch: wir sind noch da!

Unverblümt Kulturexpedition #21: Tanzt vor dem Vulkan

Foto: Gerald von Foris

Nach der Kulturexpedition ist vor der Kulturexpedition und so zieht die unverblümte Karawane am 24. Mai wieder los. Start ist um 18 Uhr im Sanitätshaus TOC Streicher  in der Reinickendorfer Straße 13. Zwischen Stützstrümpfen und Rollatoren wird Hannes Köhler aus seinem Roman „Ein mögliches Leben“  lesen. Er wird von Martin erzählen, der mit seinem Großvater Franz eine letzte große Reise nach Amerika unternimmt und so die Vergangenheit des alten Mannes lebendig werden lässt. Umerziehungsprogramme spielen hier ebenso eine Rolle wie die Präsenz des Nationalsozialismus und massive Gewalt in US-Camps während des Zweiten Weltkrieges. Verankert ist sein Roman aber in der Gegenwart: Er befasst sich damit, wie tief Erfahrungen von damals bis heute in Familien wirken.

Freiluftkino Rehberge: Die zehnte Saison

10 Jahre Freiluftkino
Zehnte Saision im neunten Jahr. Grafik: Piffl Medien

2018 minus 2009 ergibt im Matheunterricht 9. Trotzdem ist es schon die zehnte Saison, im Freiluftkino Rehberge, die am Freitag (18.5.) beginnt. Wer es nicht glaubt, zählt mit den Fingern nach. Aus der Sparte Freiluftkino ist irgendwann zwischen erster und zehnter Saison ein Erfolg geworden.  Das wird gefeiert.

Kolonie Wedding: Kunst vor der Linse

Ausstellungsraum der Kolonie Wedding: Das Prima Center in der Biesenthaler Straße. Foto: Hensel
Ausstellungsraum der Kolonie Wedding: Das Prima Center in der Biesenthaler Straße. Foto: Hensel

Einmal im Monat eröffnen im den Galerien im der Kolonie Wedding im Soldiner Kiez die Ausstellungen. Kunstliebhaber können so von Vernissage zu Vernissage gehen und viele Entdeckungen machen. Am Freitag (27.4.) war es wieder so weit. Sieben Galerien luden zu Eröffnungen ein. Eine Führung wies den Weg zu den Orten der Kunst, es kamen wieder Besucher aus der ganzen Stadt. Am heutigen Sonntag (29.4.) gibt es eine weitere Führung. Doch zunächst eine Fotorückblick auf die Führung am Freitag.