Wedding kurz & knapp

Wedding kurz & knappCoro­na, Coro­na!  Eini­ge beson­ders gelieb­te Türen im Wed­ding soll­ten in der kom­men­den Woche eigent­lich wie­der öff­nen… Nun hat der neu­er­li­che Lock­down die­se Plä­ne ver­ei­telt . Was geschah bis zu den neu­en Maß­nah­men, was kommt nun? Wer die Wed­ding-News gele­sen hat, der weiß, wo was los war und dem­nächst (online) sein wird. Hier kommt der Wed­ding-Sta­tus in 22 Meldungen.

Best of Poetry Slam im Alhambra

Am 19. Sep­tem­ber tra­ten die Kiez­poe­ten zum “Best of Poe­try Slam” auf der Büh­ne des Cine­plex Alham­bra in der See­stra­ße 94 auf. Ihr gespro­che­nes Wort hall­te in den vier Kino­wän­den wie­der, wie kein anderes.

Mit gesam­tem Kör­per­ein­satz brach­ten sie ihre Tex­te her­vor und lock­ten nicht nur geball­tes Geläch­ter her­vor, son­dern auch lau­ten Applaus. Ihr Ziel: Zum Gewin­ner geklatscht zu werden.

Schnitzeljagd-Poetry Slam kommt in den Wedding zurück

Logo Secret SlamDie Kiez­poe­ten ver­an­stal­ten eine neue Aus­ga­be ihres Wed­din­ger „Secret Slams“: Schnit­zel­jagd trifft Poe­try Slam. „Wenn ihr das Code­wort kennt, klin­gelt bei der zwei­ten von oben.“ Drei Stock­wer­ke, Wed­din­ger Hin­ter­hof, eine klei­nes Wohn­zim­mer. Die Schnitzeljäger*innen machen es sich auf Couch und Tep­pich bequem, ein Poe­try Slam­mer betritt die Minia­tur­büh­ne. Die Stim­mung ist auf­ge­regt und ent­spannt. Nach der Abstim­mung will jedes Team als ers­tes wie­der aus der Woh­nung sein, um sich auf den Weg zur nächs­ten Loca­ti­on zu machen – denn den Schnells­ten win­ken Gratis-Shots.

Unverblümt Kulturexpedition #34 – Slam Poetry, Breakdance und satte Hip-Hop-Beats

Zum drit­ten und vor­erst letz­ten Mal sen­det Unver­blümt am Frei­tag, den 19. Juni ab 18:00 Uhr auf Face­book und Drin­ge­blie­ben live vom Dach – natür­lich wie­der mit groß­ar­ti­gen Gäs­ten! Und viel­leicht auch mit euch, aber dazu spä­ter mehr. Die Poe­try-Slam­me­rin Lui­se Kom­ma Klar begeis­tert mit direk­tem Ber­li­ner Humor und der sel­te­nen Fähig­keit, Leu­te über ihre eige­nen Feh­ler lachen zu las­sen. Der lei­den­schaft­li­che Break­dan­cer Flo­ri­an Graul unter­rich­tet seit 2014 an der Fly­ing Steps Aca­de­my und ver­mit­telt euch Grund­kennt­nis­se im Brea­ken: Kör­per­be­herr­schung, Koor­di­na­ti­on und Mut zum Free­style. Vor­kennt­nis­se sind nicht erfor­der­lich! Smith & Smart sind Hip-Hop-Hand­wer­ker der sel­ten gewor­de­nen Art: Hier gibt es feins­te Turn­ta­ble­tech­nik von Robert Smith, dem amtie­ren­den deut­schen Meis­ter im Scrat­chen, gepaart mit Tex­ten von Max­well Smart. Zu Unver­blümt brin­gen sie Ver­stär­kung mit (Per­cus­sion und Bass) und tre­ten als Das Smith & Smart Quar­tett auf.

Die Kiezpoeten – Sie bringen Poetry zu dir!

Sam­son von den Kiezpoeten

Ein­mal monat­lich tre­ten die Kiez­poe­ten zusam­men im Mas­tul auf. Dort lesen sie mit einer guten Por­ti­on Humor ihre Poe­try Slams vor und begeis­tern das Publi­kum mit lus­ti­gen und tief­sin­ni­gen Tex­ten, Lyrik und Pro­sa. Die nächs­te Ver­an­stal­tung ist am 11. März. Kommt also auf jeden Fall vor­bei, es lohnt sich!
Doch wer sind sie eigent­lich, die Kiezpoeten?

Poetry Slam für Vielfalt: „Gesicht zeigen, Stimme erheben!“

Schon mal vor­mer­ken: Am 20. März lädt das Zukunfts­haus Wed­ding im Paul Ger­hardt-Stift im Rah­men der inter­na­tio­na­len Wochen gegen Ras­sis­mus zu einem Poe­try Slam ein.  Sowohl Schreiber*innen als auch Zuhö­ren­de sind herz­lich dazu ein­ge­la­den, sich mit Ras­sis­mus zu befas­sen und ein Zei­chen für eine offe­ne und respekt­vol­le Gemein­schaft zu set­zen. Noch wer­den Bewer­bun­gen angenommen. 

Kiezpoeten: Slam-Bühne als Wohnzimmer

Die Stüh­le fül­len sich rasch, wäh­rend die Gäs­te ihr Bier in den klei­nen Büh­nen­raum des Mas­tuls brin­gen, und die Beset­zung auf der Büh­ne noch eben kurz­fris­tig ihren Ablauf­plan anpasst. Wer wann auf­tritt, das wird hier spon­tan ent­schie­den. Dies­mal beginnt es mit Come­dy, dann Lyrik, schließ­lich ein Team-Text. Wor­um es geht: Poe­try Slam.