Kolonie10: Fledermaus und Gutachten

Koloniestraße Berlin Wedding Innenhof
Hof der Kolo­nie­stra­ße 10. © Til­man Vogler

Drei Gut­ach­ten kann die Gemein­schaft der Mie­ter in der Kolo­nie­stra­ße 10 vor­wei­sen und mit ihnen um den Erhalt ihres Hofes kämp­fen. Eines davon belegt, dass in dem Hin­ter­hof die sehr sel­te­ne Mops­fle­der­maus geor­tet wur­de. Ein Inves­tor will Gara­gen in dem his­to­ri­schen Par­al­lel­hof abrei­ßen, um Platz für ein Apart­ment­haus zu schaf­fen. Das geht nun aus Natur­schutz­grün­den nicht so ein­fach. Die Mie­ter wol­len, dass eine Genos­sen­schaft das Wohn­haus und die Remi­sen kauft. Sie haben sich zum Kul­tur­hof Kolo­nie­stra­ße 10 zusam­men­ge­schlos­sen. Zwei Genos­sen­schaf­ten kämen für den Kauf in Fra­ge. Doch die kön­nen nur kau­fen, wenn der Inves­tor sei­ne eige­nen Plä­ne begräbt.

Box und Zelle – Orte zum Büchertausch

Bücherbox
Bücher­box. Foto: And­rei Schnell

18.10.2020 Vor drei Jah­ren haben wir uns letz­tes Mal um die Stand­or­te der Bücher­bo­xen geküm­mert. Hier unser Update aus Anlass der Ein­wei­hung einer neu­en Zel­le auf der Grün­ta­ler Stra­ße. Kennt ihr wei­te­re Orte, an denen aktu­ell aktiv Bücher getauscht wer­den? Egal ob Box, Zel­le oder Regal.

AG will mehr Mobilität statt mehr Verkehr

Verkehrszählung
Zäh­lung des Durch­gangs­ver­kehrs Stee­ger Stra­ße bis Grün­ta­ler Stra­ße. Foto: Robert Schimanek

06.10.2020 Ihr Mot­to könn­te sein: Bei uns zählt jeder. Eine Grup­pe von etwa 20 Leu­ten aus dem Sol­di­ner Kiez setzt sich vor ihrer Haus­tür für ein neu­es Ver­ständ­nis von Mobi­li­tät ein. Und dazu zäh­len auch Ver­kehrs­zäh­lun­gen. Zähl­meis­ter wer­den gesucht. Eini­ges hat die erst 2019 gegrün­de­te Grup­pe AGNMV bereits geschafft. Das nächs­te gro­ße Ziel ist ein Work­shop. Ach ja, und die Dia­go­nal­sper­re auf der Grün­ta­ler ist auch noch nicht in tro­cke­nen Tüchern. Robert Schi­m­anek erzählt, war­um es sich lohnt mitzumachen.

Armdrücken mit dem Clanchef

Uwe Wilhlem Die Frau mit den zwei Gesichtern
Cover des Buches: Die Frau mit den zwei Gesich­tern. Gra­fik: blan­va­let Verlag

04.10.2020 Ein neu­er Wed­din­g­ro­man, par­don Gesund­brun­nen­ro­man, ist da. Uwe Wil­helm hat mit “Die Frau mit den zwei Gesich­tern” einen Roman geschrie­ben, der zu gro­ßen Tei­len in der Bad­stra­ße und teil­wei­se im Gesund­brun­nen­cen­ter spielt. Es ist ein Roman über Clans, über Frau­en, die sich durch­schla­gen (wort­wört­lich gemeint) und über die düs­te­ren Sei­ten des Lebens. Die Geschich­te spielt im kri­mi­nel­len Halb­mi­lieu und ist doch kein Kri­mi. Und wie der Titel ver­mu­ten lässt: die Haupt­rol­le über­nimmt eine Frau. Hier die Buchbesprechung:

