Heiko Werning überlebt den Wedding

Um Hei­ko Wer­nings neu­es Buch “Wed­ding sehen und ster­ben” zu bespre­chen, möch­te ich aus­ho­len: Ich war ein­mal bei einer Lese­büh­ne. Bevor es los­ging, war ledig­lich ein Tisch zu sehen, auf dem eine

weiterlesen

Die Wende aus Sicht des RIAS TV

„Kein Bild für RIAS“ hat Ger­hard Specht ein Kapi­tel sei­ner Erin­ne­run­gen an die Arbeit beim „Feind­sen­der“ über­schrie­ben. Der Rund­funk im ame­ri­ka­ni­schen Sek­tor (RIAS) war für die DDR-Behör­den die gefähr­lichs­te Rund­funk­an­stalt, der Erfolg

weiterlesen

Geschichtsbuch der Weddinger SPD

Geschich­te: Kom­mu­nal­po­li­tik war einst die Stär­ke der SPD. Kom­mu­nal­po­li­tik ist in Ber­lin Bezirks­po­li­tik. Kom­mu­nal­po­li­tik, das ist Poli­tik vor Ort.  Der Ort ist in Bernd Schimm­lers Geschichts­buch “Zwi­schen Hum­boldt­hain und den Reh­ber­gen” der

weiterlesen

Weihnachten, Wedding und Bücher

Es weih­nach­tet schon, las­sen wir uns nicht von der ziem­lich mie­sen Lage run­ter­zie­hen und kon­zen­trie­ren wir uns lie­ber auf schö­ne und berei­chern­de Ideen zum Ver­schen­ken an unse­re Lie­ben. Heu­te gibt es ein

weiterlesen

Armdrücken mit dem Clanchef

04.10.2020 Ein neu­er Wed­din­g­ro­man, par­don Gesund­brun­nen­ro­man, ist da. Uwe Wil­helm hat mit “Die Frau mit den zwei Gesich­tern” einen Roman geschrie­ben, der zu gro­ßen Tei­len in der Bad­stra­ße und teil­wei­se im Gesund­brun­nen­cen­ter

weiterlesen
1 2 3 5