Mastodon

Wedding kurz & knapp

11. Februar 2024

Es gibt Menschen, die ziehen sich schick an, wenn sie wählen gehen. Andere schmeißen sich in Schale, wenn sie über den roten Berlinale-Teppich laufen. Wie wäre es mal mit einem Sonntagsanzug für den Tag, an dem die S-Bahn wieder durch den Nord-Süd-Tunnel fährt? Egal, ob du gerade Turnschuh mit Schlabberjeans oder Glitzerkleid mit High Heels trägst - hier kommen die sieben ausgewählten Nachrichten-Häppchen plus Sahnekirsche für einen informierten Weddinger Teil-Wahlsonntag.

Wedding kurz & knapp

7 Tage, 7+1 Schlagzeile(n)

  1. Heute ist Wiederholungswahl – auch im Wedding
  2. Drastische Kürzungen im Jugendbereich abgewendet
  3. Was ist los auf dem Nettelbeckplatz?
  4. Straßenbäume: Vorbereitung auf die Gießsaison
  5. Bahn fährt ab Freitag wieder durch Nord-Süd-Tunnel
  6. Kostenlose Parkscheine für sportliches Ehrenamt?
  7. SchreiBabyAmbulanz wird weiter finanziert
  8. Kartenverkauf für die Berlinale startet

Wedding kurz & knapp

Heute ist Wiederholungswahl – auch im Wedding
Am heutigen Sonntag (11.2.) wird die Bundestagswahl 2021 auch in Teilen des Wedding wiederholt. Die Wahl kann rechnerisch keine großen Veränderungen in der Zusammensetzung der Bundesregierung bringen. Kleine Änderungen sind aber möglich. Im Beitrag Kleines Kreuzchen, kleine Wirkung gibt es eine Übersicht darüber, in welchen Weddinger Kiezen gewählt wird, wer zur Wahl steht und wie die Chancen der Bewerberinnen und Bewerber stehen. Auf dem Blog wird es am Montag (12.2.) eine Auswertung der Wahlwiederholung mit den Zahlen aus den einzelnen Weddinger Kiezen geben. Wer sich noch fragt, ob er/sie heute überhaupt wählen gehen sollte, dem sei der Weddingweiser-Meinungsbeitrag Am Sonntag in die Demokratie eintreten empfohlen.

Drastische Kürzungen im Jugendbereich abgewendet
In den letzten Sonntagsnews gab es eine Meldung zu den Protesten gegen drohende Kürzungen in der Kinder- und Jugendarbeit in Mitte. Zu dem Zeitpunkt war der Bestand von 30 von 52 Einrichtungen in Gefahr, wie Bezirksstadtrat Christoph Keller (Linke) im Beitrag Ende der Jugendklub-Kultur droht erklärt hatte. Nun teilte der Stadtrat zusammen mit Bezirksbürgermeisterin Stefanie Remlinger (Grüne) mit, dass die Schließung von Jugendeinrichtungen vom Tisch ist. „Nach der Entscheidung der Senatsfinanzverwaltung, einigen der alternativen Vorschläge des Bezirks Mitte für Einsparungen im neuen Doppelhaushalt 2024/2025 zuzustimmen, sind Freude und Erleichterung im Bezirksamt Mitte sowie bei freien Trägern und Einrichtungen der Jugend- und Familienhilfe groß“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung. Der Bezirk dürfe, anders als ursprünglich vom Senat vorgegeben, nötige Einsparungen in Höhe von mehr als 13 Millionen Euro in anderen Bereichen erbringen. Remlinger und Keller bedankten sich für den gemeinschaftlichen Protest und zeigten sich, so Christoph Keller, „sehr erleichtert über die Rettung unserer Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen, unserer Familienzentren und Schulstationen.“

Was ist los auf dem Nettelbeckplatz?
Mit Tauschmärkten, Winterfesten, Konzerten, Aufräumaktionen und Festen hat das Projekt „UP! - Unser Platz“ seit September 2021 den Nettelbeckplatz belebt. Im Juli endet das vom Quartiersmanagement Pankstraße unterstützte Projekt. Bis dahin sind aber noch eine Reihe von Veranstaltungen geplant. So finden am 23. März, 20. April, 25. Mai und 22. Juni Tausch- und Flohmärkte statt. Für einen kostenlosen Tisch können sich Interessenten per E-Mail unter [email protected] anmelden. Am 31. Mai will das Projektteam im Rahmen des Fests der Nachbarn zusammen mit der Nachbarschaft an einer langen Tafel essen, trinken und zum Kennenlernen einladen. Wer sich dafür interessiert, auch nach Projektende Veranstaltungen auf dem Nettelbeckplatz zu organisieren, der kann sich am 29. Februar bei einem Netzwerktreffen im Baumhaus, Gerichtstraße 23 einbringen. Die Uhrzeit wird kurz vorher auf dem Instagramkanal bekannt gegeben.

Straßenbäume: Vorbereitung auf die Gießsaison
Der Bezirk soll bis zum Start der neuen Gießsaison für eine bessere Bewässerung von Straßenbäumen sorgen. Bürgerschaftliches Engagement und Verwaltungshandeln soll beim Gießen besser verzahnt werden. Das haben die Bezirksverordneten auf ihrer Sitzung am 18. Januar auf Antrag der SPD-Fraktion beschlossen. Die Maßnahmen sollen die Verknüpfung der App Baumblick mit dem Projekt giessdenkiez.de umfassen. Das Bezirksamt soll darüber hinaus auf die Berliner Wasserbetrieben einwirken, damit defekte Straßenpumpen repariert werden. Weitere Pumpen sollen vor allem in Straßen mit jungen Bäumen aufgestellt werden, die einen hohen Wasserbedarf haben. Der Beschluss fordert das Amt zudem dazu auf, öffentlich zugängliche Zisternen und Regentonnen auf Bürgersteigen zu fördern und zu errichten.

