Abgeordnetenhauswahl: Die Ergebnisse im Wedding

Zweitstimmen BerlinWahl2016 im Wedding. Grafik Andrei Schnell.
Zweit­stim­men BerlinWahl2016 im Wed­ding. Gra­fik And­rei Schnell.

Das Wahl­er­geb­nis bei der Abge­ord­ne­ten­haus­wahl 2016 im Wed­ding ähnelt dem des gesam­ten Bezirks Mit­te. Die Grü­nen und die Lin­ken lie­gen im Wed­ding sogar leicht unter dem Bezirks­er­geb­nis. Der Wed­ding ist also nicht beson­ders anders. Er ist auch nicht beson­ders rot, denn die SPD liegt im Wed­ding nur leicht über ihren Bezirks­er­geb­nis. Auch die AfD liegt im Wed­ding bloß ein wenig unterm Bezirksergebnis.

Im Ver­gleich zum Ber­li­ner Ergeb­nis wäh­len die Wed­din­ger (wie alle in Mit­te) vor allem Grü­ne und Lin­ke. Die CDU und die AfD sind in Mit­te (und damit auch im Wed­ding) unter­durch­schnitt­lich stark. Fest­zu­hal­ten ist eben­so, dass die AfD auch im Wed­ding ein zwei­stel­li­ges Ergeb­nis erreicht hat.

Unten­ste­hend die Wahl­er­geb­nis­se pro Wed­din­ger Kiez, die Gewin­ner der Wed­din­ger Direkt­man­da­te und das Ergeb­nis Wahl der BVV-Mit­te.

FAQ zur Berlin-Wahl

Das Berliner Abgeordnetenhaus. Foto Andrei Schnell.
Das Ber­li­ner Abge­ord­ne­ten­haus. Foto And­rei Schnell.

Mor­gen, 18. Sep­tem­ber, wird in Ber­lin gewählt. Falls noch Fra­gen offen geblie­ben sind, hier die Antworten.

1. Wie kreu­ze ich an?
2. Wel­che Par­tei soll ich wählen?
3. Wo wäh­le ich? Was ist ein Wahlkreis?
4. Wie wählt mein Nach­bar? Wel­che Par­tei wur­de 2013 und 2011 in mei­nem Kiez gewählt?
5. Was wäh­le ich eigent­lich? Was ist das Abgeordnetenhaus?
6. Was ist die BVV?
7. Was ist eine Bezirks­lis­te, was ist eine Landesliste?
8. Was hat der Wed­ding­wei­ser bis­her über die BerlinWahl2016 berichtet?

Einzug oder nichts. Viele Kandidaten brauchen die Erststimme.

Den Wert der Erststimme nicht unterschätzen. Foto Andrei Schnell.
Den Wert der Erst­stim­me nicht unter­schät­zen. Foto And­rei Schnell.

Ist die Erst­stim­me über­haupt wich­tig, wenn doch eh alle Polit­ker über die Lis­ten ins Par­la­ment kom­men? Die Ant­wort lau­tet: Jein.

Die­ser Bei­trag stellt die drei chan­cen­reichs­ten Kan­di­da­ten der Wed­din­ger Wahl­krei­se vor. Wer von ihnen die meis­ten Erst­stim­men in sei­nem Wahl­kreis holt, der wird die nächs­ten fünf Jah­re im Abge­ord­ne­ten­haus sit­zen. Wer den Wahl­kreis nicht gewinnt, der ist in der Regel nicht drin. Die Lis­te sichert nur weni­ge ab. (Fast) alles offen also.

Was die Liste zur BVV-Wahl verrät

Muster Stimmzettel für Wahl BVV-Mitte. Grafik: Landeswahlleiter.
Mus­ter Stimm­zet­tel für Wahl BVV-Mit­te. Gra­fik: Landeswahlleiter.

Wen soll ich am 18. Sep­tem­ber wäh­len, ich ken­ne doch kei­nen von den Kan­di­da­ten für die Bezirks­wahl. Sagt man­cher. Wer nicht alle per­sön­lich kennt, dem hilft die kom­plet­te Lis­te der Kan­di­da­ten, die im Bezirk Mit­te für die Bezirks­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lun­gen (BVV) antre­ten. Auf dem Stimm­zet­tel ste­hen nur die drei Spit­zen­plät­ze. Die voll­stän­di­ge Lis­te der Par­tei­en ver­rät, wel­che sozia­len Grup­pen es in den Par­tei­en auf die aus­sichts­rei­chen Plät­ze geschafft haben. Dadurch ergibt sich eine Mög­lich­keit zu ent­schei­den, wel­cher Par­tei man im Bezirk sei­ne Stim­me geben will.

Auf ein Wort, Herr Politiker

Mit Politikern am runden Tisch. Foto Andrei Schnell.
Mit Poli­ti­kern am run­den Tisch. Foto And­rei Schnell.

