Wedding kurz & knapp

Wedding kurz & knappVieles ist unsicher in dieser beginnenden Adventszeit. Was ist erlaubt, was verboten und was ist einfach unvernünftig? Die Antworten der Behörden kommen oft kurzfristig, weil die Lage noch unklar ist oder sich gerade ändert. Der Kreativität der Weddinger tut das keinen Anbruch. Mit interessanten Ideen und viel Abstand manövrieren sie durch diese Corona-Zeit. Doch manche Wedding-News, man glaubt es kaum, hat gar nichts mit der Pandemie zu tun! Hier ist, was wir für Euch herausgefunden haben.

So war der Wahnsinn mit den Flugzeugen über dem Wedding

Am 2. Januar 1960 begann der zivile Flugverkehr am Flughafen Tegel, der am 8. November 2020 endete. 1974 wurde das heutige sechseckige Terminalgebäude mit einer Kapazität von 2,5 Millionen Fluggästen pro Jahr eröffnet. Planende Architekten waren Meinhard von Gerkan, Volkwin Marg und Klaus Nickels. Im Jahr 2019 wurden 22 Millionen Passagiere abgefertigt. Das ist fast das Zehnfache der ursprünglichen Planung und immer noch das Doppelte der geplanten Kapazität nach Ausbau mit verschiedenen Provisorien. Alle 2 Minuten fand bis kurz vor der Corona-Pandemie eine Flugbewegung statt. Vom Fluglärm waren eine Viertelmillion Einwohner betroffen, von Pankow über Reinickendorf, den Tegeler See bis Spandau und weitere Außenbezirke, mehr als an jedem anderen Flughafen in Deutschland. Selbst während der Flugverbotszeiten nachts zwischen 23.00 und 6.00 Uhr fanden jährlich mit steigender Tendenz ca. 1.000 Flugbewegungen statt. Die Flugzeuge flogen immer, zu jeder Tages- und Nachtzeit, bei jedem Wetter, knapp über den Straßen und Dächern, egal ob Mensch und Natur Ruhe und Erholung brauchen, in einer nicht enden wollenden dichten Folge. Hier einige Fotos vom Kurt-Schumacher-Platz sowie vom Himmel über einem Hinterhof in der Sternstraße in Gesundbrunnen.

Wedding kurz & knapp

Wedding kurz & knappHoppla, schon wieder Wedding-News? Korrekt! Wenn das Leben wegen der Corona-Eindämmungsmaßnahmen runterfährt, fahren wir hoch. Ab sofort und mindestens bis zum Ende dieses zweiten Lockdowns erscheint Wedding kurz & knapp jede Woche. Der Tag und der Umfang sind ebenfalls etwas anders: ab jetzt kommen die Nachrichten aus den Kiezen bei uns sonntags und ab jetzt sind sie wirklich kurz & knapp. Jede Woche wählen wir sieben Meldungen aus – für den schnellen Überblick über das Wichtigste in dieser unübersichtlichen und sich schnell ändernden Zeit.

Die besten Nebenstraßencafés – Kiez für Kiez

Das Schöne am Wedding ist: ihr könnt inzwischen in jedem Kiez in ein schönes Tagescafé einkehren. Dafür braucht ihr euch nicht einmal an den lauten Hauptstraßen ins Gewühl stürzen, oft sind die netten Cafés in den Seitenstraßen. Wenn man für jede Nachbarschaft entscheiden müsste, wo es sich tagsüber am nettesten abhängen lässt, wird es in manchen Weddinger Gegenden schon schwierig, sich zu entscheiden. Wir hätten da mal ein paar Vorschläge, wohlgemerkt: für Nebenstraßen-Cafés. 

Der neue Second-Handladen der Caritas Berlin

Fundstück aus dem Second-HandladenKleidung aus zweiter Hand zu kaufen ergibt nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen Sinn. Man schont auch Ressourcen und kann sich auf ausgefallene schöne Einzelstücke freuen. Die Caritas hat einen neuen Second-Handladen an der Grenze zwischen Wedding und Reinickendorf eröffnet. Dort finden Frauen, Männer und Kinder Kleidungsstücke, Taschen und Schuhe. Der Erlös aus dem Verkauf fließt in die Arbeit der Caritas mit all ihren Diensten und Projekten  wie die Wohnungslosenhilfe, Suchthilfe, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe. Der Laden dient somit einem guten Zweck.

Ab sofort Zeitfenster fürs Kindermuseum

Labyrinth
Mirca Melchers (links) und Ursula Pirschel lehnen auf einem amerikanische Schwarzbären. Im Arbeitsamt der Tiere hat er einen wichtigen Job – als Hüter des Waldes. Foto: Hensel

Das Labyrinth Kindermuseum in der Osloer Straße 12 hatte seit Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr geschlossen. Ab 5. November können Kinder, Eltern und auch Gruppen die Umwelt-Ausstellung „Natürlich heute! Mitmachen für morgen“ wieder besuchen – mit vorheriger Anmeldung.

Wedding kurz & knapp

Wedding kurz & knappDass der Wedding cool ist, wissen die Weddinger. Nun haben sie mal wieder eine Bestätigung bekommen – vom TimeOut-Magazin in Großbritannien. Genau, das sind die, die den Wedding im vergangenen Jahr zum viertcoolsten Kiez der Welt (!) gekürt hatten. Schmunzeln, Kopfschütteln und vor Stolz geschwellte Brüste waren nach dieser Boulevardmeldung im Stadtteil zu verzeichnen. Nun gab es ein neues Ranking, und wieder ist der Wedding dabei…

Doch das ist natürlich bei Weitem nicht alles, was seit unseren letzten Meldungen vor zwei Wochen geschehen ist. Hier kommt der Nachrichtenüberblick mit vielen ernsten und unterhaltenden Neuigkeiten.