K.o. fürs Parkcafé Rehberge?

Das Parkcafé an der Catcherwiese in den Rehbergen
Das Parkcafé an der Catcherwiese in den Rehbergen. Wer hier eine Tasse Tee möchte, muss sie sich selbst mitbringen. Foto: Hensel

Es gab eine Zeit, da hat es Kaffee und Kuchen an der Catcherwiese im Volkspark Rehberge gegeben. Doch das Parkcafé ist nun schon seit Jahren geschlossen. Für viele Weddinger das unverständlich und eine Nutzung des Gebäudes scheint nicht in Sicht zu sein. Werden die aktuellen Überlegungen des Bezirksamts Realität, dann würde das beliebte Parkcafé gar nicht mehr öffnen.

Soforthilfe: Bewegung auf dem Balkon

Trainerin Ieva Liela als Vorturnerin beim Balkonsport. Noch ist niemand auf dem Balkon, aber unten links steht eine Frau davor. Foto: Hensel

In der Zeit, in der alle Zuhause bleiben sollen, kommt der Sport oft zu kurz. Mitte April hat der bwgt e.V. im Brunnenviertel deshalb erstmals zum Balkonsport eingeladen. Jetzt, da die Sportvereine langsam wieder ihren Betrieb aufnehmen dürfen, endet auch dieses Bewegungsprojekt. Am Mittwoch (27.5.) findet der offizielle Balkonsport rund um den Vinetaplatz zum letzten Mal statt.

Wie geht es dem City Kino Wedding in der Krise?

Kinobetreiberin Anne Lakeberg im leeren City Kino Wedding.
Allein im Kino: Betreiberin Anne Lakeberg im leeren City Kino Wedding. Foto: Hensel

Im City Kino Wedding sollte gerade das Arabische Filmfest laufen. Nach der Berlinale wäre das der nächste Höhepunkt im Programmkino in der Müllerstraße 74 gewesen. Im Winter und im Frühling, also jetzt, verdient das Kino sein Geld für den Sommer, in dem alle verreisen oder lieber ins Freilichtkino gehen und das Kino im Centre Francais deshalb Sommerpause macht. Eigentlich. Das Coronavirus hat einen Strich durch die Pläne von Kinobetreiberin Anne Lakeberg gemacht. Wie geht es nun weiter, jetzt und später und wie kann der Wedding seinem Programmkino über die Krise helfen?

Alhambra macht Popcorn und Kino für Zuhause

Es klingt ein wenig nach einem Aprilscherz, aber es ist keiner. In Zeiten von Corona, Kontaktsperre und geschlossenen Geschäften kommt jetzt so manch einer auf Ideen, die in normalen Zeiten keine Chance gehabt hätten, Realität zu werden. Das Cineplex Alhambra geht kreativ mit der Krise um und hat gestern (8.4.) einen Popcorn-Lieferservice gestartet. Kino für Zuhause gibt es in der Seestraße neuerdings auch.

Flohmarkt am Pankeufer auf den Nettelbeckplatz?

Es gibt Flohmärkte, die sind echte Institutionen und die stehen in jedem Reiseführer. So wie der Flohmarkt im Mauerpark direkt an der Grenze zum Wedding, der Scharen von Touristen aus der ganzen Welt anlockt. Und dann gibt es immer wieder diese Geheimtipps, die plötzlich da sind und die mit ihrem besonderen Charme rasch Flohmarktfans von Tempfelhof bis Pankow anziehen. Zu dieser Kategorie gehört der Flohmarkt am Pankeufer. Begonnen hat diese Weddinger Flohmarktgeschichte vor drei Jahren am Ufer der Panke und in den Gerichtshöfen. Nur acht Tische standen damals idyllisch zwischen alten Backsteinbauten und Pankegrünzug. Jetzt steht der dritte Umzug an.

Berlinale bleibt noch etwas im Wedding

Berlinale-Karten
Berlinale-Karten für die beiden Vorstellungen im City Kino Wedding. Foto. Hensel

Nun ist sie weitergezogen, die Berlinale. Am Samstagsabend (22.2.) ist das große Filmfestival im Wedding zu Gast gewesen. Im City Kino Wedding gab es einen spannenden Berlinale-Abend mit zwei Filmen. Für alle, die keine Karten für die ausverkauften Veranstaltungen bekommen haben, gibt es hier ein paar gute Tipps für noch mehr Berlinale in der Nachbarschaft.

Wedding bekommt einen neuen Kinosaal

Baustelle im Kino Alhambra. Es entsteht eine neuer Kinosaal.
Noch sieht es nicht wie ein Kinosaal aus und Kinosessel gibt es auch noch nicht. Kinochefin Hanna Dobslaw hat extra für das Foto einen Sessel hineingestellt. Foto: Hensel

Das ist in heutzutage ein kleine Sensation, was das Cineplex Alhambra gerade hinter den Kulissen vorbereitet. Im Multiplex-Kino an der Ecke Seestraße und Müllerstraße wird gerade ein neuer Kinosaal eingerichtet. Während anderswo ganze Kinos schließen und die Zuschauerzahlen sinken, erweitert das Alhambra seine Kapazitäten – allerdings nur um wenige Plätze. „Das wird ein Studio-Kino mit drei Reihen a fünf Plätzen plus einigen Sitzsäcken“, sagt Kinoleiterin Hanna Dobslaw. Es werden also knapp 20 neue Plätze entstehen.

Ein Ozean zum Entdecken und Mitmachen

Blick in die Ausstellungshalle des Kindermuseums. (c) Labyrinth Kindermuseum Berlin, Foto: Ragnar Schmuck

Das Labyrinth Kindermuseum in der Osloer Straße 12 ist im Meer versunken. Die große Ausstellungshalle, einst eine Fabrik für Zündholzmaschinen, ist blau gestrichen worden. Bis fast zur Decke reicht das Wasser aus blauer Farbe. Darin tummelt sich ein riesiger Wal. Doch das ist nicht das einzige Tier in der neuen Ausstellung „Natürlich heute! Mitmachen für morgen“. Im ältesten Kindermuseum Berlins hat kürzlich eine neue Erlebnisausstellung für Kinder eröffnet. Bis August 2021 können Drei- bis Elfjährige in den Ozean eintauschen, im Wald spazieren gehen und ganz viel ausprobieren und lernen.