5 Möglichkeiten, einen perfekten Sommertag im Wedding zu verbringen

Ganz Berlin ist an der Spree,  der Weddinger am Plötzensee!

(Leserin Kerstin)

Rehberge: Ringerdenkmal Foto (c) Marcel Nakoinz
Rehberge: Ringerdenkmal Foto (c) Marcel Nakoinz

1. Tipp: Sonnencreme nicht vergessen!

Doreen: Man steht früh auf, geht noch wenn es etwas frischer ist, in der Rehberge joggen, dann die wohlverdiente Dusche. Anschließend schön frühstücken im „Auf der Suche nach dem verlorenen Glück„. Und nun auf zum Plötzensee, Sonnencreme nicht vergessen und der Sommertag kann kommen. Irgendwann am Nachmittag gönnt man sich dann einen lecker Eiskaffee im Café Kibo. Und den Abend lässt man irgendwo nett im Sprengelkiez ausklingen.

Die Bank an der Panke (Uferstraße)
Die Bank an der Panke (Uferstraße)

2. Tipp: An der Panke auf der Banke

Fatima: Einen Sommertag im Wedding kann man gemütlich mit einem Frühstück im Café Pförtner beginnen, dort dann an der Panke schlendern und sich auf die Bank setzen. Danach ein Eis von Pingolino erhaschen und am Plötzensee anschließend die Beine baumeln lassen…

Kühler im Freiluftkino Rehberge
Abkühlung im Freiluftkino Rehberge

 

3. Tipp: Ein kaltes Radler an der Plötze

Peter: An heißen Sommertagen radel ich am liebsten zum Plötzensee und erfrisch mich im kühlen Nass.  Dazu passt ein kaltes Radler. Gut erschöpft und braun gebrannt geht es dann gemütlich durch den Volkspark. Werden dann gegen Abend die Temperaturen angenehmer, bietet das Freiluftkino noch einen tollen Abschluss. Bei Froschgequake und Flugzeugsound lass‘ ich den Sommertag ausklingen.

Im Schillerpark
Platz für alle im Schillerpark

4. Tipp: Im Park von Schiller oder Goethe

Pia: Morgens gibt es erst mal einen Kaffee auf meinem Balkon im schönen Brüsseler Kiez.  Danach würde ich vermutlich mit Freunden Richtung Café Auszeit spazieren und dort draußen sitzend das leckere vegetarische Frühstück oder die Weddinger Aufschnittplatte genießen. Dann würden wir alle nach Hause flitzen und unsere Decke, Wasser, Sonnencreme, Kartenspiele holen. Dann würden wir uns alle in einem der wundervollen Parks wiedertreffen. Meistens liegen wir im Schillerpark oder im Goethepark unter den Bäumen. Am Abend, wenn die Mücken immer mehr werden und auch die dicken Käfer sich wieder blicken lassen, verziehen wir uns dann wieder aus dem Park und wandern meistens Richtung „Klein Zaches “ oder wieder zum Balkon, auf dem alles begann.

Im Schillerpark
Nass! Die Kinderplansche…

5. Tipp: Wasserspielplatz

Corinna: Ich habe zwei Kinder und richtig heiße Tage verbringen wir auf dem Zeppelinspielplatz (da gibt es Wasser!). Auch super: ein Besuch im Tassenkuchen (jetzt Largo), in der Eisdiele und natürlich im Park. Die Krönung des perfekten Sommertages findet vermutlich im Freiluftkino statt.

 

(C) Nela
(C) Nela

Oder aber: Bloß raus dem Wedding!

Robert: Am besten verbringt man einen Sommertag im Wedding, indem man aus dem Wedding rausfährt. Warum? Weil es am Plötzensee zu voll wird. Man kann kaum einen Meter treten ohne auf jemanden zu latschen und wenn da keiner liegt, liegt da eben Müll. Und alle die dann da sind tun so, als ob das toll wäre, mit den Menschenmassen da rumzuhängen und sich gegenseitig in der Sonne rumzustehen und die Aussicht zu vermiesen. Umkleideschränke gibt es zwar im Freibad, aber mal ein paar hundert Schließfächer, um Wertsachen zu bunkern, war wohl zu viel des Guten.

 Autoren: einige Leserinnen und Leser

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: