Das City Kino Wedding feiert 6-jähriges Jubiläum!

Anne Lakeberg beim Filmgespräch mit Charlotte Rampling (rechts). Foto: Hensel
Anne Lakeberg und Charlotte Rampling (rechts). Foto: Hensel

Sechs Jahre ist es her, dass das City Kino Wedding zum neuen Leben erweckt wurde. Sechs Jahre dient das City Kino Wedding schon als Treffpunkt für Menschen, die dem Alltag entfliehen wollen. Stolz präsentiert es ein ansprechendes, diverses Filmprogramm und macht die Bühne frei für Veranstaltungen aus dem Musik- und Tanzbereich, für Künstlerresidenzen und Austauschprojekte.

Schneeeule – Berliner Weiße ohne Schuss

Foto: Schneeeule

Selbst für Berliner ist die Weiße mittlerweile dieses säuerliche Getränk, das nur mit Sirup zu ertragen ist. Ulrike Genz von der Brauerei Schneeeule will Berlin sein Stadtgetränk zurückbringen: die echte Weiße. Seit 2016 braut sie unter dem Namen Schneeeule Berliner Weiße nach alten (und auch nach neuen) Rezepten. Sie weiß, dass es heute Erkläungen braucht, was Berliner Weiße ausmacht. Auch deshalb hat sie im Englischen Viertel einen Salon eröffnet. Dort gibt es „Verkostung und Lehrstunden“ .

7 Tage Wedding (11.09. – 17.09.)

Zur Mitte dieses neunten Monats des Jahres geht es im Wedding endlich wieder richtig rund: Diese Woche ist alles dabei! Ob Musik, Literatur oder Film, alles gibt es endlich wieder. Während im silent green beim Internationalen Literaturfestival täglich Lesungen und Gespräche stattfinden, kann man das Saisonende im heimischen Freiluftkino Rehberge erleben oder die Wiedereröffnung des Prime Time Theaters mit kurzgefassten Folgen. Und es steigen noch das Musikfestival Panke Parcours und der Tag des offenen Denkmals am Wochenende.

Straße der Nachbarschaft

Tag des guten Lebens
Diese Anwohner wollen den Tag des guten Lebens. Foto:TdgL

Dem Straßenraum einen neuen Sinn geben, das wollen Anwohner im Brüsseler Kiez. Am 25. September und am 2. Oktober jeweils von 14 bis 18 Uhr wollen sie die Antwerpener Straße auf dem Abschnitt zwischen Brüsseler Straße und Seestraße in eine Straße der Nachbarschaft umwandeln. Tag des guten Lebens heißt die Aktion und die Gruppe der Organisatoren. Wer bei Vorbereitung mithelfen oder an den Tagen etwas vorzeigen möchte, ist herzlich willkommen.

Am Tag des Offenen Denkmals Altes neu entdecken

Tag des offenen Denkmals Christiania
Umspannwerk Christiania Osloer Straße

An diesem Wochenende des 12. und 13. September findet der Tag des offenen Denkmals statt. Zahlreiche Gebäude, die sonst nicht offen stehen, können besichtigt werden, oft im Rahmen von Führungen. Im Ortsteil Gesundbrunnen gibt es besonders viele Entdeckungen zu machen. Wir stellen euch das Programm vor. Kurzfristig können sich Angaben ändern.

Schluss mit langen Gesichtern: Endlich wieder Jutes zur Prime Time!

Die echten Fans mussten jetzt ein halbes Jahr ziemlich tapfer sein – und echte Weddinger können sich ab dieser Woche wieder solidarisch zeigen: Das Prime Time Theater arbeitet sich wieder mit viel Humor und Schlagfertigkeit aus der Zwangspause heraus. Grund genug, das Weddinger Haus zu unterstützen und schon einmal Karten zu sichern. Und für zehn Euro kann man auch in dieser verrückten Zeit gute Miene zur bösen Pandemie machen: Mit eigenen Mund-Nasen-Schutzmasken mit Gesichtern von Prime-Time-Figuren .

Lesungen, Diskussion und Diavortrag: September in der Bibliothek am Luisenbad

September in der BibliothekDer September hält nach einer langen Zeit ausschließlich virtuell stattfindender Kulturveranstaltungen wieder jede Menge Veranstaltungen bereit. Wir haben uns die Events herausgesucht, die den ganzen September über in der Bibliothek am Luisenbad stattfinden. Für alle Veranstaltungen ist eine vorherige Reservierung erforderlich.

AUCH – Nachbarschaft ist Kunst : In/Visible

Vom 29. August bis zum 6. September findet das Festival  “In/Visible” von AUCH- Nachbarschaft ist Kunst statt. Die einzelnen Veranstaltungen sind in Koorperation mit Lobeblock und der Wilden 17 entstanden. Das Projekt steht in Trägerschaft mit transdemo. e.V und wird aus Mitteln des Programms Sozialer Zusammenhalt über das Quatiersmanagement Badstraße unterstützt.

Zum Thema “In/visible”  wird sich stark mit der Frage auseinandergesetzt, was zu Zeiten von Corona  sichtbar, aber auch unsichtbar ist.  Der Virus ist sichtbar, hat aber viel Unsichtbares zum Vorschein gebracht. Dazu zählt zum Beispiel der Egoismus vieler Menschen im Bezug zur Maskenpflicht, aber auch die Nächstenliebe und Solidarität.