Bahn fährt ab Freitag wieder durch Nord-Süd-Tunnel
Sechs Wochen lang mussten S-Bahn-Nutzer:innen von Gesundbrunnen Richtung Südkreuz den Ersatzverkehrbus nehmen oder sich andere Wege suchen. Der 5805 Meter lange Nord-Süd-Tunnel der Berliner S-Bahn ist wegen Bauarbeiten gesperrt gewesen. Nach Angaben mehrere Medien, die sich auf Informationen der Deutschen Presse-Agentur (dpa) stützen, sollen die Bauarbeiten pünktlich am kommenden Freitag (16.2.) um 1.30 Uhr beendet sein. Bereits in den vergangenen beiden Jahren hatte es längere Tunnelsperrungen gegeben. Wie die Deutsche Bahn nun mitteilte, soll das künftig nicht mehr nötig sein. Lediglich kurze Sperrungen für Bau- und Kontrollarbeiten sind im kommenden Jahr geplant. Während der diesjährigen Bauphase sind Gleise erneuert, im Bereich Potsdamer Platz sind außerdem zwei Weichen ersetzt worden. Wie es heißt, sind 25 Kilometer Schiene geschliffen und zahlreiche Weichen und Schwellen instand gesetzt worden. Am Nordbahnhof hat die Bahn die Erneuerung der Brandschutztechnik fortgeführt.

Kostenlose Parkscheine für sportliches Ehrenamt?
Für Trainerinnen und Trainer sowie andere Ehrenamtliche in Sportvereinen könnte das Abstellen von Autos in den Parkzonen in Mitte günstiger werden. Das geschieht, wenn das Bezirksamt dem am 18. Januar in der Bezirksverordnetenversammlung beschlossenen Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen folgt. Demnach soll das Amt zusammen mit der Senatsverkehrsverwaltung den Berliner Leitfaden für Parkraumbewirtschaftung zugunsten des sportlichen Ehrenamts ändern. Damit soll dem Bezirksamt die Möglichkeit gegeben werden, Sportvereinen mit Spiel- und Trainingszeiten in Parkzonen kostenlose Tickets zur Verfügung zu stellen. Laut dem Antrag soll die Vergabe der Parkscheine unbürokratisch erfolgen. Ein Verein, der die Voraussetzung erfüllt, soll pauschal 300 Tickets pro genutzter Sportfläche pro Kalenderjahr erhalten.

SchreiBabyAmbulanz wird weiter finanziert
Die SchreiBabyAmbulanz (SBA) wird in Mitte auch in diesem Jahr vom Bezirk mitfinanziert. Das hat das Bezirksamt noch im Januar beschlossen. Das Projekt, das seit 2014 unterstützt wird, erhält 2024 insgesamt 78.000 Euro Projektförderung. 45.000 Euro stammen aus dem Bezirkshaushalt, der Rest kommt vom Senat. Die SBA in Berlin ist eine Anlaufstelle für Eltern mit Babys und Kleinkindern von bis zu einem Alter von drei Jahren, die anhaltend weinen, untröstbar schreien, starke Unruhe zeigen oder Schlaf- Still- und Fütterprobleme haben. Die Krisenbegleitung richtet sich auch Eltern mit belastenden Schwangerschaften, Geburtstraumatisierung, Erschöpfung, Überforderung und Stimmungsschwankungen. Die SchreiBabyAmbulanz gibt es in vielen Stadtbezirken, im Mitte ist sie seit über 35 Jahren aktiv. Im Wedding ist die Fabrik Osloer Straße die Anlaufstelle für das Angebot. Mehr dazu steht im Beitrag Schreibabys: Paula Diederichs hilft Eltern aus der Krise.

Kartenverkauf für die Berlinale startet
Am Donnerstag (15.2.) beginnen die 74. Internationalen Filmfestspiele Berlin. Bis zum 25. Februar wird der Berlinale-Bär auch mehrfach im Wedding zu Gast sein: im City Kino Wedding in der Müllerstraße, im Sinema Transtopia in der Lindower Straße und im silent green Kulturquartier in der Gerichtstraße. Der Kartenverkauf für den ersten Festivaltag startet am Montag (12.2.) um 10 Uhr, Tickets werden online unter www.berlinale.de immer drei Tage im Voraus ab 10 Uhr verkauft. Schnell sein lohnt sich, denn erfahrungsgemäß sind viele Vorstellungen schnell ausverkauft. Mehr zur Berlinale im Wedding gibt es im Beitrag Die Berlinale kommt zu uns! Der Weddingweiser wird in diesem Jahr übrigens von der Berlinale im Sinema Transtopia berichten.

Die nächsten „Wedding kurz & knapp“-Nachrichten erscheinen am Sonntag, dem 25. Februar.

Dominique Hensel

Dominique Hensel lebt und schreibt im Wedding. Jeden zweiten Sonntag gibt sie hier den Newsüberblick für den Stadtteil. Die gelernte Journalistin schreibt für den Blog gern aktuelle Texte - am liebsten zu den Themen Stadtgärten, Kultur, Nachbarschaft und Soziales. Hyperlokal hat Dominique es auf jeden Fall am liebsten und beim Weddingweiser ist sie fast schon immer.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

MastodonWeddingweiser auf Mastodon
@[email protected]

Wedding, der Newsletter. 1 x pro Woche



Unterstützen

nachoben

Auch interessant?