Mastodon
/

Wedding kurz & knapp

Hal­lo­ween ist vor­bei, doch die Ereig­nis­se die­ser Nacht rund um den Gesund­brun­nen rei­chen bis weit in die­se Woche hin­ein. Ein Licht in dunk­len Zei­ten gibt es aber auch – bit­te gen Sol­di­ner Kiez schau­en! Fans der fer­nen Zukunft kön­nen sich in der Ber­li­ner Hoch­schu­le für Tech­nik in der Luxem­bur­ger Stra­ße in der kom­men­den Woche in Vor­freu­de üben. Beam me up, Wed­ding! Hier sind die sie­ben inter­ga­lak­ti­schen The­men, die unse­ren Stadt­teil gera­de bewe­gen. Wir wün­schen einen infor­mier­ten Sonntag!

Wedding kurz & knapp

7 Tage, 7 Schlagzeilen

  1. Was wird nun aus Kar­stadt am Leopoldplatz?
  2. Trag­luft­hal­le im Kom­bi­bad See­stra­ße wie­der da
  3. Lich­ter­de­mo und Lampionumzug
  4. Öffent­li­che Star Trek-Gastvorlesung
  5. Win­ter­spiel­platz star­tet wegen Ran­da­le später
  6. Sperr­müll­ak­ti­on im Antonkiez
  7. Wahl­hel­fe­rin­nen und ‑hel­fer für Mit­te gesucht

Wedding kurz & knapp

Was wird nun aus Kar­stadt am Leo­pold­platz?
Die Zukunft des Waren­hau­ses am Leo­pold­platz ist wei­ter unge­wiss. Schon seit lan­gem wird über eine mög­li­che Schlie­ßung der Kar­stadt-Filia­le spe­ku­liert. Anfang Okto­ber ist bei einer Kund­ge­bung der Stadt­teil­ver­tre­tung „Mensch Mül­ler“ erneut auf die unge­wis­se Zukunft hin­ge­wie­sen wor­den. Zwi­schen­zeit­lich hat der Kon­zern Gale­ria Kar­stadt Kauf­hof Insol­venz ange­mel­det. Die Ent­schei­dung, wel­che Filia­len geschlos­sen wer­den, sol­le in drei Mona­ten fal­len, hieß es. Was aus der geplan­ten öffent­li­chen Ver­an­stal­tung zur Zukunft des Stand­or­tes am Leo­pold­platz wird, ist ange­sichts der neu­es­ten Ent­wi­ckun­gen völ­lig unge­wiss. Der Ter­min für die Ver­an­stal­tung indes steht inzwi­schen fest: 1. Dezem­ber, 17 bis 21 Uhr, Restau­rant im Kar­stadt am Leo­pold­platz. Mehr über die Kund­ge­bung vom Okto­ber steht im Bei­trag Jetzt Wunsch­zet­tel fürs Kar­stadt schrei­ben.

Trag­luft­hal­le im Kom­bi­bad See­stra­ße wie­der da
Die Trag­luft­hal­le im Kom­bi­bad See­stra­ße hat am 21. Okto­ber ihren Betrieb wie­der auf­ge­nom­men. Zwei 50-Meter-Außen­be­cken sind wie in den ver­gan­ge­nen Jah­ren über­dacht wor­den und sind so auch im Win­ter nutz­bar. Die Ber­li­ner Bäder-Betrie­be haben sich nach Abwä­gung von Pro und Con­tra auch in der Ener­gie­kri­se für den Betrieb der Trag­luft­hal­le ent­schie­den. Dem hohen ener­ge­ti­schen Auf­wand ste­he ein hoher Bedarf an Was­ser­flä­che gegen­über, hieß es. Die Trag­luft­hal­le hat ab Mon­tag (7.11.) diens­tags bis frei­tags von 6.30 bis 16 Uhr und mon­tags von 12 bis 16 Uhr für alle geöff­net. Zu den ande­ren Zei­ten ist die Trag­luft­hal­le für Schu­len und Ver­ei­ne reser­viert. Im nor­ma­len Hal­len­bad wird zusätz­lich täg­lich öffent­li­ches Schwim­men ange­bo­ten. Alle Zei­ten sind auf der Web­sei­te www.berlinerbaeder.de zu finden.

Lich­ter­de­mo und Lam­pi­on­um­zug
Für mehr Beleuch­tung auf Geh­we­gen haben Kin­der des Kin­der- und Jugend­clubs fris­bee und der inter­kul­tu­rel­len Mäd­chen­zen­trums Mädea am Frei­tag (4.11.) demons­triert. Mit Leucht­stä­ben, Trom­meln und vie­len bun­ten Lich­tern zogen die Kin­der von der Kolo­nie­stra­ße bezie­hungs­wei­se der Grün­ta­ler Stra­ße zur Biblio­thek am Lui­sen­bad. Bei der Abschluss­kund­ge­bung mach­ten sie auf ein man­geln­des Sicher­heits­ge­fühl auf Gewe­gen auf­merk­sam. Die Demons­tra­ti­on wur­de von den Quar­tiers­ma­nage­ments Bad­stra­ße und Sol­di­ner Stra­ße unter­stützt. Die Kin­der- und Jugend­ein­rich­tun­gen hat­ten sich in der Ver­gan­gen­heit bereits öfter für eine bes­se­re Beleuch­tung der Kieze ein­ge­setzt. Die Ver­an­stal­tung steht nicht im Zusam­men­hang mit dem tra­di­tio­nel­len Lam­pi­on­um­zug zum Mar­tins­tag der evan­ge­li­schen Kir­che im Sol­di­ner Kiez. Die­ser fin­det am Frei­tag (11.11.) ab 17 Uhr statt. Start ist an der Ste­pha­nu­s­kir­che in der Prinzenallee.

