Kategorie: Brunnenviertel

Das Brunnenviertel in allen Facetten

Diesterweg-Gelände: Zukunftsmodell mit Hindernissen

Zeichnung
ps.wedding möchte aus einem orangefarbenden Schulgebäude ein Kulturzentrum machen. Zeichnung: Rochus Wiedemr.

Über neue 300 Wohnungen und ein Kulturzentrum könnten auf dem Gelände des ehemaligen Diesterweg-Gymnasiums im Brunnenviertel entstehen. Bauen wollen die Initiative ps.wedding und die Degewo. Die Zahl 300 wäre selbst für den regen Neubau, der im Viertel zu beobachten ist, sehr hoch. Der Stadtrat für Stadtentwicklung, Ephraim Gothe (SPD), ist von der Zusammenarbeit der beiden Partner überzeugt. Er spricht von einem Zukunftsmodell. Auch die Degewo will das Projekt, Vorstand Christoph Beck „wünscht sich eine Unterstützung seitens des Bezirks, damit wir die Pläne weiter voran treiben können“. Ps.wedding, die die ursprüngliche Idee entwarfen, warten seit langem auf den Start.

Weiterlesen

Mauerpark – geschenkt!

Der Flohmarkt am Mauerpark, im Vordergrund wird die Erweiterungsfläche des Parks umgestaltet. Foto: Hensel
Der Flohmarkt am Mauerpark, im Vordergrund wird die Erweiterungsfläche des Parks umgestaltet. Foto: Hensel

Gehört der Flohmarkt am Mauerpark zum Wedding? Auf dem Papier ist das Gebiet rund um den Biergarten Mauersegler und den Flohmarkt seit langem Brunnenviertel. Doch das weiß fast niemand und das fühlt sich auch nicht so an. Der „gefühlte Wedding“ endet natürlich gleich hinter den Häusern in der Wolliner- und der Graunstraße. Flohmarkt am Mauerpark, Touristen, Mauersegler, Blumenladen – alles Prenzlauer Berg. Ab sofort stimmt das Bauchgefühl. Bye, bye Mauerpark!

Weiterlesen

Die besten Tagescafés, Kiez für Kiez…

Das Schöne (und noch ziemlich Neue) am Wedding ist: ihr könnt inzwischen in jedem Kiez in ein schönes Tagescafé einkehren. Dafür braucht ihr euch nicht einmal an den lauten Hauptstraßen ins Gewühl stürzen, oft sind die netten Cafés in den Seitenstraßen. Wenn man für jede Nachbarschaft entscheiden müsste, wo es sich tagsüber am nettesten abhängen lässt, wird es in manchen Weddinger Gegenden schon schwierig, sich zu entscheiden. Wir hätten da mal ein paar Vorschläge.  Weiterlesen

Was wir am guten alten Wedding vermissen

Wenn man sich auf eine Sache wirklich verlassen konnte, dann darauf, dass der Wedding stets allen Trends zum Trotz irgendwie der gute alte Wedding blieb. So vollkommen in seiner eigenen Unvollkommenheit, dass man nicht wollte, dass sich daran irgendwann einmal etwas ändert. Weiterlesen

Der Wieselweiser (3): Weddinger Club in den Top 100

Das Logo des Basketballvereins Weddinger Wiesel. Foto: VereinWiesel halten keinen Winterschlaf, schon gar nicht im Wedding! Die Basketballer der Weddinger Wiesel sind nach einer kurzen Weihnachtspause direkt wieder in den Spielbetrieb gestartet. Erfreuliche Nachrichten gab es dabei von den Damen-1, aber auch die Herren-1 konnten einige Erfolge erringen. Dies und vieles mehr in der dritten Ausgabe des Wieselweisers, der Basketball-Kolumne aus dem Kiez.

Weiterlesen

Feinschmeckerfestival Eatberlin bei Laserline ausgebucht

Laser-Line, eatberlin
Ein Termin der eatberlin wird in der Druckerei Laserline in der Scheringstraße sein.

Und schon ist es ausgebucht, das 5-Gänge-Themen-Menü „Licht und Algen“ des Feinschmecker-Festivals Eatberlin. Gespeist wird in einem Saal neben der Dachterasse der Druckerei Laserline. Am 25. Februar werden Sternekoch Thomas Kammeier und Kochlehrer Stefan Dadarski in der Laserline Lounge Gerichte aus Algen zubereiten. Der Abstecher des Luxusfestes in den Wedding ist allerdings einem Zufall geschuldet. Weiterlesen

Weddingmelder-Wochenschau #4/17

Gesundbrunnen ist: ein Bahnhof und ein Center. Jetzt ist klar: das erste Rewe-Center Berlins mit 3.300 qm und 35.000 Artikeln entsteht dort an der Stelle von Real. Während die einen shoppen, nutzen andere wiederum die ersten Sonnenstrahlen, um in der Panke mal ganz spontan anzubaden. War da sonst noch was?  Falls ja, dann erfahrt ihr es natürlich wie immer in unserer Weddingmelder-Wochenschau.

Weiterlesen

Sonntags geöffnet im Wedding

Von wegen Sonntagsruhe! Diese ist zwar vom Grundgesetz-Artikel 140 vorgesehen. Dennoch mussten 2013 stolze 28 Prozent der Arbeitnehmer gelegentlich oder regelmäßig am Wochenende in die Firma. In einer Millionenstadt wie Berlin werden sonntags auch nicht die Bürgersteige hochgeklappt. Im Wedding schon mal gar nicht! Weiterlesen

7 Tipps für die Winterferien

Rodelberg im Humboldthain
Der Rodelberg im Humboldthain. Foto: Hensel

Ob es schneit oder nicht kann wohl keiner so genau sagen. Fest steht aber, dass die Winterferien vor der Tür stehen. Vom 30. Januar bis 5. Februar haben die Schulkinder frei. Falls kein Schnee liegen sollte und der Rodelberg im Humboldthain oder in den Rehbergen nicht der Ort für diese Winterferien wird: Hier sind viele Tipps für die schulfreie Zeit im Stadtteil.

Weiterlesen

Coworking Spaces und Büro-WGs im Wedding

Schreibtisch zu vermieten. Foto: Hensel

Sie nennen sich Büro-WG oder Coworking Space und sind moderne Arbeitsplätze für mobile Großstädter. Das Prinzip ist immer gleich: Freiberufler, Kreative, kleine Unternehmen mieten sich einen Schreibtischarbeitsplatz in einem Gemeinschaftsbüro. Es gibt einen Tisch, Internet, Strom und verschiedenes Zubehör, manchmal Kaffee-Flatrate und die Idee des Austauschs mit dem Coworker am Nebentisch. Was aus den USA kam, hat sich auch in Deutschland und vor allem in Berlin schnell verbreitet. Mehrere hundert Coworking Spaces gibt es in der Hauptstadt. Auch im Wedding und in Gesundbrunnen finden digitale Nomaden Unterschlupf.

Weiterlesen