Schnitzeljagd-Poetry Slam kommt in den Wedding zurück

Logo Secret SlamDie Kiezpoeten veranstalten eine neue Ausgabe ihres Weddinger „Secret Slams“: Schnitzeljagd trifft Poetry Slam. „Wenn ihr das Codewort kennt, klingelt bei der zweiten von oben.“ Drei Stockwerke, Weddinger Hinterhof, eine kleines Wohnzimmer. Die Schnitzeljäger*innen machen es sich auf Couch und Teppich bequem, ein Poetry Slammer betritt die Miniaturbühne. Die Stimmung ist aufgeregt und entspannt. Nach der Abstimmung will jedes Team als erstes wieder aus der Wohnung sein, um sich auf den Weg zur nächsten Location zu machen – denn den Schnellsten winken Gratis-Shots.

Unverblümt Kulturexpedition #34 – Slam Poetry, Breakdance und satte Hip-Hop-Beats

Zum dritten und vorerst letzten Mal sendet Unverblümt am Freitag, den 19. Juni ab 18:00 Uhr auf Facebook und Dringeblieben live vom Dach – natürlich wieder mit großartigen Gästen! Und vielleicht auch mit euch, aber dazu später mehr. Die Poetry-Slammerin Luise Komma Klar begeistert mit direktem Berliner Humor und der seltenen Fähigkeit, Leute über ihre eigenen Fehler lachen zu lassen. Der leidenschaftliche Breakdancer Florian Graul unterrichtet seit 2014 an der Flying Steps Academy und vermittelt euch Grundkenntnisse im Breaken: Körperbeherrschung, Koordination und Mut zum Freestyle. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich! Smith & Smart sind Hip-Hop-Handwerker der selten gewordenen Art: Hier gibt es feinste Turntabletechnik von Robert Smith, dem amtierenden deutschen Meister im Scratchen, gepaart mit Texten von Maxwell Smart. Zu Unverblümt bringen sie Verstärkung mit (Percussion und Bass) und treten als Das Smith & Smart Quartett auf.

Die Kiezpoeten – Sie bringen Poetry zu dir!

Samson von den Kiezpoeten

Einmal monatlich treten die Kiezpoeten zusammen im Mastul auf. Dort lesen sie mit einer guten Portion Humor ihre Poetry Slams vor und begeistern das Publikum mit lustigen und tiefsinnigen Texten, Lyrik und Prosa. Die nächste Veranstaltung ist am 11. März. Kommt also auf jeden Fall vorbei, es lohnt sich!
Doch wer sind sie eigentlich, die Kiezpoeten?

Poetry Slam für Vielfalt: „Gesicht zeigen, Stimme erheben!“

Schon mal vormerken: Am 20. März lädt das Zukunftshaus Wedding im Paul Gerhardt-Stift im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus zu einem Poetry Slam ein.  Sowohl Schreiber*innen als auch Zuhörende sind herzlich dazu eingeladen, sich mit Rassismus zu befassen und ein Zeichen für eine offene und respektvolle Gemeinschaft zu setzen. Noch werden Bewerbungen angenommen.

Schnitzeljagd und Poetry Slam im Sprengelkiez

In einem versteckten Wohnzimmer irgendwo im Sprengelkiez stehen zwei Poeten zwischen 25 Menschen und übertrumpfen sich mit gereimten Zeilen. Keine halbe Stunde währt die Runde, und die Entscheidung wird gefällt – nur einer von beiden wird eine Stunde später im Finale stehen. In der Zwischenzeit schnappen die Zuschauerinnen und Zuschauer sich ihr Wegbier und verteilen sich in Grüppchen in den Kiez, auf der Suche nach Pfeilen und Rätseln. Wer nicht Teil der Gruppe ist, ahnt nicht, dass es sich um Publikum des ersten „Secret Slam“ handelt.