Bewegung draußen

Jeder braucht irgend­ei­ne Moti­va­ti­on, um sich mehr zu bewe­gen. Man­cher hat einen gro­ßen Bewe­gungs­drang, ande­re krie­gen den Kick erst durch den ärzt­li­chen Rat­schlag zu mehr Sport und wie­der ande­re freu­en sich am Spaß an Bewe­gung mit ande­ren. Bei geschlos­se­nen Fit­ness­stu­di­os kann man ins Inter­net aus­wei­chen oder raus auf die Plät­ze, und das Bes­te ist: es ent­ste­hen dabei kei­ner­lei Kosten.

„Wir brauchen jede Fläche, jeden Raum für den Sport!“

Kiezsportlotsin Susanne Bürger
Immer in Sachen Bewe­gung unter­wegs: Kiez­Sport­Lot­sin Susan­ne Bür­ger. Foto: Hensel

„Sport und Bewe­gung ist ein Grund­be­dürf­nis“, sagt Susan­ne Bür­ger. Sie ist seit inzwi­schen sie­ben Jah­ren als Kiez­Sport­Lot­sin unter­wegs, wird seit 2016 vom Bezirk Mit­te dafür bezahlt, einen Über­blick über die Sport­an­ge­bo­te zu haben, Men­schen zum The­ma Sport zu bera­ten und mit Ver­ei­nen in Kon­takt zu blei­ben. Als Exper­tin auf dem Gebiet weiß sie, was auf dem Gebiet beson­ders fehlt: Platz für Sportangebote.

Skate-Strecke: Auf Achse mit acht Rollen

So man­che Stu­ben­ho­cker hat es in den ver­gan­ge­nen Mona­ten öfter mal an die fri­sche Luft gezo­gen, als es wohl vor den Aus­gangs­be­schrän­kun­gen der Fall war. Bewe­gung tut gut und ist wich­tig für die phy­si­sche und men­ta­le Gesund­heit – da waren sich Bund und Län­der einig und haben, im Gegen­satz zu eini­gen Nach­bar­län­dern, bis­her kei­ne stren­ge Aus­gangs­sper­ren ver­hängt. Die bes­ten Rou­ten zum Lau­fen und Spa­zie­ren gehen haben wir bereits vor­ge­stellt, doch wo im Wed­ding geht es auf Rol­len mit den Inli­ne-Skates der frü­hen 2000er lang, die ich beim dies­jäh­ri­gen, über­durch­schnitt­lich prä­zi­sen Früh­jahrs­putz aus­ge­kramt habe? 

Makkabi im Stadtbad Wedding: Der internationale jüdische Schwimmwettkampf von 1935

Im Febru­ar 1935 war das Stadt­bad Wed­ding in der Gericht­stra­ße ein viel beach­te­ter Aus­tra­gungs­ort des jüdi­schen Schwimm­sports. Es fand das inter­na­tio­na­le Mak­ka­bi-Schwimm­fest statt und es sei die ers­te „inter­na­tio­na­le jüdi­sche Schwimm­sport­ver­an­stal­tung in Deutsch­land“, so eine Vor­ankün­di­gung in der Jüdi­schen Rund­schau am 22. Febru­ar 1935.

Nicht nur Bars: Was ab heute wieder alles geöffnet werden darf

Cocktail in Kneipen und BarsWir hat­ten uns ja mit eini­gen Schlie­ßun­gen arran­giert, aber ab heu­te dür­fen sich wie­der wei­te­re Türen öff­nen. An man­che Din­ge wie geschlos­se­ne Spiel­ca­si­nos kann man sich gewöh­nen, aber dass Knei­pen und Bars mit Ein­schrän­kun­gen geöff­net wer­den dür­fen, bringt ein Stück Nor­ma­li­tät in den Wed­ding zurück. Wir haben das ein­mal für euch zusammengefasst.

Schule zu Hause – braucht Disziplin!

Tau­sen­de “Pri­vat­schu­len” sind im Wed­ding ent­stan­den – aber unfrei­wil­lig. Seit der Schlie­ßung der Schu­len sind Zehn­tau­sen­de Wed­din­ger Kita-Kin­der und Schü­le­rin­nen und Schü­ler zu Hau­se. Die Nut­zung digi­ta­ler Lern­platt­for­men wie Lern­raum Ber­lin haben noch nicht alle Schu­len vor Aus­bruch der Coro­na-Kri­se ver­an­lasst. Daher gibt es je nach Schu­le unter­schied­li­che For­men der Betreu­ung durch das Lehr­per­so­nal. Manch­mal per Mail, manch­mal per Auf­ga­ben, die digi­tal zur Ver­fü­gung gestellt wer­den. Aber zumin­dest für den Sport­un­ter­richt gibt es eine pfif­fi­ge Idee.

Winterspielplätze: Spiel und Bewegung für Kids

Mate­ria­li­en zum Bewe­gen im Fami­li­en­zen­trum in der Oslo­er Stra­ße. Foto: A. Schnell

Aktua­li­siert Janu­ar 2020 Klei­ne Kin­der wol­len sich bewe­gen, zu jeder Jah­res­zeit. Wenn es drau­ßen kalt und unge­müt­lich ist, suchen Eltern des­halb oft nach Bewe­gungs­an­ge­bo­ten, die drin­nen statt­fin­den. Im Wed­ding gibt es eini­ge Win­ter­spiel­plät­ze für ganz klei­ne und auch für grö­ße­re Kin­der. Hier eine Übersicht.

Kostenlose Fitnesskurse im ganzen Wedding

Zeppelinplatz FitnessKennt ihr schon das Pro­gramm „Bewe­gungs­för­de­rung im öffent­li­chen Raum“ von bwgt e.V.? Das Beson­de­re ist: Es kos­tet euch nichts, und weder Anmel­dung noch Vor­kennt­nis­se sind für die Tei­nah­me erfor­der­lich. Das Mot­to lau­tet daher “Ein­fach vor­bei­kom­men und mit­ma­chen”. Wir geben einen Über­blick über die Kur­se. Stand: Juli 2019