///

Kuriose Geschichte dreier Denkmäler

Schil­ler­denk­mal, Rin­ger­denk­mal an der Cat­cher­wie­se, Rathen­au­brun­nen: Die drei bekann­tes­ten Denk­mä­ler im nord­west­li­chen Wed­ding sind auf eigen­ar­ti­ge Wei­se mit­ein­an­der ver­bun­den. Sie sind unter­schied­lich ent­stan­den – aber 1941 hat man ihr Schick­sal mit­ein­an­der verknüpft.

weiterlesen
/////

Ringen ums Parkcafé Rehberge

Wie bereits im Juni berich­tet, soll­te das Trau­er­spiel um das Gebäu­de des seit 2014 geschlos­se­nen Park­ca­fés Reh­ber­ge an der Cat­cher­wie­se eigent­lich ein abrup­tes Ende fin­den: Statt Gas­tro­no­mie hät­te der Box­sport des Ver­eins Her­tha BSC eine neue Heim­statt gefun­den . Einen Beschluss über

weiterlesen
/

Das Wichtigste der Woche im Wedding

9.11.2019 Vor 30 Jah­ren fiel die Mau­er, direkt hin­ein in den Wed­ding sozu­sa­gen, denn am 9. Novem­ber 1989 um 22.41 Uhr wur­den die Tore an der Böse­brü­cke geöff­net und die Ost­ber­li­ner ström­ten an der Born­hol­mer Stra­ße in den Wes­ten. Ber­lin fei­ert das

weiterlesen
//

Hat das Parkcafé Rehberge eine Zukunft?

aktua­li­siert Febru­ar 2017 Seit dem 31. Dezem­ber 2014 ist das belieb­te Aus­flugs­lo­kal im Volks­park Reh­ber­ge nun schon geschlos­sen. Fri­scher Kuchen, hei­ßer Kaf­fee und bei Bedarf eine küh­le Ber­li­ner Wei­ße mit Schuss? Das Park­ca­fé im Her­zen der Reh­ber­ge, direkt an der Cat­cher­wie­se gele­gen, war

weiterlesen

Rehberge und Plötzensee: Rudern inmitten Weddings grüner Lunge

Auf Sand gebaut Das heu­ti­ge Park­ge­län­de ist Teil des frü­her aus­ge­dehn­ten Wald­ge­bie­tes Jung­fern­hei­de. Die sprich­wört­li­che mär­ki­sche Streu­sand­büch­se präg­te das Land­schafts­bild auf dem Gebiet des heu­ti­gen Volks­parks Reh­ber­ge und des Goe­the­parks in beson­de­rer Wei­se. Denn in der spä­ten Eis­zeit abge­la­ger­ter Flug­sand hat­te sich

weiterlesen