Mastodon
/

Wedding kurz & knapp

Manch­mal fällt es schwer, eine Aus­wahl zu tref­fen. Was ist wich­ti­ger: Poli­tik oder Weih­nach­ten, Bau­maß­nah­men oder Schlitt­schuh­lau­fen? Wir haben uns die­ses Mal dafür ent­schie­den, dass alles sei­ne Berech­ti­gung und Rele­vanz hat. Die­se Sonn­tags­news sind die­ses Mal des­halb knapp, aber nicht ganz so kurz wie üblich. Hier sind die zehn The­men, die unse­ren Stadt­teil gera­de bewe­gen. Wir wün­schen einen ganz beson­ders infor­mier­ten Sonntag!

Wedding kurz & knapp

7 Tage, 10 Schlagzeilen

  1. Wahl in Land und Bezirk wird wiederholt
  2. Lynar­stra­ße wird Fahrradstraße
  3. Abschieds­par­ty im City Kino Wedding
  4. 20 Jah­re Leben­di­ger Adventskalender
  5. Win­ter­markt auf dem Nettelbeckplatz
  6. Stra­ßen­um­be­nen­nun­gen im Afri­ka­ni­schen Viertel
  7. Bau­be­ginn am Maxplatz
  8. Füh­rungs­pau­se wegen Winterschlaf
  9. Eis­lauf im Eri­ka-Heß-Eis­sta­di­on beginnt
  10. Kli­ma-Schutz-Buch wird vorgestellt

Wedding kurz & knapp

Wahl in Land und Bezirk wird wie­der­holt
Die Wahl­pan­nen im ver­gan­ge­nen Herbst in Ber­lin haben Kon­se­quen­zen. Wie das Ber­li­ner Ver­fas­sungs­ge­richt am Mitt­woch (16.11.) ent­schie­den hat, ist die Wahl zum Abge­ord­ne­ten­haus und den Bezirks­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lun­gen (BVV) ungül­tig. Damit wird in einer Wie­der­ho­lungs­wahl auch die Zusam­men­set­zung der BVV Mit­te neu bestimmt. Der Lan­des­wahl­lei­ter hat­te bereits im Vor­feld der erwar­te­ten Ent­schei­dung den 12. Febru­ar 2023 als Ter­min dafür ange­kün­digt. Nach aktu­el­ler Lage wird auch in Tei­len des Wed­ding die Bun­des­tags­wahl vom Sep­tem­ber 2022 wie­der­holt. So soll unter ande­rem im Brun­nen­vier­tel, im Wahl­lo­kal Eri­ka-Mann-Grund­schu­le und in der Ander­sen-Grund­schu­le neu gewählt wer­den. Die getrof­fe­ne Rege­lung zur Teil­wie­der­ho­lung der Bun­des­tags­wahl beruht auf einer Ent­schei­dung der Ampel­ko­ali­ti­on. Die Oppo­si­ti­on, der eine Teil­wie­der­ho­lung jedoch nicht weit genug geht, könn­te den Beschluss noch beim Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt anfechten.

Lynar­stra­ße wird Fahr­rad­stra­ße
Die Lynar­stra­ße wird zur Fahr­rad­stra­ße, die Bau­ar­bei­ten haben bereits begon­nen. Zusätz­lich zur Beschil­de­rung will das Bezirks­amt mit Mar­kie­run­gen auf die neu­en Ver­kehrs­re­geln hin­wei­sen. An den Ein­mün­dun­gen der Sei­ten­stra­ßen soll es laut Bezirks­stadt­rä­tin Dr. Almut Neu­mann künf­tig bes­se­re Sicht­be­zie­hun­gen geben, die Fuß­gän­gern das Über­que­ren der Fahr­bahn erleich­tert. Mit dem Start der Fahr­rad­stra­ße dür­fen nur noch Anlie­ger die Stra­ßen­ab­schnit­te mit Kraft­fahr­zeu­gen befah­ren und auch nur mit Tem­po 30. In Höhe des Sparr­plat­zes wird die Durch­fahrt für Autos durch her­aus­nehm­ba­re Pol­ler ganz unter­bun­den. Im Zuge der Umge­stal­tung der Lynar­stra­ße schafft das Bezirks­amt Mit­te neue Stell­plät­ze für Fahr­rä­der, Las­ten­rä­der und Sharing-Anbieter.

