Mit langem Atem und viel Feingefühl

Auf den ersten Blick bietet das Büro von Michael Rost einen ungewöhnlichen Anblick. In dem schmalen Raum, der an einen Hinterhof an der Seestraße grenzt, stehen alte Holzmöbel, ein Klavier und ein Schreibtisch mit einem nostalgischen Fernsprecher. An den Wänden hängen viele alte Gemälde, bunt zusammengewürfelt. Aber auch wegen des Kronleuchters fühlt sich der Besucher an einen Ort versetzt, der nicht in die heutige Zeit und vielleicht auch nicht in den Wedding passt.

Sagt dem Stau adé, Weddinger!

Reifen; Fahrrad. Foto: Sulamith Sallmann
Foto: Sulamith Sallmann

Meinung Irgendwo zwischen dem Virchow und der Müllerstraße kommt der Verkehr im Wedding durch Baustellen dauerhaft zum Erliegen. Nicht nur in den Stoßzeiten an Werktagen, sondern inzwischen auch am Wochenende. Alternative Verkehrsmittel? Eine Aktion des Klima-Bündnisses der europäischen Städte kommt gerade zur rechten Zeit: Stadtradeln.

BVG-Baustelle Seestraße

Rund um den Bahnhof Seestraße wird gebaut. Ersatzverkehr ist die Folge. Foto: Hensel
Rund um den Bahnhof Seestraße wird gebaut. Ersatzverkehr ist die Folge. Foto: Hensel

AKTUALISIERT An einer der verkehrsreichsten Kreuzungen Berlins wird gerade der BVG-Verkehr total umgekrempelt. Auf dem U-Bahnhof Seestraße fahren die Bahnen Richtung Alt-Tegel anders. Doch auch über der Erde müssen sich Fahrgäste umorientieren: Bis zum 2. Oktober entfällt der Straßenbahnverkehr auf dem Ast zum Virchow-Klinikum, wovon auch die Tramhaltestelle am U-Bahnhof Seestraße betroffen ist.