Bewegung draußen

Jeder braucht irgend­ei­ne Moti­va­ti­on, um sich mehr zu bewe­gen. Man­cher hat einen gro­ßen Bewe­gungs­drang, ande­re krie­gen den Kick erst durch den ärzt­li­chen Rat­schlag zu mehr Sport und wie­der ande­re freu­en sich am Spaß an Bewe­gung mit ande­ren. Bei geschlos­se­nen Fit­ness­stu­di­os kann man ins Inter­net aus­wei­chen oder raus auf die Plät­ze, und das Bes­te ist: es ent­ste­hen dabei kei­ner­lei Kosten.

Diesterweg-Gymnasium setzt auf Französisch und Latein

Diesterweg Gymnasium mit Französisch und Latein
Das Dies­ter­weg Gym­na­si­um in der Bött­ger­stra­ße Ecke Pankstra­ße. Foto: And­rei Schnell

Das Dies­ter­weg-Gym­na­si­um gibt sich nun eben­falls einen Schwer­punkt. Die Schu­le an der Pankstra­ße wählt als eige­nes Pro­fil die Spra­chen Fran­zö­sisch und Latein. Außer­dem nimmt das Gym­na­si­um ab Herbst 2021 Schü­ler auch ab Klas­se 5 auf. Damit ist das Gym­na­si­um „grund­stän­dig“. Rund 45 der mehr als 110 staat­li­chen und nicht-staat­li­chen Gym­na­si­en in Ber­lin sind grund­stän­dig und bie­ten damit den Wech­sel in der 5. Klas­se an. Unge­wöhn­lich für ein Gym­na­si­um ist, dass das Dies­ter­weg eine Ganz­tags­schu­le bis 16 Uhr ist. Wäh­rend grö­ße­re Schü­ler schon allein auf­grund des Stun­den­plans täg­lich vie­le Stun­den in der Schu­le ver­brin­gen, haben nur sie­ben Gym­na­si­en in Ber­lin einen Ganz­tags­be­trieb mit Arbeits­ge­mein­schaf­ten und Freizeitangeboten.

Unsere Kiezkunstwerkstatt ‘made in Wedding’ und der Siebdruck

mit der Siebdrucktechnik erstellte Postkarte
mit der Sieb­druck­tech­nik erstell­te Postkarte

Das ‚made in Wed­ding‘ ist eine Kul­tur-Werk­statt in der Kolo­nie­stra­ße des Sol­di­ner Kiezes. Hier las­sen neun Wed­din­ger Künst­ler ihrer Krea­ti­vi­tät täg­lich frei­en Lauf. Regel­mä­ßig fin­den hier tol­le Ver­an­stal­tun­gen und Aus­stel­lun­gen statt. Selbst Coro­na schreckt die Künstler*innen nicht ab.

Wedding kurz & knapp

Wedding kurz & knappLang­sam wer­den die The­men wei­cher und weih­nacht­li­cher. Von der Geschmacks­rich­tung her wird es auch im Wed­ding deut­lich süßer – so süß wie ein rie­si­ger Sack Pop­corn bei­spiels­wei­se. Bei allem gilt natür­lich: Abstand hal­ten! Advent to Go, Musik am Fens­ter, Tele­fon­tür­chen und ein Online-Demo­kra­tie­sa­lon gibt es in den nächs­ten Tagen. Die­se neu­en For­ma­te zei­gen, dass trotz des Abstand­hal­tens trotz­dem eini­ge Din­ge mög­lich sind. Hier kommt Wed­ding kurz & knapp am 2. Advent-Nikolaustag!

Wedding kurz & knapp

Meldungen kurz & knappDer Wed­ding ist ver­kauft, bald geimpft, auf Ein­la­dung getes­tet, er spricht Fran­zö­sisch und Latein, gärt­nert sehr gern und turnt auch im Win­ter. Und wenn man jetzt noch erwähnt, dass er in schö­nen Häu­sern auch zum Lesen, aber nicht zum Fei­ern ein­lädt, dann hat man eigent­lich das Wich­tigs­te über den Wed­ding gesagt, was es in die­ser Woche über ihn zu sagen gibt. Ver­stan­den? Zur Sicher­heit kom­men die sie­ben wich­tigs­ten Mel­dun­gen der Woche jetzt noch Mal in Langform:

Treffpunkt auf dem neuen Kinderbauernhof

Kinderbunter Bauernhof Modell
Ein Model des aus­ge­wähl­ten Ent­wurfs für den Umbau des Kin­der­bau­ern­hofs. Foto: Hensel

Der Kin­der­bau­ern­hof in der Luxem­bur­ger Stra­ße 25 soll umge­baut, ein Mul­ti­funk­ti­ons­ge­bäu­de sowie ein Schaf- und Zie­gen­stall sol­len errich­tet wer­den. Ende Sep­tem­ber ist die Ent­schei­dung für einen der drei Archi­tek­ten­ent­wür­fe gefal­len und damit ist klar, dass der „Kin­der­bun­te Bau­ern­hof“ im Stil eines klas­si­schen Bau­ern­hofs wei­ter­ent­wi­ckelt wer­den soll. die Kin­der, die den Bau­ern­hof besu­chen, durf­ten die Umbau­plä­ne mit aus­wäh­len und kön­nen auch mitbauen.

Wedding kurz & knapp

Wedding kurz & knappCoro­na, Coro­na!  Eini­ge beson­ders gelieb­te Türen im Wed­ding soll­ten in der kom­men­den Woche eigent­lich wie­der öff­nen… Nun hat der neu­er­li­che Lock­down die­se Plä­ne ver­ei­telt . Was geschah bis zu den neu­en Maß­nah­men, was kommt nun? Wer die Wed­ding-News gele­sen hat, der weiß, wo was los war und dem­nächst (online) sein wird. Hier kommt der Wed­ding-Sta­tus in 22 Meldungen.

Ab sofort Zeitfenster fürs Kindermuseum

Labyrinth
Mir­ca Mel­chers (links) und Ursu­la Pir­schel leh­nen auf einem ame­ri­ka­ni­sche Schwarz­bä­ren. Im Arbeits­amt der Tie­re hat er einen wich­ti­gen Job – als Hüter des Wal­des. Foto: Hensel

Das Laby­rinth Kin­der­mu­se­um in der Oslo­er Stra­ße 12 hat­te seit Beginn der Coro­na-Pan­de­mie im Früh­jahr geschlos­sen. Ab 5. Novem­ber kön­nen Kin­der, Eltern und auch Grup­pen die Umwelt-Aus­stel­lung „Natür­lich heu­te! Mit­ma­chen für mor­gen“ wie­der besu­chen – mit vor­he­ri­ger Anmeldung.