Abschieds­par­ty im City Kino Wed­ding
Vom per­so­nel­len Wech­sel im City Kino Wed­ding wur­de schon berich­tet (Ein Kino­ge­burts­tag und ein Abschied). Zum Ende des Jah­res ver­lässt Anne Lakeberg das Licht­spiel­haus in der Mül­ler­stra­ße 74. Am 2. Dezem­ber ver­ab­schie­det sich die Kino­lei­te­rin vom City Kino und den Besucher:innen. Um 21.30 Uhr ist jeder ein­ge­la­den. Es gibt laut Lakeberg „Musik und Geträn­ke im Foy­er und die Gele­gen­heit zu quat­schen, zu tan­zen, zu trin­ken, etwas zu wei­nen und Abschied zu neh­men“. Bereits ab 19.30 Uhr läuft der Film „Unce upon a time in Ger­ma­ny“ von der ehe­ma­li­gen City Kino-Mit­be­grün­de­rin Wieb­ke Thom­sen und ihrem Mann Johan­nes. Für die Vor­füh­rung gibt es Tickets unter www.lodderbast.de.

20 Jah­re Leben­di­ger Advents­ka­len­der
Zum 20. Mal fin­det in die­sem Jahr der Leben­di­ge Advents­ka­len­der im Spren­gel­kiez statt. Nach­barn und Kiez­ein­rich­tun­gen öff­nen dabei ihre Türen für Nachbar:innen. An jedem Tag öff­net sich ein ande­res Advent­stür­chen. Los geht es am 1. Dezem­ber, von 16 bis 18 Uhr gibt es im Nach­bar­schafts­la­den in der Spren­gel­stra­ße 15 ver­schie­de­ne Aktio­nen: Upcy­cling & Papier schöp­fen, klei­ner Advents­ba­sar, Live-Musik mit Hele­ne und hei­ßen Punsch. Mehr über den Advents­ka­len­der und das kom­plet­te Pro­gramm gibt es in Kür­ze auf dem Weddingweiser.

Win­ter­markt auf dem Net­tel­beck­platz
Noch liegt bun­tes Laub auf dem Pflas­ter, aber auch auf dem Net­tel­beck­platz wird es bald weih­nacht­lich. Am Sams­tag, den 26. Novem­ber ist auf dem Platz ein Win­ter­markt geplant. Von 14 bis 19 Uhr kön­nen Künstler:innen und Inhaber:innen von aus­ge­wähl­ten Läden aus dem Wed­ding ihre Arti­kel ver­kau­fen. Auch ein klei­ner Floh­markt ist geplant. Zum Pro­gramm gehö­ren außer­dem Bas­teln für Kin­der, Live-Musik und ver­schie­de­ne kuli­na­ri­sche Lecke­rei­en. Der Win­ter­markt fin­det im Rah­men eines Pro­jek­tes des Quar­tiers­ma­nage­ments Pankstra­ße zur Bele­bung des Net­tel­beck­plat­zes statt. Orga­ni­sa­tor des Markts ist die Wed­din­ger Agen­tur georg + georg.

Stra­ßen­um­be­nen­nun­gen im Afri­ka­ni­schen Vier­tel
Lan­ge wur­de dar­über dis­ku­tiert, nun wer­den eine Stra­ße und ein Platz im Afri­ka­ni­schen Vier­tel umbe­nannt. Wie Bezirks­bür­ger­meis­te­rin Ste­fa­nie Rem­lin­ger mit­teilt, wird am 2. Dezem­ber um 12 Uhr ein neu­es Stra­ßen­schil­dam bis­he­ri­gen Nach­tig­al­platz ent­hüllt. Der Platz heißt dann Man­ga-Bell-Platz. Um 12 Uhr folgt die Ent­hül­lung des Stra­ßen­schil­des in der bis­he­ri­gen Lüde­ritz­stra­ße. Sie wird in Cor­ne­li­us-Fre­de­ricks-Stra­ße umbe­nannt. Zur fei­er­li­chen Ent­hül­lung der Stra­ßen­schil­der sind die Bot­schaf­ter Kame­runs und Nami­bi­as ein­ge­la­den. Die Umbe­nen­nung erfolgt auf­grund des kolo­ni­alia­len Hin­ter­grunds der Benen­nung. Die neu instal­lier­ten Stra­ßen­schil­der wer­den mit Erläu­te­rungs­schil­dern ver­se­hen sein. Die Geschich­te der so Gewür­dig­ten wird laut Ste­fa­nie Rem­lin­ger online detail­liert nach­zu­le­sen sein. Anwoh­nen­de wer­den recht­zei­tig infor­miert und bekä­men für die kos­ten­lo­se Ände­rung von Doku­men­ten bevor­zugt Ter­mi­ne beim Bür­ger­amt, so die Bezirksbürgermeisterin.

