Was, wann, wo Wedding (46. Woche)

Veranstaltungstipps - PartyDie neue Ausgehwoche lädt uns zum vorweihnachtlichen Sporteln ein. Mit FamilienAkroYoga und Kämpfen für Groß und Klein beginnen zwei neue Kurse. Wie alle Fitnesskurse, die wir empfehlen, sind auch diese übrigens kostenlos. Neu ist auch die Reihe „Süß + Salzig“ – sie bringt dieses Mal Kurzfilme in die Bibliothek am Luisenbad. Darüber hinaus sind wir alle zum Hausgeburtstag eingeladen. Das Hausprojekt Groni50 feiert seine 38 Jahre im Wedding. Herzlichen Glückwunsch, auch von Andi mit den Dönerhänden, dem Helden der neue Folge von „Gutes Wedding, schlechtes Wedding“ im Prime Time Theater.

Mission einer Weddingerin: Süßes kommt in die Tüte!

Schon seit September stehen sie in unseren Supermärkten herum; viele fühlen sich davon genervt: Süßigkeiten für die Adventszeit. Doch eine Weddingerin sieht die Vorboten von Weihnachten vielmehr als Auftrag, anderen, weniger gut situierten Menschen in unserem Stadtteil eine Freude zu machen. Jahr für Jahr bringt sie von vielen Spenderinnen und Spendern abgegebene Schokoladentüten in Gemeinschaftsunterkünfte. Denn dort leben auch Kinder, die es nicht so leicht haben und sich über diese Geste der Menschlichkeit freuen.

Darf’s ein bisschen Hirsch & Hase sein?

Fraser in Aktion - beim Kochen im "Hirsch & Hase". Foto: Elsa Böhm
Fraser McCabe in Aktion – beim Kochen im „Hirsch & Hase“. Foto: Elsa Böhm

Es ist Sonntag. Wir haben Hunger, wollen aber weder Jagen noch Kochen. Also durchforsten wir mitsamt Kind den Wedding nach einem Lokal. Vor einem Glaspavillon in der Brunnenstraße bleiben wir an einem Schild hängen. Sunday Roast. Klingt gut. Aber warum heißt es nicht Sonntagsbraten? Ein Besuch im „Hirsch & Hase“.

Was, wann, wo Wedding (42. Woche)

Diese Veranstaltungswoche beginnt übersinnlich. Das Cineplex Alhambra lädt von Freitagnachmittag bis Samstagnachmittag zu einem Harry Potter-Marathon ein. Alle Verfilmungen der Romane von J.K. Rowling werden hintereinander gezeigt – das macht 24 Stunden Kino. Wem das zu viel ist, der findet in unseren Ausgehtipps viele Alternativen. Wir wünschen zauberhafte Unterhaltung.

Kundgebung gegen Abriss der alten Schule

Plakate bei der Kundgebung von der ehemaligen Schule. Foto: Hensel
Plakate bei der Kundgebung von der ehemaligen Schule. Foto: Hensel

Am ehemaligen Standort des Diesterweg-Gymnasiums im Brunnenviertel hat es am Sonntag (14.10.) eine Kundgebung gegeben. Die etwa 150 Teilnehmer richteten sich gegen den Leerstand und den in der vergangenen Woche durch das Bezirksamt Mitte ins Gespräch gebrachten Abriss des markanten orangenen Schulgebäudes. Eingeladen hatte die lokale Initiative pswedding, die sich seit sieben Jahren um eine neue Nutzung an dem Standort bemüht.

Was, wann, wo Wedding (41. Woche)

Veranstaltungstipps - BarBitte redet nicht übers Wetter! Wenigstens nicht bei der neuen Veranstaltungsreihe im be’kech am Mittwoch. No Small Talk-Party heißt das neue Format für tiefgründige Gespräche. Aus der Reihe fällt in dieser Veranstaltungswoche auch das Campus Open Air an der Beuth Hochschule am Freitag. Nicht nur für Studenten! Wer einmal hinter die Kulissen des Weddingweisers schauen möchte, dem sei der Redaktionsstammtisch in der Druckbar am Freitag empfohlen. Die Weddingweiser freuen sich auf Gäste.

Kundgebung für Soziokultur und gegen Abriss

Diesterweg
Das ehemalige Schulhaus des Diesterweg-Gymnasiums. Foto: Weddingweiser

Die einen sind von der Architektur des ehemaligen Diesterweg-Gymnasiums in der Swinemünder Straße begeistert, die anderen wollen das orangefarbene Ufo im Brunnenviertel so schnell wie möglich abreißen. Zum Beispiel Stadtrat Carsten Spallek (CDU), der wegen Wassereinbruch von einem „Totalschaden“ spricht. Die Initiative ps wedding ruft nun für den 14. Oktober zu einer Kundgebung auf. Sie sehen in einem Abriss einen „politischen Totalschaden“. Hier erklären sie warum:

Was, wann, wo Wedding (40. Woche)

Es ist Boobtober! Was das ist? Das ist eine Aktion einer jungen Initiative aus der Nachbarschaft, die dem Wedding in diesem Monat Unterstützer-Drinks, Unterstützer-Kuchen und sogar Unterstützer-Siebdrucke bringt. Für die gute Sache und für mehr Spaß im Herbst. Mehr dazu unter „Und sonst“. Ganz ohne Unterstützung, aber mit Getränk: Den beliebten Gerstensaft gibt es natürlich immer bei der Hausbrauerei Eschenbräu. Am Freitag kommt aber wieder eine neues Saisonbier dazu: Panke Gold 2.0. Eine Aromabombe verspricht der Braumeister aus der Triftstraße. Wir sind gespannt. Prost!