Schlagwörter: Markt

Weddinger Wochenmärkte

Wochenmarkt Genter Str„Ham‘ Se schon jehört?“ Tja, auf einem Markt werden eben nicht nur Waren ausgetauscht, sondern auch Informationen. Besonders heute, in Zeiten von Onlinehandel und recht anonymen Supermärkten, ist ein Marktbesuch eine gute Möglichkeit, Produzenten und Händlern wieder Auge in Auge gegenüberzustehen, ein Gespräch zu führen und Fragen zu den Produkten zu stellen. Einkaufen hat so auch wieder etwas mit Sozialkontakten zu tun, und teurer ist ein Markteinkauf auch nicht unbedingt. Seit dem Verschwinden der alten Müllerhalle gibt es keinen überdachten Markt mehr im Wedding. Somit ist der Marktbesuch eher etwas für Tage mit trockenem Wetter. Doch wo gibt es im Wedding Wochenmärkte und an welchen Tagen? Hier ein Überblick…
Weiterlesen

Was, wann , wo im Wedding (23. Woche)

was wann woIm Wedding reicht es manchmal, sich ein paar Minuten auf die Straße zu stellen – ganz großes Kino. Es gibt aber auch  Ereignisse, die ebenfalls unsere Aufmerksamkeit verdienen. Deshalb gibt es bei uns einen Kurzüberblick über Veranstaltungen, die im Wedding und in Gesundbrunnen stattfinden. Diesmal gibt es serbisches Kino und einen Design-Markt in der Gerichtstraße.

Weiterlesen

Ein weiterer Sommer mit dem Weddingmarkt

(C) Marcel Nakoinz
(C) Marcel Nakoinz

Der Weddingmarkt kommt wieder! 2014 hatte der beliebte Kunst- und Designmarkt eine Pause eingelegt, doch im letzten Jahr brachte die Organisatorin Sabrine Pützer den Markt regelmäßig ans Nordufer zurück. Für viele Weddinger gibt es nichts Schöneres, als an einem Sommersonntag am Schiffahrtskanal entlang durch den grünen Sprengelkiez zu flanieren und zu schauen, was die Kreativen diesmal im Angebot haben. Und in diesem Jahr gibt es auch mehr (überwiegend Weddinger) Gastronomiestände, um sich mit Essen und Trinken einzudecken. Hier sorgen das Moos-Cafe von Silent Green für leckeren Kuchen, Rebel Room Delivery für saftige Burger und StreAts haben vegane Sandwiches im Angebot. Flying Roasters macht den kiezbesten Kaffee und Mostquetsche deckt den Tagesbedarf an Vitaminen in Saftform ab.

Neu beim Weddingmarkt ist ein akustisches musikalisches Angebot. Verschiedene kleine Bands werden die Besucher am Kanalufer unterhalten.

Der Weddingmarkt wird draußen stattfinden, am Nordufer, zwischen Torf- und Samoastraße.

Die Termine im Jahr 2016: , 5. Juni, 3. Juli, 11. September

immer von 11 – 19 Uhr

Mehr Infos unter: https://wedding-markt.de/

Himmlisch in den Gartenfrühling – am 9. April

Im Himmelbeet. Foto: D. Hensel
Im Himmelbeet. Foto: D. Hensel

Es lässt sich nicht mehr leugnen, der Frühling ist ausgebrochen. Und wie schon in den drei vergangenen Jahren trägt der Stadtgarten „Himmelbeet“ dazu bei, den Wedding noch ein bisschen grüner und lebenswerter zu machen. Mit einem umfangreichen Programm von Festen, Kursreihen und Selbstpflückaktionen zieht das Gartenprojekt in der schönen Jahreszeit immer wieder neue Besucher an die frühere Brache an der Schulstraße Ecke Ruheplatzstraße. Das architektonisch interessante Gartencafé aus Europaletten und Stampflehm ist dann ebenfalls wieder geöffnet.

Den Saisonstart feiern die vielen Aktiven vom Himmelbeet am 9. April ab 11 Uhr mit einem Frühlingsfest. Weiterlesen

Mittwochsmarkt: Gib deinem Bauern die Hand!

Obst GemüseProdukte aus der Region gibt es jetzt direkt vom Erzeuger. Immer mehr Menschen schätzen frische und gesunde Lebensmittel aus der Region. Im Haus der Jugend und im Castle Pub findet in der Winterzeit jeden Mittwochabend ein Bauernmarkt mit regionalen Produkten aus Berlin und Brandenburg statt. Weiterlesen

Ein Sommer mit dem Weddingmarkt geht zu Ende

Beim ersten WeddingmarktSeine Wiederkehr am 3. Mai war bereits ein voller Erfolg, auch die drei Markttage im Sommer wurden gut angenommen: der Kunst- und Designtreffpunkt „Weddingmarkt“. Dieses Abbild des kulturellen Lebens in diesem Teil Berlins kommt am besten da zur Geltung, wo viele Menschen an einem Sonntag bummeln gehen: am Nordufer zwischen Torfstraße und Samoastraße. Weiterlesen

Gerichtshöfe: Kunst kommt an Nikolaus in die Tüte!

„MoKuzuMimi“ (C) Kunst in den Gerichtshöfen

Am 6. Dezember ab 18:00 Uhr und damit zu Nikolaus laden 22 Künstler in die dritte Etage der Gerichtshöfe 12/13 zu ihrem MoKuzuMimi ein. Die Kunst wird hier nicht in Schuhe gesteckt, sondern in transparenten Tüten an die Wände gehängt. Schon zum zehnten Mal gibt es in diesem Jahr im Wedding die Gelegenheit, originelle Geschenke auf ungewöhnliche Weise zu erwerben… Weiterlesen

Für 20 Ostpfennige durch den Westen

25JahreMauerfallDas 25-jährige Mauerfalljubiläum und der Deutschen Einheit sind Anlass, ältere Kiezbewohner zu Wort kommen zu lassen. 2005 habe ich Bewohner eines Seniorenheims interviewt. Ohne sich bewusst zu sein, dass sie Zeitzeugen waren, lebten sie als einfache Weddinger und Grenzgänger ihren Alltag mitten im Irrsinn der geteilten Stadt, bevor es die Mauer gab…
„Irgendein Laster muss der Mensch ja haben“, sagt Eva Bittner und zündet sich eine Zigarette nach der anderen an. Ihre Augen leuchten auf, als sie beginnt, aus ihrem Leben zu erzählen. Die 69-jährige wohnt seit 16 Jahren im „Seniorenheim an der Panke“ in der Koloniestraße. Doch in den Soldiner Kiez hat es sie erst jetzt, durch das Seniorenheim, verschlagen. Aufgewachsen ist sie im Gebiet rund um die Reinickendorfer Straße.

Weiterlesen

Weddingketten bei der Perlerie Sauvage

Perlerie Sauvage – Schmuck einfach selber machen

Es ist heiß an diesem Freitag auf dem Biomarkt am Leopoldplatz, Kinder planschen im Wasser und die Erwachsenen ersuchen den Schatten unter den Bäumen. Zwischen Obst und Gemüseständen steht seit neuestem auch der Weddinger Jean-Denis mit seinem Stand „Perlerie Sauvage“. Schmuck basteln ist hier angesagt. Do it yourself.
Weiterlesen