Schlagworte: Plötzensee

Das Weddinger Meer – Ode an den Plötzensee

Ole von Vosskuhl im seinem Musikzimmer
Ole von Vosskuhl im seinem Musikzimmer

Die Weddinger verehren ihren Ortsteil, verteidigen ihn, bewohnen ihn selbstverständlich – und besingen ihn nun auch indirekt. Der Brunnenvierteler Ole von Voßkuhl spielt auf der Gitarre eine eingängige Melodie und freut sich dabei über die Menschen, das kühle Wasser und die Plötzenseeheit. Weiterlesen

Kommentar: Alle Dämme gebrochen am Plötzensee

Wildes am Plötzensee - Foto: Andrei Schnell
Wildes Baden am Plötzensee – Foto: Andrei Schnell

Es geht um die Menschen, die den Plötzensee nutzen – falsch nutzen. Es geht darum, dass am Plötzensee alle Dämme der Zurückhaltung gebrochen sind. So darf es nicht weitergehen. Möglich, dass einige Leser des Weddingweisers jetzt die Stirn runzeln und fragen: Wo bitte, ist überhaupt das Problem? Ihnen sei gesagt: Ja, es besteht eins. Das übermäßige Wildbaden. Weiterlesen

Drei Freibäder im Wedding – aus drei Bauepochen

Foto: Dominique Hensel

Der Wedding ist mit seinen drei Freibädern in einer Entfernung von maximal zwei Kilometern vom Leopoldplatz nicht nur gut ausgestattet. Wer sich dort umschaut, lernt auch noch Interessantes über die Weddinger Geschichte. Weiterlesen

Wedding am Wasser: Der Plötzensee, nicht einfach irgendein See…

Jedenfalls ist er kein Baggersee und schon gar kein künstlich aufgestauter Weiher! Der einzige natürliche See in Berlin-Mitte ist nämlich stolze 740 Meter lang und 7,85 Hektar groß. Wie auch viele brandenburgische Seen ist die “Plötze” ein Relikt der Eiszeit. Das beliebte Ausflugsziel hat aber weder einen Zu- noch einen Abfluss. Früher war der See für seinen Fischreichtum bekannt – daher auch die Bezeichnung nach dem Karpfenfisch Plötze…

Weiterlesen

Friedhof am Plötzensee: Was ist mit den Ehrengräbern passiert?

Straßenkarte 1915
Strassenkarte von 1915 (wikipedia.org), click to zoom

Dohnagestell. Nach einem alten Adelsgeschlecht benannt, trennt diese Strasse vom Eckernförder Platz ausgehend im Verlauf den Plötzensee von den Rehbergen. Als Spaziergänger passiert man auf seinem Weg durch allerlei Dickicht und Grün ein teils recht verwildertes Friedhofsgelände. Es wurde einst von drei verschiedenen evangelischen Gemeinden ab 1865 dort angelegt und war auch bekannt als Friedhof am Plötzensee. Doch erst, wenn die Strasse zumindest für motorisierte Fahrzeuge zu Ende scheint, erst dann steht man am eigentlichen Eingang des Friedhofs.

Weiterlesen

Wedding am Wasser: Fischerpinte – das Prinzip Eckkneipe

Fischerpinte 3Die Boote klackern gegeneinander, das Wasser plätschert leise am Seeufer, der aufdrehende Wind säuselt durch die Blätter der Bäume– oder ist das der Lärm der nahen Stadtautobahn? Man sieht sie ja nicht und kann auch nicht glauben, dass es sie nur hundert Meter weit tatsächlich gibt. Dieser Ort an der Südspitze des Plötzensees ist einer der ungewöhnlichsten von Berlin-Mitte und eine einzige Bestätigung dafür, dass die Klischees über den Wedding nicht wahr sind. Zumindest, was das gängige Bild vom grauen Häusermeer angeht.

Weiterlesen

Wedding am Wasser: der Schiffahrtskanal

Durch Kreuzberg fließt der Landwehrkanal, Friedrichshain entspannt am Spreeufer – aber dass man im Wedding auch schön am Wasser sitzen kann, wissen nur wenige Berliner…

Grüner Weg am Ufer des Schiffahrtskanals

Weiterlesen

Über Vergessen und Magie am Eckernförder Platz

Mit meiner Tochter auf allen Wegen unterwegs zu sein, hier im wunderschönen Wedding. Ihr die schönen Dinge zu zeigen, die Vielfalt, aber auch den Widerspruch. Aus allen Welten eben etwas, vor allem aber das Vergessen und die Orte, die bald vergessen sein werden. Wie der Eckernförder Platz.

Weiterlesen

Im Wedding prallen Welten aufeinander

Was macht den Wedding so reizvoll? Die Einen finden den Wedding im Grunde total vorhersehbar, ungefähr so wie den ältesten Freund aus Grundschulzeiten. Wer diesen Teil der Stadt mit dieser Einstellung durchquert, wird seine Erwartungshaltung schnell bestätigt sehen. Die Anderen hingegen entdecken ständig etwas Neues, vollkommen Unerwartetes in den Straßen und Parks des Wedding…

Weiterlesen