Ein Vierteljahrhundert Bibliothek am Luisenbad

Die Bibliothek am Luisenbad in der Travemünder Straße. Foto: Andrei Schnell
Die Biblio­thek am Lui­sen­bad in der Tra­ve­mün­der Stra­ße. Foto: And­rei Schnell

Wenn man die­se Biblio­thek von außen sieht, spürt man sofort: Die­se Gebäu­de haben Geschich­te. Und doch ist es erst 25 Jah­re her, dass aus den ver­blie­be­nen Gebäu­de­res­ten eines frü­he­ren Bads, eines Ver­gnü­gungs­lo­kals und eines Kinos eine städ­ti­sche Biblio­thek wur­de. Die­se wur­de über­wie­gend unter der Erde ange­legt und ist in ihrer halb­kreis­för­mi­gen Lese­hal­le durch­aus modern. 

Panke Parcours 2020: Angepasstes Konzept mit Live-Stream

Wir star­ten in die­sen Arti­kel mit einer ziem­lich guten Nach­richt: Auch 2020 fin­det der Pan­ke Par­cours statt! Zum sieb­ten und doch irgend­wie zum ers­ten Mal. Denn zum ers­ten Mal ist das belieb­te Wed­din­ger Fes­ti­val Live- und Strea­ming-Event, zum ers­ten Mal gibt es den Par­cours nicht geballt an einem, son­dern an sechs Tagen, zum ers­ten Mal nicht direkt an der Pan­ke und vor allem zum ers­ten Mal ohne die vie­len Zuschauer*innen, die dem Pan­ke Par­cours sein gewohn­tes Gesicht geben. Covid-19 macht’s mög­lich – oder bes­ser: notwendig.

Kanalarbeiten unter der Badstraße: Mehr Stauraum

In der Bad­stra­ße haben die Ber­li­ner Was­ser­be­trie­be (BWB) mit Kanal­ar­bei­ten begon­nen, die dem Schutz der Spree vor über­lau­fen­der Kana­li­sa­ti­on bei Stark­re­gen dient. Im Bereich zwi­schen der Prin­zen­al­lee bis kurz vor der Grün­ta­ler Stra­ße erneu­ern sie auf der nörd­li­chen Sei­te der Bad­stra­ße Misch­was­ser­ka­nä­le, wobei die neu­en Kanä­le eine grö­ße­re Dimen­si­on auf­wei­sen und damit bei Regen auch mehr Was­ser spei­chern kön­nen, und bau­en ein neu­es Über­lauf­bau­werk zur Pan­ke. Die­ses wird mit einer 58 Zen­ti­me­ter höhe­ren Über­lauf­schwel­le aus­ge­stat­tet, hin­ter der bei Regen zusätz­li­che Abwas­ser­men­gen gestaut und damit vor dem Über­lauf in die Pan­ke bewahrt wer­den können.

Rechenwerk: Sanierung nach 30 Jahren

Rechenwerk Panke
Bau­ar­bei­ten am Rechen­werk in der Schul­zen­dor­fer Stra­ße. Foto: And­rei Schnell

18.05.2020 In einem Rechen­werk wird nicht gerech­net, son­dern geharkt. Die Ber­li­ner Was­ser­be­trie­be (BWB) füh­ren gera­de am Rechen­werk der Pan­ke in der Schul­zen­dor­fer Stra­ße 8 Instand­set­zungs­ar­bei­ten durch. Das zwi­schen 1988 und 1989 gebau­te Sieb ist in die Jah­re gekom­men. „Ein Zusam­men­hang mit der Wie­der­be­le­bung der Pan­ke besteht nicht“, sagt ein Pres­se­spre­cher der Was­ser­be­trie­be auf Nach­fra­ge. Das 30 Jah­re alte Werk sei ein­fach hin­fäl­lig und müs­se moder­ni­siert werden.

Das Wichtigste der Woche im Wedding

Streetart, Mieten26.10.2019 Jeder Topf fin­det sei­nen Deckel und Ber­lin hat nun end­lich sei­nen. Der Mie­ten­de­ckel ist da. Am Ende viel näher dran am Ori­gi­nal­vor­schlag, als am befürch­te­ten Sieb. 5 Jah­re kei­ne Miet­erhö­hung, Miet­ober­gren­zen – Grund­la­ge der Miet­spie­gel 2013 – mode­ra­te Erhö­hung bei Modernisierungen,

Die Entdeckung der Panke-Insel (Teil 2)

Straße mit morbidem CharmeWuss­tet ihr, dass es einst eine lang­ge­zo­ge­ne Pan­ke-Insel gab? Als ob der nörd­li­che Teil der ehe­ma­li­gen Insel nicht schon inter­es­sant genug wäre, bie­tet auch der Bereich süd­lich der Bad­stra­ße vie­le sehens­wer­te Beson­der­hei­ten. Auch hier kann man auf eine span­nen­de Ent­de­ckungs­rei­se gehen. 

An der Panke, in der Panke…

Papierboote segeln auf der PankeWenn der Wed­ding den Bach run­ter­geht, dann mer­ken wir das auch an der Pan­ke. Dort sam­melt sich Treib­gut; Müll, Ein­kaufs­wa­gen und Gefähr­te aller Art. Manch­mal trei­ben aber auch schö­ne Din­ge die­ses beschei­de­ne und ein wenig ver­steck­te Gewäs­ser hin­un­ter, die uns dar­an erin­nern: Alles ist im Fluss, auch im Wedding.