Winterschwimmen im Sommerbad

Foto: Sulamith Sallmann

Berlin mangelt es an Schwimmhallen, besonders, wenn bestehende saniert werden müssen. Im Wedding hat man mit der Traglufthalle eine Lösung gefunden: Seit Dezember sind im Kombibad Seestraße die Außenbecken wieder geöffnet – geschützt durch ein Tragluftdach.

Im warmen Wasser seine Bahnen ziehen, während es draußen grau und frostig ist: Ein Besuch im Hallenbad kann ein echter Stimmungsaufheller sein. Kein Wunder, dass die Nachfrage im Winter groß ist. Doch Berlin wächst bekanntlich und mit dem Bau von Bädern kommt die Stadt nicht so richtig hinterher. Wenn dann noch irgendwo eine Sanierung ansteht, geraten andere Standorte an ihre Kapazitätsgrenzen. So sind etwa in Marzahn-Hellersdorf zwei von drei Hallenbädern geschlossen und ein Freibad gibt es dort nicht.

Das Wichtigste der Woche im Wedding

Motorräder vor einem Bus16.11.2019 Während niemand so wirklich weiß, wann und wie ein Fahrradstreifen auf der Müllerstraße kommt – Anfrage an das Bezirksamt wurde von der Stadtteilvertretung Müllerstraße eingereicht – zieht sich auch das Einrichten von Busspuren immer weiter hinaus. Geplant war in der Prinzenallee, hier verkehrt unter anderem der M27, eine Spur einzurichten, ebenso auf Teilstrecken der Müllerstraße am U-Bahnhof Seestraße. Das wird in 2019 nichts mehr, doch so schnell wie möglich in 2020, verspricht die BVG gegenüber der Berliner Zeitung. Wir haben die Wartezeit genutzt und uns mal die Umsteigesituation an den Weddinger Bahnhöfen angeschaut.