Merelly Alep: Ein Stück alte Heimat in der neuen Heimat

Süßigkeiten aus dem Nahen Osten findet man in Berlin an jeder Ecke – natürlich auch im Wedding. Die syrische Manufaktur Merelly Alep in der Müllerstraße bietet neben Baklava auch Variationen von Gebäck, Nougat und anderen Leckereien.

Im syrischen Aleppo war Merelly Alep eine wahre Größe. Wenn man zu einem Geburtstag oder zur Hochzeit etwas Besonderes mitbringen wollte, dann wurde häufig eine große handgefertigte Holzschatulle mit Baklava und Gebäck von Merelly Alep überreicht.

Beim Betreten des Ladens in der Müllerstraße wird man von einer prall gefüllten Auslage empfangen. Neben Lokum, Vogelnestern, Gebäck und Nougat in den Regalen liegt ein süßer Geruch von Pistazien in der Luft. Bäckermeister Munzer Naal begrüßt die Kunden häufig selber und bietet direkt Geschmacksproben seiner Meisterwerke an. Es kann durchaus vorkommen, dass man einmal das Sortiment durchprobiert hat, bevor man das Geschäft mit einer Tüte voller Baklava wieder verlässt.

Einige Beispiele, die der Redaktion besonders gut geschmeckt haben:

  • Das Vogelnest: Man erkennt es sofort, aus dünnen Fäden wird ein rundes Nest kreiert, in dessen Mitte wiederum halbe Pistazien eingearbeitet sind.
  • Ghraibe Macaron: Eine Art syrische Makronen, gleichzeitig weich und ein bisschen crispy, und in der Mitte eine sehr leckere Pistaziencreme.
  • Nougat und Lokum: Auch für Schokoladenliebhaber ist etwas dabei, bei Merelly finden sich Pistazien in den verschiedensten Varianten von Nougat wieder. Aber auch das typisch syrische Lokum (ähnlich dem Turkish Delight), ein süßes, festes Gelee mit Pistazien, darf natürlich im Sortiment nicht fehlen.

 

Die Gastfreundschaft und das Handwerk, um die kleinen Süßspeisen herzustellen, hat Munzer von seinem Vater gelernt und übernommen. Auch sein Großvater hat das syrische Aleppo bereits mit Baklava versorgt. Merelly Alep ist ein Traditionsbetrieb, der wegen des andauernden Krieges in Syrien und der fast kompletten Zerstörung von Aleppo in den Wedding umziehen musste. Munzer und sein mehrköpfiges Team kreieren ein Stück der alten Heimat in ihrer neuen Heimat.

Bäckermeister Munzer bei der Arbeit.

Gefragt danach, ob sie hier glücklich sind, beginnt der Bäckermeister zu strahlen: Im Wedding haben er und seine Familie ein neues Zuhause gefunden. Aus der alten Heimat Syrien kommen bei Merelly Alep heute noch die Pistazien, die frisch importiert werden und die Rezepte des Großvaters. Auch die einzigartigen Schmuckschatullen werden aus Damaskus in das Geschäft in der Müllerstraße bestellt. Die Köstlichkeiten können so besonders edel verpackt werden und sind bei den Kunden sehr gefragt.

Kleine Varianten ihrer Süßspeisen gibt es in einzelnen REWE und Edeka-Märkten in ganz Berlin zu kaufen – die breite Auswahl gibt es aber nur im Geschäft in der Müllerstraße. Und im Onlineshop von Merelly Alep. Versand erfolgt deutschlandweit.

 

Merelly Alep (mit Online-Shop)
Müllerstr. 95, 13349 Berlin, U Afrikanische Straße,
Mo-Sa 10-20 Uhr
Telefon 01590 1875030

 


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.