5 Möglichkeiten, einen perfekten Sommertag im Wedding zu verbringen

Schwan am StrandGanz Ber­lin ist an der Spree,  der Wed­din­ger am Plötzensee!

(Lese­rin Kerstin)

1. Tipp: Sonnencreme nicht vergessen!

Doreen: Man steht früh auf, geht noch wenn es etwas fri­scher ist, in der Reh­ber­ge jog­gen, dann die wohl­ver­dien­te Dusche. Anschlie­ßend schön früh­stü­cken im “Auf der Suche nach dem ver­lo­re­nen Glück”. Und nun auf zum Plöt­zen­see, Son­nen­creme nicht ver­ges­sen und der Som­mer­tag kann kom­men. Irgend­wann am Nach­mit­tag gönnt man sich dann einen lecker Eis­kaf­fee im Café Kibo. Und den Abend lässt man irgend­wo nett im Spren­gel­kiez ausklingen.

2. Tipp: An der Panke auf der Banke

Fati­ma: Einen Som­mer­tag im Wed­ding kann man gemüt­lich mit einem Früh­stück im Café Pfört­ner begin­nen, dort dann an der Pan­ke schlen­dern und sich auf die Bank set­zen. Danach ein Eis von Pin­go­li­no erha­schen und am Plöt­zen­see anschlie­ßend die Bei­ne bau­meln lassen…

 

3. Tipp: Ein kaltes Radler an der Plötze

Peter: An hei­ßen Som­mer­ta­gen radel ich am liebs­ten zum Plöt­zen­see und erfrisch mich im küh­len Nass.  Dazu passt ein kal­tes Rad­ler. Gut erschöpft und braun gebrannt geht es dann gemüt­lich durch den Volks­park. Wer­den dann gegen Abend die Tem­pe­ra­tu­ren ange­neh­mer, bie­tet das Frei­luft­ki­no noch einen tol­len Abschluss. Bei Frosch­ge­qua­ke und Flug­zeugsound lass’ ich den Som­mer­tag ausklingen.

4. Tipp: Im Park von Schiller oder Goethe

Pia: Mor­gens gibt es erst mal einen Kaf­fee auf mei­nem Bal­kon im schö­nen Brüs­se­ler Kiez.  Danach wür­de ich ver­mut­lich mit Freun­den Rich­tung Café spa­zie­ren und dort drau­ßen sit­zend das lecke­re vege­ta­ri­sche Früh­stück oder die Wed­din­ger Auf­schnitt­plat­te genie­ßen. Dann wür­den wir alle nach Hau­se flit­zen und unse­re Decke, Was­ser, Son­nen­creme, Kar­ten­spie­le holen. Dann wür­den wir uns alle in einem der wun­der­vol­len Parks wie­der­tref­fen. Meis­tens lie­gen wir im Schil­ler­park oder im Goe­the­park unter den Bäu­men. Am Abend, wenn die Mücken immer mehr wer­den und auch die dicken Käfer sich wie­der bli­cken las­sen, ver­zie­hen wir uns dann wie­der aus dem Park und wan­dern meis­tens Rich­tung “Klein Zaches ” oder wie­der zum Bal­kon, auf dem alles begann.

5. Tipp: Wasserspielplatz

Corin­na: Ich habe zwei Kin­der und rich­tig hei­ße Tage ver­brin­gen wir auf dem Zep­pe­lin­spiel­platz (da gibt es Was­ser!). Auch super: ein Besuch im Lar­go, in der Eis­die­le und natür­lich im Park. Die Krö­nung des per­fek­ten Som­mer­ta­ges fin­det ver­mut­lich im Frei­luft­ki­no statt.

 

 

Oder aber: Bloß raus dem Wedding!

(C) Nela
© Nela

Robert: Am bes­ten ver­bringt man einen Som­mer­tag im Wed­ding, indem man aus dem Wed­ding raus­fährt. War­um? Weil es am Plöt­zen­see zu voll wird. Man kann kaum einen Meter tre­ten ohne auf jeman­den zu lat­schen und wenn da kei­ner liegt, liegt da eben Müll. Und alle die dann da sind tun so, als ob das toll wäre, mit den Men­schen­mas­sen da rum­zu­hän­gen und sich gegen­sei­tig in der Son­ne rum­zu­ste­hen und die Aus­sicht zu ver­mie­sen. Umklei­de­schrän­ke gibt es zwar im Frei­bad, aber mal ein paar hun­dert Schließ­fä­cher, um Wert­sa­chen zu bun­kern, war wohl zu viel des Guten.

 Autoren: eini­ge Lese­rin­nen und Leser


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.