Anne Lakeberg lädt ein: 5 Jahre City Kino Wedding

Das City Kino Wedding. feiert 5. Geburtstag Foto: City Kino

10.09.2019 Am 14. September feiert das City Kino Wedding seinen 5. Geburtstag. Als Weddinger Institution zeigt das Kino an diesem Tag um 20 Uhr einen Film, der vom Titel her einfach naheliegend ist: Wedding. Mit dem jungen Heino Ferch! Regisseur Heiko Schier und Produzent Joachim von Vietinghoff werden über die Dreharbeiten im Jahr 1989 erzählen. Um 17 Uhr können Filmplakate ersteigert werden. Und es gibt Party bis spät in die Nacht. Im Interview mit dem Weddingweiser blickt Macherin Anne Lakeberg auf fünf Jahre City Kino Wedding zurück:

Togo bald keine „Kolonie“ mehr

Berlin kann von sich behaupten, 925 Kleingartenanlagen mit mehr als 73.000 Parzellen¹ zu besitzen. Wenn eine Kleingartenkolonie Geburtstag feiert, ist das nichts Besonderes. Doch wenn der „Dauerkleingartenverein Togo“ sein 75 . Jubiläum feiert, ist das für den Bezirksbürgermeister Christian Hanke ein Grund, den Kleingärtnern einen Besuch abzustatten. Wenn auch nicht der Hauptgrund…

Fahrräder im Wedding: Einiges zu tun!

Immer beliebter ist die unkomplizierte, umweltfreundliche Nutzung des Fahrrads für den innerstädtischen Verkehr in Berlin. Doch die Infrastruktur von Radwegen und Radstreifen in Berlin-Mitte ist weder den heutigen Bedürfnissen noch dem gewachsenen Verkehrsaufkommen angepasst. Immerhin beginnt sich jetzt auch die Bezirkspolitik für das Thema zu interessieren.

100 Jahre Alhambra, 10 Jahre Multiplex

Die Ecke schlechthin, mit dem Kino Alhambra
Die Ecke schlechthin, mit dem Kino Alhambra

Diese Ecke ist ein alter Kinostandort. Bereits vor 100 Jahren, 1912, wurden im Hinterzimmer des Gartenlokals Sachon Müllerstraße Ecke Seestraße Stummfilme aufgeführt. 1916 wurde daraus ein „richtiges“ Kino, das nach Kriegszerstörung 1953 als typisches Fünzigerjahrekino „Alhambra“ wiedereröffnet wurde. Dieses Kino mit nur einem Saal prägte den Wedding in der Nachkriegszeit. Erst 1999 wurde es dann abgerissen und durch ein modernes Multiplexkino mit der markanten Glasfassade ersetzt, das schließlich am 8. Mai 2002 eröffnet wurde. Mit dem 14 Millionen Euro teuren Neubau hat sich der damalige Besitzer allerdings finanziell verhoben – heute gehört das Alhambra zur CINEPLEX-Kinogruppe (Quelle: Berliner Woche).

Die beiden Jubiläen werden mit einer Filmreihe in der Sonntags-Matinee gewürdigt, immer um 11 Uhr werden für 7,50 Euro Eintritt Filmklassiker gezeigt:

– am 13. Mai Charlie Chaplin – Lachparade (1916)

– am 20. Mai „Bel Ami“ (1930)

– 27. Mai: „Citizen Kane“ (1941)

– 3. Juni: „Ein Amerikaner in Paris“ (1951)

– 10. Juni: „Der Unsichtbare Dritte“ (1959)

– 17. Juni: „Bonny und Clyde“ (1967)

– 24. Juni: „Solo Sunny“ (1979)

– 1. Juli: „Der Himmel über Berlin“ (1986)

– 8. Juli: „Buena vista social club“ (1998)

15. Juli: „Avatar“ (2009)

– 22. Juli: „The Artist“ (2012)