Statt vom Podi­um her­ab, spra­chen am 8. Juli Poli­ti­ker am run­den Tisch von Ange­sicht zu Ange­sicht mit inter­es­sier­ten Bür­gern. Mot­to des Abends war “Wir kom­men wäh­len”. Dazu wur­de in der Nach­bar­schafts­E­ta­ge der Fabrik Olso­er Stra­ße die Work­shop-Metho­de World Café getes­tet. 25 Men­schen dis­ku­tier­ten mit. Vie­le der kon­kre­ten For­de­run­gen und Wün­sche lie­gen aller­dings nicht im Ein­fluss­be­reich der Bezirks­po­li­tik. Gekom­men waren aus dem Bezirk Chris­ti­an Hanke (Bezirks­bür­ger­meis­ter – SPD) und Frank Ber­ter­mann (Grü­ne). Außer­dem kamen die Direkt­kan­di­da­ten fürs Abge­ord­ne­ten­haus Mar­kus Kunz (CDU), Chris­ti­an Otto (Lin­ke) und The­re­se Leh­nen (Pira­ten).

Profi-Fußballer und Politiker haben was gemeinsam

Senator Andreas Geisel (SPD) während einer Wahlkampfveranstaltung. Foto Andrei Schnell.
Sena­tor Andre­as Gei­sel (SPD) wäh­rend einer Wahl­kampf­ver­an­stal­tung. Foto And­rei Schnell.

Andre­as Gei­sel, der Sena­tor für Stadt­ent­wick­lung, kam am 14. Juli ins Brun­nen­vier­tel. Maja Lasić, die Direkt­kan­di­da­tin der SPD im Wahl­kreis 7 (Brun­nen­vier­tel und Spren­gel­kiez) hat­te ein­ge­la­den zur Wahl­kampf­ver­an­stal­tung: “Bezahl­ba­res Woh­nen im Brun­nen­vier­tel. Für alle.” Ein guter Anlass, um zu beob­ach­ten, was es heißt, ein Poli­ti­ker zu sein. Dabei fällt auf, dass die bei­den Beru­fe, der des Poli­ti­kers und der eines Pro­fi-Fuß­bal­lers, ein paar Din­ge teilen.

Drei Frauen kämpfen um den Wahlkreis 7 – Maja Lasic im Interview

Wird es eng? Zumindest wenn man die Linien der Erststimmen-Ergebnisse der letzten Jahre verlängert. - Grafik Andrei Schnell.
Wird es eng? Zumin­dest wenn man die Lini­en der Erst­stim­men-Ergeb­nis­se der letz­ten Jah­re ver­län­gert. – Gra­fik And­rei Schnell.

In Mit­tes Wahl­kreis 7, der aus dem Brun­nen­vier­tel und dem Spren­gel­kiez besteht, tre­ten drei Frau­en gegen­ein­an­der an. Die drei haben gute Aus­sich­ten, im Sep­tem­ber mit den Erst­stim­men ins Abge­ord­ne­ten­haus ein­zu­zie­hen. Neben­ste­hen­de Gra­fik zeigt eine Pro­gno­se auf Basis der gewon­ne­nen Erst­stim­men ver­gan­ge­ner Wah­len. Im Inter­view stel­len sich die drei Kan­di­da­tin­nen vor: Maja Lasić, Katha­ri­na Becker (CDU) und Jen­ny Neu­bert (Grü­ne).

Drei Frauen kämpfen um den Wahlkreis 7 – Jenny Neubert im Interview

Wird es eng? Zumindest wenn man die Linien der Erststimmen-Ergebnisse der letzten Jahre verlängert. - Grafik Andrei Schnell.
Wird es eng? Zumin­dest wenn man die Lini­en der Erst­stim­men-Ergeb­nis­se der letz­ten Jah­re ver­län­gert. – Gra­fik And­rei Schnell.

In Mit­tes Wahl­kreis 7, der aus dem Brun­nen­vier­tel und dem Spren­gel­kiez besteht, tre­ten drei Frau­en gegen­ein­an­der an. Die drei haben gute Aus­sich­ten, im Sep­tem­ber mit den Erst­stim­men ins Abge­ord­ne­ten­haus ein­zu­zie­hen. Neben­ste­hen­de Gra­fik zeigt eine Pro­gno­se auf Basis der gewon­ne­nen Erst­stim­men ver­gan­ge­ner Wah­len. Im Inter­view stel­len sich die drei Kan­di­da­tin­nen vor: Maja Lasic (SPD), Katha­ri­na Becker (CDU) und Jen­ny Neu­bert (Grü­ne).

Drei Frauen kämpfen um den Wahlkreis 7 – Katharina Becker im Interview

Wird es eng? Zumindest wenn man die Linien der Erststimmen-Ergebnisse der letzten Jahre verlängert. - Grafik Andrei Schnell.
Wird es eng? Zumin­dest wenn man die Lini­en der Erst­stim­men-Ergeb­nis­se der letz­ten Jah­re ver­län­gert. – Gra­fik And­rei Schnell.

In Mit­tes Wahl­kreis 7, der aus dem Brun­nen­vier­tel und dem Spren­gel­kiez besteht, tre­ten drei Frau­en gegen­ein­an­der an. Die drei haben gute Aus­sich­ten, im Sep­tem­ber mit den Erst­stim­men ins Abge­ord­ne­ten­haus ein­zu­zie­hen. Neben­ste­hen­de Gra­fik zeigt eine Pro­gno­se auf Basis der gewon­ne­nen Erst­stim­men ver­gan­ge­ner Wah­len. Im Inter­view stel­len sich die drei Kan­di­da­tin­nen vor: Maja Lasic (SPD), Katha­ri­na Becker (CDU) und Jen­ny Neu­bert (Grü­ne).