Wedding kurz & knapp

Wedding kurz & knappHalb­zeit im zwei­ten Lock­down. Wäh­rend die Gewer­be­trei­ben­den in der Mül­ler­stra­ße, im Spren­gel­kiez oder in der Bad­stra­ße mit redu­zier­ten Pro­gramm arbei­ten und teil­wei­se mit gro­ßen finan­zi­el­len Ein­bu­ßen zurecht kom­men müs­sen, ist die Nach­rich­ten­la­ge im Wed­ding sta­bil. Sie­ben Mel­dun­gen sind zwar nicht das gan­ze Gesche­hen, aber eine Aus­wahl ist in die­sen unüber­sicht­li­chen und medi­al dich­ten Zei­ten viel­leicht auch nicht schlecht. Hier ist unsere:

Geld für marode Schulen im Wedding

Grafik: Hensel
Neu­bau oder Sanie­rung? In die Wed­din­ger Schu­len sol­len Mil­lio­nen flie­ßen. Gra­fik: Hensel

Nun geht es zur Sache. 5,5 Mil­li­ar­den Euro ste­hen durch die Schul­bau­of­fen­si­ve des Senats bereit, um in den nächs­ten zehn Jah­ren an Ber­li­ner Schu­len ver­baut zu wer­den. Groß­pro­jek­te im Wed­ding sind der Neu­bau einer Ober­schu­le neben der der Albert-Gutz­mann-Grund­schu­le und ein Plan­spiel zu einem Neu­bau in der Sel­ler­stra­ße. Auch der Scha­dens­fall Ernst-Reu­ter-Ober­schu­le wird teu­er. Zwei bestehen­de Grund­schu­len erhal­ten zusätz­li­che Modul­bau­ten. In die­sem Bei­trag steht, wie viel jede Wed­din­ger Schu­le bekom­men soll.

Alle Grundschulen im Wedding

Achtung Autofahrer, hier ist eine Schule in der Nähe! Foto: Dominique Hensel
Ach­tung Auto­fah­rer, hier ist eine Schu­le in der Nähe! Foto: Domi­ni­que Hensel

Schul­tü­ten und Geschen­ke gibt es nur für die ganz klei­nen ABC-Schüt­zen. Für alle ande­ren Wed­din­ger Schul­kin­der ist heu­te ein­fach so ers­ter Schul­tag nach den Som­mer­fe­ri­en. Jetzt wird hin­ter den gro­ßen Türen in den alt­ehr­wür­di­gen und neu­en Schul­häu­sern wie­der an jedem Wochen­tag gelernt – bis zum 20. Okto­ber, dem letz­ten Schul­tag vor den Herbst­fe­ri­en. Dann endet die ers­te Etap­pe des neu­en Schul­jah­res. Im Wed­ding gibt es ins­ge­samt 22 Grund­schu­len, wobei gera­de eine ganz neue ent­steht. Ein Überblick.