///

„Sieben Königslande“- Harry Potter im Wedding

1
7 Königslande
Foto: Net­hais Sandt

Wer hat nicht schon immer davon geträumt, mit Man­tel und Kra­wat­te durch die Kor­ri­do­re von Hog­warts zu lau­fen und Teil der wun­der­sa­men Welt von Har­ry Pot­ter zu sein? Wer woll­te nicht schon immer sei­nen eige­nen Zau­ber­stab besit­zen? Das Laden­ge­schäft „Sie­ben Königs­lan­de“  bie­tet dir genau das: Dei­nen eige­nen Zau­ber­stab, dei­nen Man­tel, viel­leicht auch dei­ne neue Lieb­lings­tas­se mit dem Auf­druck dei­nes Lieb­lings­cha­rak­ters – und natür­lich viel mehr! Unse­re Autorin war in den “Sie­ben Königs­lan­den” in der Rei­ni­cken­dor­fer Straße.

Goldene Eier in der Osterzeit

Der Har­ry Pot­ter-Mer­chan­di­se-Laden „Sie­ben Königs­lan­de“ hat von Mon­tag bis Sams­tag von 10 bis 15 Uhr geöff­net.  Dich erwar­tet offi­zi­ell lizen­zier­ter und eigens von den War­ner Bro­thers geneh­mig­ter Har­ry Pot­ter-Mer­chan­di­se! Von 5 Euro bis hin zu 400 Euro ist für jede Preis­klas­se etwas da.  Zusätz­lich gibt es coo­le Aktio­nen und Rabat­te, wie zum Bei­spiel die „Gol­de­ne Eier-Suche“:  Beim Erwerb eines Arti­kels kannst du ein gol­de­nes Ei zie­hen und bekommst Rabatt! Dies ist jedoch nur in der Oster­zeit und ohne Coro­na der Fall.

1899 von der Fami­lie Schön­hu­eb gegrün­det ist der Laden „Sie­ben Königs­lan­de“ das viel­leicht ältes­te Geschäft im Wed­ding, auch wenn jahr­zehn­te­lang mit ande­ren Pro­duk­ten gehan­delt wur­de. Zunächst waren die “Sie­ben Königs­lan­de” nur als Online-Shop zu fin­den, gibt es seit Novem­ber nun auch einen Laden in der Rei­ni­cken­dor­fer­stra­ße 116.
Der Name „Sie­ben Königs­lan­de“ steht in direk­ter Ver­bin­dung zu den „Sechs Königs­lan­den“ aus der Serie „Games of Thro­nes.“  Das  Geschäft hat anfangs  viel „Game of Thrones“-Merchandise ange­bo­ten.  Nach dem Staf­fe­len­de ist die Fami­lie Schön­hu­eb auf das Har­ry Pot­ter-Fan­dom umgestiegen.

„Har­ry Pot­ter ist zwar schon über zwan­zig Jah­re her, der Hype wird aber kon­ti­nu­ier­lich blei­ben“, so Fami­lie Schön­hu­eb. „Die Genera­tio­nen rücken immer nach. Sagen wir, die Sechs- und Sie­ben­jäh­ri­gen ent­de­cken die Har­ry Pot­ter Bücher und fan­gen an, sie zu lesen.  Dann schau­en sie die Fil­me. Durch die Kin­der wer­den die Eltern dar­auf auf­merk­sam. Damit wird das Feu­er immer wie­der neu entfacht.“

7 Königslande
Foto: Net­hais Sandt

Mit­hil­fe der star­ken Spe­zia­li­sie­rung auf Har­ry Pot­ter hebe sich der Laden auch von der gro­ßen Kon­kur­renz „Elben­wald“ ab, so Fami­lie Schön­hu­eb.  „Elben­wald“ bie­te zwar eine Viel­zahl von Arti­keln aus ver­schie­de­nen Berei­chen an, hät­te jedoch nicht immer alles zur Verfügung.
Davor braucht man bei den „Sie­ben Königs­lan­den“ kei­ne Angst zu haben: Dort fin­det man alles und das jeder­zeit. Wer außer­dem viel Wert auf Innen­ein­rich­tung legt, wird von den „Sie­ben Königs­lan­den“ nicht ent­täuscht. Ein Schritt über die Tür­schwel­le und man befin­det sich unmit­tel­bar in der Welt von Har­ry Potter.

Mit dem ursprüng­li­chen Plan, den Laden wei­ter zu expan­die­ren, muss die Fami­lie Schön­hu­eb jedoch war­ten: Durch Coro­na ist der Betrieb ein­ge­schränkt. Frü­her sind neben den Stamm­gäs­ten vie­le Kun­den aus dem Aus­land gekom­men, in der Hand Wer­be­kar­ten aus ver­schie­de­nen Hotels.  Da die­se nun geschlos­sen haben, war­tet Fami­lie Schön­hu­eb ab,  dass sich die Lage nor­ma­li­siert. Bis dahin freut sie sich über jeden Har­ry Pot­ter-Fan, der sich ent­schei­det, den „Sie­ben Königs­lan­den“ einen Besuch abzustatten!

“Sie­ben Königslande”
Rei­ni­cken­dor­fer Str. 116, 13347 Berlin
Dau­er­haft geschlossen

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.