30 Jahre Deutsche Einheit – Die großen Gefühle sind vorbei

Grenzöffnung, später Deutsche Einheit
Als die Mau­er fiel. Foto: Hart­mut Bräunlich

02.10.2020 Sekt­kor­ken wer­den wie­der knal­len. 30 Jah­re Deut­sche Ein­heit ist ein Jubi­lä­um, der Anlass für den Sekt. Ist das ein gro­ßes Jubi­lä­um? Oder eines, das man halt nicht über­ge­hen kann? Wer­den noch ein­mal Men­schen feuch­te Augen bekom­men, wenn sie an den 3. Okto­ber 1990 den­ken? Oder gra­tu­liert man artig dem Opa? Zeit­zeu­ge Hart­mut Bräun­lich aus dem Brun­nen­vier­tel blickt auf ein Leben zurück, in der die Gren­ze eine gro­ße Rol­le spiel­te. Er sagt heu­te: „Die Deut­sche Ein­heit ist voll­endet. Für mich ist das durch.“

CDU Mitte ist sich einig

Cdu Nominierung
CDU Mit­te stellt Kan­di­da­ten im Trock­nen auf. Foto: CDU/Uwe Hennig

29.09.2020 “Alles in gro­ßem Ein­ver­neh­men und sehr har­mo­nisch”, kom­men­tiert ein Teil­neh­mer die Nomi­nie­run­gen der CDU Mit­te am Sonn­abend, 26. Sep­tem­ber. Par­al­lel zu den Grü­nen in Mit­te stell­te der Kreis­ver­band Mit­te der CDU den Kan­di­da­ten für das Amt des Bezirks­bür­ger­meis­ters auf. Ein­stim­mig wähl­ten die Mit­glie­der den Stadt­rat Cars­ten Spal­lek. Die Par­tei nomi­nier­te auch die Direkt­kan­di­da­ten für die sie­ben Wahl­krei­se in Mit­te für die Wahl des Abge­ord­ne­ten­hau­ses. Hier die Ergebnisse.

Ein Hauch von Vorwahlen bei den Grünen

Mitgliederversammlung
Mit­glie­der­ver­samm­lung unter Coro­na-Bedin­gun­gen. Grü­ne wäh­len im Post­sta­di­on. Foto: And­rei Schnell

26.09.2020 In einem Jahr steht die Drei­fach­wahl an. Im Herbst 2021 wählt Ber­lin die zwölf Bezirks­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lun­gen (BVV), das Abge­ord­ne­ten­haus und den Bun­des­tag. Vor der Wahl kom­men jedoch erst ein­mal die Vor­wah­len, sprich die Par­tei­en stel­len auf, wer über­haupt zur Wahl steht. Heu­te, am 26. Sep­tem­ber, war der Wed­ding­wei­ser live dabei, als die Grü­nen in Ber­lin-Mit­te ihren Kan­di­da­ten für das Amt des  Bür­ger­meis­ters in Mit­te und ihre Direkt­kan­di­da­ten für das Abge­ord­ne­ten­haus gewähl­te haben. Par­al­lel stellt die CDU in Ber­lin-Mit­te ihre Namen für das Abge­ord­ne­ten­haus und für die Bezirks­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung auf. (Berich­te zu den Nomi­nie­run­gen bei CDU, SPD und Lin­ke folgen).

Weddingmarkt: Wieder zurück aus der Coronapause

Gesamtbild des Weddingmarkts auf dem Leopoldplatz
Foto: Anna Bilger

15.09.2020 Der Name ist schlicht, doch hin­ter ihm ver­birgt sich mehr: Wed­ding­markt. Sabri­na Püt­zer stellt nach einer coro­nabe­ding­ten Pau­se ihre Markt­stän­de am 20. Sep­tem­ber wie­der auf dem Leo­pold­platz auf. Ihren Markt nennt sie Kunst­markt ausm Wedding.