Bau­be­ginn am Max­platz
Das Bezirks­amt hat mit der Neu­ge­stal­tung des nord­öst­li­chen Leo­pold­plat­zes (Max­platz) begon­nen. Der Max­platz soll wird umfas­send umge­stal­tet. So wer­den der Bolz­platz, die zen­tral gele­ge­ne Ter­ras­sen­an­la­ge und der Kin­der­spiel­platz erneu­ert. Zudem soll es nach Abschluss der Bau­ar­bei­ten mehr Spiel- und Auf­ent­halts­mög­lich­kei­ten inner­halb der Grün­an­la­ge geben. Die Flä­che der ehe­ma­li­gen Pas­sier­schein­stel­le erhält eben­falls ein neu­es Gewand. Die Umge­stal­tung dau­ert laut Bezirks­stadt­rä­tin Dr. Almut Neu­mann vor­aus­sicht­lich zehn Mona­te und kos­ten 1,9 Mil­lio­nen Euro. Bezahlt wird die Maß­nah­me mit Mit­teln des Lan­des Ber­lin, mit euro­päi­schen För­der­mit­teln sowie aus dem Pro­gramm „Leben­di­ge Zen­tren und Quartiere“.

Füh­rungs­pau­se wegen Win­ter­schlaf
Der Ber­li­ner Unter­wel­ten e.V. hat sei­ne Füh­run­gen in der Bun­ker­rui­ne im Hum­boldt­hain zum 1. Novem­ber ein­ge­stellt. Der Bun­ker ist eins der größ­ten Win­ter­quar­tie­re für streng geschütz­te Fle­der­maus­ar­ten. Weil die Tie­re in der kal­ten Jah­res­zeit nicht gestört wer­den dür­fen, pau­sie­ren die Ver­an­stal­tun­gen der Unter­wel­ten. Die Win­ter­pau­se dau­ert bis Ende März kom­men­den Jah­res. Ab 1. April 2023 kann der Flak­bun­ker wie­der besich­tigt wer­den. Tickets dafür gibt es online unter www.berliner-unterwelten.de oder am Ticket­schal­ter am Bahn­hof Gesundbrunnen.

Eis­lauf im Eri­ka-Heß-Eis­sta­di­on beginnt
Wegen Ener­gie­spar­maß­nah­men ist der Beginn des öffent­li­chen Eis­laufs in der Mül­ler­stra­ße 185 um einen Monat ver­scho­ben wer­den. Dadurch hat der Bezirk nach eige­ner Dar­stel­lung 60.000 bis 70.000 Kilo­watt­stun­den für die Eis­flä­che und die Beleuch­tung ein­ge­spart. Eine Nach­fra­ge beim Bezirks­amt bestä­tigt nun: Die Sai­son im Eri­ka-Heß-Eis­sta­di­on soll zum 1. Dezem­ber begin­nen. Auch der Schlitt­schuh­ver­leih ist dann geöff­net, der erst in die­sem Som­mer neu ver­ge­ben wor­den war. Mehr dazu im Bei­trag Auf die Kufen Wedding!

Kli­ma-Schutz-Buch wird vor­ge­stellt
Die tuml-Grup­pe des Gemein­schafts­gar­tens Him­mel­beet stellt ihr neu­es Buch „Kli­ma-Schutz für jeden Tag“ am Mon­tag (21.11.) im Olof-Pal­me-Zen­trum vor. Bei dem Buch han­delt es sich um einen Ideen­buch in Leich­ter Spra­che. Die Lesung fin­det auf Ein­la­dung der Bür­ger­re­dak­ti­on im Brun­nen­vier­tel statt, ist kos­ten­frei und beginnt um 17.30 Uhr. Über das Buch ist auf dem Wed­ding­wei­ser der Text Kli­ma-Schutz für jeden Tag erschienen.

Die nächs­ten „Wed­ding kurz & knapp“-Nachrichten erschei­nen am Sonn­tag, den 4. Dezember.

Dominique Hensel

Dominique Hensel lebt und schreibt im Wedding. Jeden zweiten Sonntag gibt sie hier den Newsüberblick für den Stadtteil. Die gelernte Journalistin schreibt für den Blog gern aktuelle Texte - am liebsten zu den Themen Stadtgärten, Kultur, Nachbarschaft und Soziales. Hyperlokal hat Dominique es auf jeden Fall am liebsten und beim Weddingweiser ist sie fast schon immer.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.