„Ab nach Hause“- Ein Film der Beuth Hochschule im Wedding

„Ab nach Hause“ ist das erste fiktionale Filmprojekt an der Beuth Hochschule im Wedding.  Der Film befindet sich momentan in der Vorproduktion und Finanzierungsphase. Da die Beuth Hochschule keine finanzielle Unterstützung bietet, sind die Studenten Viktor Kunze und Co.  auf die Hilfe Dritter angewiesen.  Von daher läuft seit dem 17. Juni eine Crowdfundingkampagne. Wer Interesse an dem Film hat und vielleicht sogar sein Foto im Hintergrund hängen haben möchte, ist herzlich dazu eingeladen hier zu spenden.

„Sieben Königslande“- Harry Potter im Wedding

7 Königslande
Foto: Nethais Sandt

Wer hat nicht schon immer davon geträumt, mit Mantel und Krawatte durch die Korridore von Hogwarts zu laufen und Teil der wundersamen Welt von Harry Potter zu sein? Wer wollte nicht schon immer seinen eigenen Zauberstab besitzen? Das Ladengeschäft „Sieben Königslande“  bietet dir genau das: Deinen eigenen Zauberstab, deinen Mantel, vielleicht auch deine neue Lieblingstasse mit dem Aufdruck deines Lieblingscharakters – und natürlich viel mehr! Unsere Autorin war in den „Sieben Königslanden“ in der Reinickendorfer Straße.

Die zweite Saisonhälfte im Freiluftkino Rehberge

Der Eingangsbereich des Freiluftkinos Rehberge29.7.2019 Die Tage werden wieder kürzer. Nicht so schlimm! Dafür fängt das Programm im Freiluftkino früher an. Bereits im letzten Sommer wurden zehn Jahre Freiluftkino Rehberge gefeiert. Und auch in dieser Saison hat das Areal der traumhaft im Hang einer Sanddüne gelegenen Freilichtbühne nichts von seinem Charme verloren. Ein gutes Programm, eine Mischung aus Mainstream- und Arthousefilmen sowie Klassikern, gibt es sowieso.

„Wedding? Ich bleibe hier!“ gewinnt

Foto: Andaras Hahn

Am 15. Dezember wurden im City Kino Wedding die zwölf beim Wettbewerb „90 Sekunden Wedding“ eingereichten Kurzfilme gezeigt. Im Anschluss daran konnten die etwa hundert Zuschauer für ihren Lieblingsfilm abstimmen. Gewonnen hat ein Film, der in nur einer einzigen Kameraeinstellung den verkehrsumtosten Leopoldplatz zeigt, aber dennoch sehr eindringlich die Situation einer stadtbekannten Obdachlosen zeigt.