Unser Nachbar im Norden:
Ach, Reinickendorf!

Ich ken­ne in Ber­lin fast nur Leu­te, die in #Kreuz­berg, #Neu­kölln und inzw. #Wed­ding woh­nen. War­um wohnt nie­mand in #Rei­ni­cken­dorf? Gibt es die­sen Stadt­teil über­haupt?— Felix Zim­mer­mann (@felixzimmermann) 21. Febru­ar 2019 Rei­ni­cken­dorf! Du

weiterlesen

Pinke-Panke in Gefahr

UPDATE Direkt nach dem Mau­er­fall ent­stand im frü­he­ren Nie­mands­land zwi­schen Wed­ding und Pan­kow der Kin­der­bau­ern­hof Pin­ke-Pan­ke. Doch die­ser bekommt zwei Drit­tel der Zuschüs­se vom Bezirks­amt gestri­chen – eine exis­ten­zi­el­le Bedro­hung. Zuletzt hat

weiterlesen

Ans Wasser, ins Grüne

Wir müss­ten den Wed­ding im Hoch­som­mer eigent­lich nicht ver­las­sen, denn wir haben Frei­bä­der, Kin­der­plan­schen und die gute alte Pan­ke. Aber manch­mal darf es auch mal ein Aus­flug raus aus dem Wed­ding sein.

weiterlesen

Wo Weddinger ihre Pflanzen kaufen

Ech­te Wed­din­ger Gewäch­se sind ja unter den Bewoh­nern die­ses Stadt­teils eine Rari­tät gewor­den. Aber immer­hin sor­gen vie­le Tau­send alte und neue Wed­din­ger Ein­woh­ner dafür, dass wenigs­tens Gär­ten und Bal­ko­ne immer wie­der neu

weiterlesen

Kutschi: Einflugschneise in den nördlichen Wedding

Die­ser wich­ti­ge Ver­kehrs­kno­ten­punkt liegt zwar nicht im Wed­ding, aber so der­ma­ßen haar­scharf an der Bezirks­gren­ze, dass auch vie­le Wed­din­ger dort umstei­gen, ein­kau­fen oder essen gehen. Klar, dass wir vom Wed­ding­wei­ser den Kurt-Schu­ma­cher-Platz

weiterlesen