“Café Pförtner” – So gemütlich kann ein Linienbus sein

Die Ber­li­ner haben ein beson­de­res Fai­ble für das „Ehe­ma­li­ge“, da ist der Wed­ding kei­ne Aus­nah­me: Getanzt wur­de im ehe­ma­li­gen Hal­len­bad, gespielt in der ehe­ma­li­gen Zünd­holz­fa­brik  … und geges­sen wird im ehe­ma­li­gen BVG-Pfört­ner­häus­chen. Das klei­ne Back­stein­haus, in dem das Restau­rant Pfört­ner sei­ne legen­dä­re Pas­ta zau­bert, hat sei­nen Gäs­ten viel zu bie­ten. Sogar einen Bus.

Linienbus, der künstlerisch verfremdet wurdeDer Pfört­ner ist eines die­ser Restau­rants, das Klei­ne und Gro­ße mit ganz ande­ren Augen sehen. Wäh­rend die einen sich über das Essen freu­en, stau­nen die ande­ren über die Gele­gen­heit, ihr Abend­essen in einem ech­ten Bus zu ver­spei­sen. Direkt neben den Ufer­hal­len, die noch bis 2006 Werk­stät­ten der BVG behaus­ten, bie­tet es sich natür­lich an, einen alten Bus in den Vor­gar­ten zu stel­len. Die­ser wur­de dem DIY-Stil des Restau­rants ent­spre­chend mit meh­re­ren klei­nen Sitz­grup­pen aus­ge­stat­tet. Sel­ten hat man sich in einem aus­ran­gier­ten Lini­en­bus so wohl gefühlt.

Gourmets mischen sich mit Tänzern

Zwei Deckenlampen vor einer schwarzen DeckeÜber dem Tre­sen hängt eine täg­lich neue Kar­te mit einem klei­nen Ange­bot an ita­lie­ni­schen Nudel­ge­rich­ten: man­che ori­gi­nal, man­che ori­gi­nell. Die Prei­se  ent­lo­cken eini­gen ver­wöhn­ten Wed­din­gern ein Nase­rümp­fen – aber nur bis zu dem Moment, in dem der herr­li­che Geruch der Bestel­lung in eben­die­se Nasen steigt. Das Essen ist aus­ge­spro­chen lecker und dank des Pfört­ners ver­schlägt es auch immer mehr Gour­mets aus ande­ren Bezir­ken in die Uferstraße.

eine bunt bemalte Café-WandNeben den kuli­na­ri­schen Wed­ding-Tou­ris­ten son­nen sich auch vie­le Künst­ler und Tän­zer aus den benach­bar­ten Ufer­stu­di­os zum Früh­stück oder zum güns­ti­ge­ren Mit­tags­tisch auf den selbst­ge­bau­ten Gar­ten­mö­beln. Die klei­nen Besu­cher inter­es­siert aber weder das bunt-gemisch­te Publi­kum, noch die lecke­ren Spei­sen; sie schau­en ein­fach nur über­glück­lich aus dem Busfenster.

Autor: Alex­an­dra Resch

Ein begrünte TerrasseWeb­site mit Speisenangebot

Ufer­stra­ße 8–11, Uferhallen,

13357 Ber­lin

Mo – Fr 9 – 23 Uhr, Sa 11–23 Uhr

 

 


4 Kommentare
  1. […] Einen Som­mer­tag im Wed­ding kann man gemüt­lich mit einem Früh­stück im Café Pfört­ner begin­nen, dort dann an der Pan­ke schlen­dern und sich auf die Bank set­zen. Danach ein Eis von […]

  2. […] Gesund­brun­nen ist das Café Pfört­ner zu emp­feh­len (Ufer­str. 8 […]

  3. […] und Aus­stel­lungs­räu­me von Künst­lern. Im ehe­ma­li­gen Pfört­ner­häus­chen befin­det sich das ein­zi­ge Café auf dem ausgedehnten […]

  4. Soll das wirk­lich ein BVG Bus gewe­sen sein? Die­ser Schul­bus fuhr mich vor 20 Jah­ren zum Gym­na­si­um nach Gran­see und gehör­te einem pri­va­ten belieb­ten Bus­un­ter­neh­mer im Land­kreis Oberhavel.

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.