Öffent­li­che Star Trek-Gast­vor­le­sung
Kön­nen tech­ni­sche Visio­nen aus Raum­schiff Enter­pri­se Wirk­lich­keit wer­den? Die­se Fra­ge steht im Mit­tel­punkt einer Gast­vor­le­sung an der Ber­li­ner Hoch­schu­le für Tech­nik (BHT) am Frei­tag, 11. Novem­ber, von 15 bis 17 Uhr. Die Ant­wort gibt Dr. Hubert Zitt von der Hoch­schu­le Kai­sers­lau­tern. Der pro­mo­vier­te Sys­tem­theo­re­ti­ker hält regel­mä­ßig Vor­trä­ge rund um Star Trek, Star Wars und ande­re Sci­ence-Fic­tion-Wel­ten. Bereits zum elf­ten Mal besucht er die BHT mit der „inter­ga­lak­ti­schen Vor­le­sung“. Die Ver­an­stal­tung fin­det an der BHT im Haus Gras­hof im Inge­borg-Mei­sing-Saal in der Luxem­bur­ger Stra­ße 10 statt und rich­tet sich an alle Inter­es­sier­ten. Der Ein­tritt ist frei. Der Ein­lass für Kos­tü­mier­te beginnt bereits um 13.30 Uhr, für alle ande­ren um 14 Uhr.

Win­ter­spiel­platz star­tet wegen Ran­da­le spä­ter
Der Start des Win­ter­spiel­an­ge­bo­tes im Olof-Pal­me-Zen­trum in der Dem­mi­ner Stra­ße 28 wird um eine Woche auf den 13. Novem­ber ver­scho­ben. Grund dafür sind Ereig­nis­se aus der Hal­lo­ween­nacht. Laut Poli­zei kam es rund um den Bahn­hof Gesund­brun­nen und im Brun­nen­vier­tel an vie­len Orten zu Angrif­fen, Kör­per­ver­let­zung, Ver­stö­ßen gegen das Spreng­stoff­ge­setz und zu Sach­be­schä­di­gung. Ran­da­liert hät­ten vor allem Jugend­li­che. Auch das Olof-Pal­me-Zen­trum war vom Van­da­lis­mus betrof­fen. Das Zen­trum bleibt daher bis Mon­tag (7.11.) geschlos­sen. Am Sonn­tag (13.11.) star­tet dann das Win­ter­spiel­an­ge­bot. An jedem Sonn­tag kön­nen sich Kin­der bis vier Jah­re in Beglei­tung ihrer Eltern dann immer Sonn­tag von 13.30 bis 18 Uhr aus­to­ben. Die Orte und Zei­ten aller ande­ren Win­ter­spiel­plät­ze im Wed­ding ste­hen im Bei­trag Win­ter­spiel­plät­ze: Spiel und Bewe­gung für Kids.

Sperr­müll­ak­ti­on im Anton­kiez
Noch ein Mal heißt es in die­sem Jahr „Wed­ding – packen wir’s an!“ Unter die­sem Mot­to fin­det am Sams­tag (12.11.) im Anton­kiez ein Sperr­müll­ak­ti­ons­tag statt. Von 8 bis 12 Uhr kann jeder in der Prinz-Eugen-Stra­ße Ecke Adolf­stra­ße kos­ten­frei Sperr­müll, Elek­tro­ge­rä­te und Schrott abge­ben. Die Ber­li­ner Stadt­rei­ni­gung ist mit meh­re­ren Sam­mel­con­tai­nern und Autos vor Ort. Am Stand­ort soll es eine Müll­sam­mel­ak­ti­on geben, ein Tausch- und Ver­schen­ke­markt wird auf­ge­baut. Die Akti­on wird von der Stadt­teil­ko­or­di­na­ti­on Wed­ding Zen­trum orga­ni­siert und mit Mit­teln aus dem Senats­pro­gramm „Sau­be­res Ber­lin“ finanziert.

Wahl­hel­fe­rin­nen und ‑hel­fer für Mit­te gesucht
Der Ber­li­ner Ver­fas­sungs­ge­richts­hof ent­schei­det am 16. Novem­ber, ob die Ber­lin­wahl wie­der­holt wird. Soll­te es zu einer ber­lin­wei­ten Wahl­wie­der­ho­lung kom­men, geht der Bezirk Mit­te vom Wahl­ter­min am Sonn­tag, den 12. Febru­ar 2023, aus. Bereits jetzt sucht der Bezirk dafür Wahlhelfer:innen. Inter­es­sier­te kön­nen die Bereit­schafts­er­klä­rung aus­ge­fül­len und unter­schrie­ben ans Bezirks­wahl­amt Mit­te sen­den. Über die geplan­ten Schu­lun­gen der Wahlhelfer:innen sowie die Höhe des soge­nann­ten Erfri­schungs­gel­des wol­le der Bezirk spä­ter informieren. 

Die nächs­ten „Wed­ding kurz & knapp“-Nachrichten erschei­nen am Sonn­tag, den 20. Novem­ber. Bis dahin emp­feh­len wir gern die Lek­tü­re der neu­es­ten Aus­ga­be der Wed­din­ger All­ge­mei­nen Zei­tung (E‑Paper WEZ).

Dominique Hensel

Dominique Hensel lebt und schreibt im Wedding. Jeden zweiten Sonntag gibt sie hier den Newsüberblick für den Stadtteil. Die gelernte Journalistin schreibt für den Blog gern aktuelle Texte - am liebsten zu den Themen Stadtgärten, Kultur, Nachbarschaft und Soziales. Hyperlokal hat Dominique es auf jeden Fall am liebsten und beim Weddingweiser ist sie fast schon immer.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.