Vom Eschenbräu in den Livestream: Die „Brauseboys“

Dabeisein ist alles
Werbeplakat in der Uferstraße

Die Brauseboys lassen sich vom Coronavirus nicht unterkriegen! Unter großem Elan wandern sie um ins Internet. Dort unterhalten sie weiterhin jeden Donnerstag um 20.30 Uhr in einem Livestream ihre Zuhörer. Dabeisein ist alles. Denn auf diese Art können mehr Menschen zuhören als sonst im Eschenbräu.  Wer gerne mal einschalten möchte, kann den Livestream auf der Facebook-Seite der „Brauseboys“ finden. Doch wer sind die „Brauseboys“ eigentlich? Wir haben mal nachgefragt.

Die Kiezpoeten – Sie bringen Poetry zu dir!

Samson von den Kiezpoeten

Einmal monatlich treten die Kiezpoeten zusammen im Mastul auf. Dort lesen sie mit einer guten Portion Humor ihre Poetry Slams vor und begeistern das Publikum mit lustigen und tiefsinnigen Texten, Lyrik und Prosa. Die nächste Veranstaltung ist am 11. März. Kommt also auf jeden Fall vorbei, es lohnt sich!
Doch wer sind sie eigentlich, die Kiezpoeten?

Veranstaltungsort für Musicals/Produktionen gesucht!

Claudio ManiscalcoClaudio Maniscalco ist seit über 30 Jahren Sänger und Schauspieler. In knapp 100 Produktionen im Fernsehen, Film und Kino agiert er an der Seite vieler Stars. Jahrelang ist er im „La Luz“ in den Osramhöfen mit seinen Dinner- Shows aufgetreten. Aufgrund der Schließung des Saals sucht er nun für seine Musicals und Produktionen einen Raum in Wedding, den er regelmäßig nutzen kann. Wichtig ist, dass er sein Equipment dort auch stehen lassen kann und nicht immer auf- und abbauen muss. Vielleicht weiß jemand von unseren Leserinnen und Lesern Rat?

Poetry Slam für Vielfalt: „Gesicht zeigen, Stimme erheben!“

Schon mal vormerken: Am 20. März lädt das Zukunftshaus Wedding im Paul Gerhardt-Stift im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus zu einem Poetry Slam ein.  Sowohl Schreiber*innen als auch Zuhörende sind herzlich dazu eingeladen, sich mit Rassismus zu befassen und ein Zeichen für eine offene und respektvolle Gemeinschaft zu setzen. Noch werden Bewerbungen angenommen.

„Keller Door Books“ – 2nd Hand-Buchladen in Wedding

Wer liebt nicht den Geruch von Büchern und die beruhigende Wirkung von Papier? Mit einer Wortkombination aus Englisch und Deutsch eröffneten Britt Leppik samt Partner den  2nd Hand -Buchladen „Keller Doors“ neu.  Der Name verweist auf eine geheime Kellertür, die sich unter einem Teppich im Buchladen befindet. Gleichzeitig soll er den multikulturellen Lifestyle Weddings unterstreichen. Das aus Estland kommende Paar schätzt die kosmopolitische Atmosphäre dieses Viertels und das Gemeinschaftsgefühl hier, was sie mit diesem Laden zusätzlich unterstützen möchten. Gegründet wurde der Bücherladen ursprünglich von William Parker unter dem Namen „The Book Nook“. Dieser besitzt übrigens einen zweiten Laden in Neukölln.

Demnächst im Centre Francais: Lukas Meister mit seinem Album „Leuchten“

Lukas Meister by Timmy Hargesheimer
Lukas Meister by Timmy Hargesheimer

Der 33-jährige Liedermacher Lukas Meister betritt am 30. 1. 2020 im Centre Francais  um 20.00 Uhr abermals die Bühne, bereit, mit seinem neuesten Album „Leuchten“ das Publikum zu begeistern. Zusätzlich zu älteren Songs werden auch die neuesten, unveröffentlichten Songs als Premiere gespielt!