Das Wichtigste der Woche im Wedding

Foto: (C) Paranet

Kaum eröffnet, schon zu kalt: Die erbaute Traglufthalle am Kombibad Seestraße, mit der auch im Winter die Außenbecken genutzt werden können, war zwischenzeitlich wieder geschlossen. Probleme beim Heizen – heißt es. Inzwischen ist die Heizung aber wieder repariert – unter der Steppdecke herrschen 27 Grad dauerhaft.  Wir hoffen, ihr seid dafür gut ins neue Jahr gekommen. Und es hat hoffentlich niemand auf euch geschossen, einen Böller nach euch geworfen oder einen Knaller vor eurer Nase explodieren lassen. Keine Selbstverständlichkeit im Wedding, wo in der Silvesternacht Müll ohne Ende auf den Straßen liegenbleibt. Wäre es nicht schön, wenn die Verursacher wenigstens den Unrat zusammenstellen oder gar wieder wegräumen?

4 ungewöhnliche Produkte aus dem Wedding

In der früheren Tresorfabrik

Dass mit AEG, Rotaprint oder OSRAM international bekannte Firmen im Wedding produzieren ließen, ist allseits bekannt. Schließlich verdankt der Wedding sein enormes Wachstum vor und nach der Wende zum 20. Jahrhundert auch den zahlreichen Fabriken, die sich teilweise mitten in den Wohngebieten befanden. Doch manche früheren und heutigen Produkte aus unserem Stadtteil sind einer breiteren Öffentlichkeit weniger geläufig. Wir bringen ein wenig Licht ins Dunkle.

Die besten Nebenstraßencafés – Kiez für Kiez

Das Schöne am Wedding ist: ihr könnt inzwischen in jedem Kiez in ein schönes Tagescafé einkehren. Dafür braucht ihr euch nicht einmal an den lauten Hauptstraßen ins Gewühl stürzen, oft sind die netten Cafés in den Seitenstraßen. Wenn man für jede Nachbarschaft entscheiden müsste, wo es sich tagsüber am nettesten abhängen lässt, wird es in manchen Weddinger Gegenden schon schwierig, sich zu entscheiden. Wir hätten da mal ein paar Vorschläge, wohlgemerkt: für Nebenstraßen-Cafés.