Der Musikfilm zum Kiez: „Sweet Wedding Suite“

Die Weddinger können Teil eines ganz besonderen Filmprojekts sein. Am Sonntag, den 17. Dezember um 19 Uhr wird ein Jazz-Konzert des Avantgarde-Jazztrios „Oh!-Kester Osloer-3“ aufgeführt. Die aufgenommene Musik wird danach mit Bildern aus dem Wedding zu einem Musikfilm zusammengeschnitten, der in der Tradition von Walter Ruttmanns „Berlin – Sinfonie der Großstadt“ steht. Die Filmemacher sind im Wedding wohlbekannt, denn mit der Filmreihe „Müller Ecke Afrika“ haben sie schon einigen Weddingern ein Porträt geschenkt.

Eine kleine Berlinale im Wedding

Das Favourites Film Festival im vergagenen Jahr. Foto: Jonas Friedrich
Das Favourites Film Festival im vergagenen Jahr. Foto: Jonas Friedrich

Für Filmliebhaber ist das City Kino Wedding schon lange kein Geheimtipp mehr. In der Müllerstraße 74 werden regelmäßig filmische Leckerbissen serviert, die Berlinale war bereits zwei Mal zu Gast, viele Filmemacher kommen gern in das schöne Kino mit dem tollen Flair. Und es gibt immer noch mehr! Zum zweiten Mal findet nun das Favourites Film Festival im City Kino Wedding statt. Von Mittwoch, den 20. bis Sonntag, den 24. September sind neun Langfilme und genauso viele Kurzfilme zu sehen. Eine kleine Berlinale im Wedding.

Filme und Tributes am Rosa-Parks-Haus

(C) Fabia Mendoza

Das von Detroit in den Wedding verlegte Holzhaus der US-Bürgerrechtsikone Rosa Parks ist heute Kulisse eines ganz besonderen Film- und Lyrikevents. Von 16 bis 22 Uhr findet am Rosa-Parks-Haus in Zusammenarbeit mit dem Be-troit Programm ein Film- und Lyrik-Event statt. Das internationale Kunst und Jugendkulturprojekt bringt junge Künstler aus Berlin und Detroit zusammen. Auch das City Kino Wedding war einer der Orte im Programm.

Lieblingsfilme der Woche im City Kino Wedding

City Kino Saal (C) Katja Witt

Fürs Schlittenfahren ist zu wenig Schnee, fürs Spazierengehen ist es zu kalt und matschig. Was macht man im Wedding an einem Tag wie heute? Man geht ins Kino! Beim Blick auf die Filmwoche im City Kino Wedding in der Müllerstraße erscheint diese Möglichkeit als verlockend. In dieser Woche lohnt sich ein Kinobesuch besonders, weil das Programm einiges zu bieten hat. Hier sind unsere Lieblingsfilme in dieser Woche.

Ihr seid die Jury: Wählt den Publikumssieger unseres Kurzfilmwettbewerbs!

Logo90SekWeddingDie Einreichungen zum Kurzfilmwettbewerb 90 Sekunden Wedding liegen nun vor! Auf unserer Facebook-Seite könnt ihr alle Beiträge ansehen und an der Abstimmung über den Publikumspreis teilnehmen. Mit eurem „Like“ gebt ihr eure Stimme für den besten Kurzfilm ab. Der Beitrag, der bis Freitag, 23.9 umd 23 Uhr die meisten „Likes“ erzielt hat, gewinnt den Publikumspreis und wird auf jeden Fall einen Monat lang im City Kino Wedding als Vorfilm gezeigt.

FRISTVERLÄNGERUNG: Kurzfilme können bis 19. September eingereicht werden

kurzfilmwettbewerbLiebe Hobbyfilmer und Freunde der bewegten Bilder,

wir schenken euch eine zusätzliche Woche, um euren Beitrag für den Kurzfilmwettbewerb zu drehen. Bis zum Montag, 19. September könnt ihr euren 90 Sekunden Kurzfilm noch einreichen. Wir wissen, dass es manchmal mehr Zeit braucht als geplant, einen Kurzfilm zu drehen. Daran soll euer Projekt nicht scheitern. Für uns heißt das: Eine Woche mehr Vorfreude auf eure Filme!

Mit der Kamera durch den Wedding: Dreharbeiten für den Kurzfilmwettbewerb

p1030186Der Kurzfilmwettbewerb 90 Sekunden Wedding geht in die letzte Runde: Noch bis Montag, 12. September können Beiträge eingereicht werden. Auch Tatjana nutzt das Wochenende, um ihren Kurzfilm fertigzustellen. Sie hat mir erlaubt, ihr bei dem Projekt über die Schulter zu schauen.

Das Favourites Film Festival kommt in den Wedding

Momentaufnahme aus dem Film "Our Mother", dem Eröffnungsfilm des Favourites Film Festival. Foto: Promo.
Momentaufnahme aus dem Film „Our Mother“, dem Eröffnungsfilm des Favourites Film Festival. Foto: Promo.

Das 2010 gegründete Filmfest trägt zurecht den Namen Favourites Film Festival (FFF). Zu sehen gibt es nur Filme, die auf anderen Festivals vom Publikum ausgezeichnet wurden. Es geht also um Filme, die es ohne Knut Elstermann und Kollegen in die Herzen der Leute geschafft haben. Nun zieht das FFF von Moabit nach Wedding. Am 7. September geht es los mit dem französischen Film „D’une pierre deux coups / Our Mother“. Der Film wird als Deutschlandpremiere im City Kino gezeigt. Das Programm des fünftägigen Festivals verspricht viel Abwechslung (Tickets 6 Euro, Pass 30 Euro). Wir sprachen mit Anna Jurzik, eine der beiden Gründerinnen des Filmfestivals.