Cozymazu: Feinster Ooloong-Tee im Einklang mit taiwanesischer Küche

Der Sprengelkiez ist für seine vielen asiatischen Restaurants bekannt, aber ein Juwel sticht besonders heraus – das Cozymazu. Auch wenn das kleine Teehaus mit dem vielleicht feinsten Ooloong-Tee der Stadt, in hochwertiger Keramik, aufwartet, steht die angebotene traditionelle, zum Teil neu interpretierte, taiwanesische Küche dem in nichts nach.

Hanoi St.16: Fusions-Küche mit Straßenatmosphäre

Einmal Berlin – Hanoi und zurück bitte. Vietnamesisches oder indonesisches Essen kennt man. Aber bei diesem Lokal handelt es sich um etwas Besonderes. Schon aus der Entfernung erkennt man es. Das Logo prangt an einer aufrecht stehenden rot-weißen Schranke neben einem altem Propaganda-Lautsprecher. Auf den letzten Metern wandert der Blick über die Terrasse und entdeckt bunte Lampions, einen strahlend grünen Terrassenzaun, Massivholzmöbel und einen Roller. Wer denkt, dass das schon etwas Besonderes ist, wird spätestens beim Betreten des Restaurants sein wahres Wunder erleben.

Hubertha: Vietnamesische Küche in der Tegeler Straße

Im Hubertha. Foto: Marco Kaufmann, www.marcokaufmann.de
Betreiberin Thi Thuy Giang Dingh im Hubertha. Foto: Marco Kaufmann, www.marcokaufmann.de

Wenn man die Tegeler Straße entlanggeht und einen Moment nicht aufpasst, könnte man denken, das Lokal Feiner Hubert existiert wieder. Aber nix da. An seiner Stelle ist jetzt das Hubertha. Ein authentisches, vietnamesisches Restaurant – welches dann doch nichts mit dem Vorgänger am Platze zu tun hat.

Café Spazio: Antik & Nippes auf italienisch

Der Tresen im Café Spazio. Foto: J. Faust
Der Tresen im Café Spazio.

„Was uns an Berlin gefällt, ist die Freiheit“, sagt Antonia. Die 29-jährige Italienerin hat mit ihrem Ehemann Giuseppe im November ein früheres Antiquitätengeschäft in ein Café umgewandelt. Entspannt geführt und schräg eingerichtet – hier können Besucher zwischen wild zusammengewürfelten Möbeln den Blick auf die lebendige Torfstraße genießen.

Göttlich Essen und Trinken in der Tegeler Straße

göttlich 1 Ihre Einstellung zu Genuss und Geschmack haben Christian Moskal und seine beiden Geschäftspartner nicht nur zum Motto Ihres Cafés erklärt, sondern auch gleich im Namen festgehalten. Es geht ihnen gerade nicht um das schnelle Bekämpfen von Hunger und Durst, sondern um das Geschmackserlebnis dabei – „Göttlich Essen & Trinken“ eben. Seit Juni 2013 ist das „Göttlich“ nun in der Tegeler Straße 23 zu finden und ein fester Teil der Cafélandschaft im Sprengelkiez geworden.

Was, wann, wo im Wedding (24. Woche)

was wann woIm Wedding reicht es manchmal, sich ein paar Minuten auf die Straße zu stellen – ganz großes Kino. Es gibt aber auch kulturelle Ereignisse, die ebenfalls unsere Aufmerksamkeit verdienen. Deshalb gibt es bei uns einen Kurzüberblick über Veranstaltungen, die im Wedding und in Gesundbrunnen stattfinden. Diesmal: Disc Golf, eine Führung und die Lange Nacht im Sprengelkiez.

Programm zum Tag der Städtebauförderung

Tag der Städtebauförderung Programmflyer Brüsseler Kiez
Tag der Städtebauförderung Programmflyer Brüsseler Kiez

Im letzten Jahr feierte er noch seine deutschlandweite Premiere, in diesem Jahr hinterlässt er auch im Wedding wieder seine deutlichen Spuren. Am 21. Mai 2016 findet der Tag der Städtebauförderung zum nunmehr zweiten Mal statt. Wer mehr darüber erfahren möchte, was im Kiez gerade so los ist, hält dieser Tag bestimmt etwas parat. Baustellenrallyes, Spielplatzeröffnungen oder Spielplatztouren? Wir haben für euch alle Termine im Wedding und Gesundbrunnen zusammengetragen. Generell sind alle Veranstaltungen kostenfrei und offen für alle.

GESCHLOSSEN: „Hubert“: Klein und fein in der Tegeler

Café Hubert WeinkarteDie Betreiber des Cafés in der Tegeler Straße haben viel Herzblut und viel Energie investiert, damit der vordere Gastraum möglichst viel Patina ausstrahlt. Er ist auf eine angenehme Art rustikal, mit viel altem Holz, Fensterrahmen, an denen noch der Griff befestigt ist und vielen pfiffigen Details, wie ein gläserner Schaukasten im Tresen….