Tigelleria di Caprio: Klein, aber köstlich

Aktua­li­siert 2017: der Café­be­trieb wur­de ein­ge­stellt, es gibt aber noch das Cate­ring-Unter­neh­men. Der Anton­kiez zählt nicht gera­de zu den gas­tro­no­misch attrak­ti­ven Vier­teln im Wed­ding. Eine Mischung aus Back­shops und tür­ki­schen Män­ner­ca­fés lässt

weiterlesen

GESCHLOSSEN: JÄÄ-ÄÄR: Baltische Perle

Der Win­ter nimmt Ein­zug in Ber­lin. Bereits um 16 Uhr umhüllt eine feucht-duns­ti­ge Dun­kel­heit die Stadt und weckt die Sehn­sucht nach Strick­pul­lis und Lager­feu­ern, damp­fen­den Geträn­ken in küh­len Fin­gern und lecke­rem Kuchen

weiterlesen

Tegeler Straße: Weddings neue Flaniermeile?

Das hoch­spe­zia­li­sier­te Angel­fach­ge­schäft Koss mit sei­nem welt­weit wohl ein­ma­li­gen “Maden-Auto­ma­ten” zog schon immer Kund­schaft auch aus ande­ren Stadt­tei­len in die Tege­ler Stra­ße im Spren­gel­kiez. Doch heu­te ist der Fach­händ­ler längst nicht mehr

weiterlesen

„ResOtto“: Bier und Suppe

Seit kur­zem gibt es eine neue Adres­se im Wed­ding, die man sich mer­ken soll­te. Nach­dem das Lokal die letz­ten Jah­re leer stand, gibt es jetzt im „Resot­to“ Bier und Sup­pe in gemüt­li­cher Runde.

weiterlesen

“Eiscafé Kibo”: Alles mit einem Augenzwinkern…

Das hat dem Afri­ka­ni­schen Vier­tel gera­de noch gefehlt. Ein Eis­ca­fé, wo es auch noch selbst­ge­ba­cke­nen Kuchen und exzel­len­ten Kaf­fee gibt. Vie­ler­orts sind Eis­ca­fés nach den schnee­be­deck­ten Dolo­mi­ten benannt. „Hier im Afri­ka­ni­schen Vier­tel passt

weiterlesen