////

Herausforderung und Spaß:
StandUp Paddling Yoga auf dem Plötzensee

Für Kurse auf dem Plötzensee sind noch Termine frei

Weil man im bewe­gungs­freu­di­gen Wed­ding den See direkt vor der Tür hat, wird um das Gewäs­ser her­um das gan­ze Jahr über gespor­telt. Und der See selbst im Som­mer zum Böt­chen­fah­ren und Schwim­men genutzt. Doch es gibt noch eine wei­te­re Mög­lich­keit, die Bewe­gung an der fri­schen Luft mit dem Spaß zu verbinden. 

Als ganz beson­ders inten­siv emp­fin­den die Teilnehmer:innen das Stan­dUp-Paddling-Yoga mit Anja von Behr. Der SUPyo­ga Kurs dau­ert 1,5 Stun­den. Ihr müsst schwim­men kön­nen, um am Kurs teil­zu­neh­men. Ansons­ten sind kei­ne Vor­kennt­nis­se und kein eige­nes Board notwendig. 

“Nach einer Ein­füh­rung ins SUP’pen pad­deln wir zum Anker­platz, wo die Boards an einer spe­zi­el­len SUPyo­ga-Insel fest­ge­macht wer­den”, erklärt Kurs­lei­te­rin Anja von Behr. Es folgt eine Yoga-Stun­de auf dem Was­ser mit Atem­übun­gen, Medi­ta­ti­on, klas­si­chen Yoga-Übun­gen sowie einer Schlussentspannung. 

Bei die­ser Art Sport wer­den beson­ders vie­le Mus­keln ange­spro­chen. “Die Schau­ke­lei auf dem Was­ser lässt nicht nur super tiefen­ent­span­nen. Auch die Tie­fen­mus­ku­la­tur wird effek­ti­ver trai­niert als auf fes­tem Boden”, so Anja von Behr. Der Kurs ist sowohl für Anfän­ger als auch für Fort­ge­schrit­te­ne geeig­net, da unter­schied­li­che Yoga-Varia­tio­nen der Übun­gen gezeigt wer­den. Auch müsst ihr noch nie Stan­dUp Paddling aus­pro­biert haben. 

Yoga auf nicht­fes­tem Unter­grund stärkt den Hal­tungs­ap­pa­rat in hohem Maße und ver­bes­sert damit die Kör­per­hal­tung. Dar­über hin­aus för­dert es die Balan­ce und Koor­di­na­ti­on sowie die Konzentration.

nächs­te Termine: 

immer um 15 Uhr: 19. Juni, 25. Juni, 26. Juni, 2. Juli, 3. Juli, 9. Juli 

Kos­ten: 28 Euro. Anmel­dung unter [email protected]

weddingweiserredaktion

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.