Klare Kante gegen Rechts im Strandbad Plötzensee

Strand und Steg am Plötzensee

Im Strand­bad Plöt­zen­see wur­de nach ras­sis­ti­schen Belei­di­gun­gen und Holo­caust­leug­nung der selbst­er­nann­te “Volks­leh­rer” Niko­lai Ner­ling raus­ge­schmis­sen. Kla­re Kan­te gegen Rechts – gera­de im Wed­ding unheim­lich wich­tig, fin­det unse­re Autorin.

Das Wichtigste der Woche im Wedding

Bleibt tro­cken: Kin­der­plan­sche im Schillerpark

Auf dem Tro­cke­nen: So rich­tig nor­mal ist die neue Nor­ma­li­tät im Wed­ding nicht. Zwar fal­len immer mehr Ein­schrän­kun­gen weg, aber ein Leben wie vor der Coro­na-Pan­de­mie ist dadurch auch nicht ohne wei­te­res mög­lich. Wenn es wie­der ein hei­ßer Som­mer wird (und davon ist aus­zu­ge­hen), haben zumin­dest die Wed­din­ger Kin­der deut­lich weni­ger Abküh­lungs­mög­lich­kei­ten. Denn die bei­den Kin­der­plan­schen im Wed­ding (Schil­ler­park und Goe­the­park) wer­den wohl tro­cken blei­ben, teilt das Bezirks­amt mit. Grund: Die Becken kön­nen nicht gechlort werden.

Strandbad Plötzensee: Unser Dorf soll schöner werden

So ein Ort ist selbst im viel­fäl­ti­gen Wed­ding ein­ma­lig: Sie­ben Hekt­ar Land­schafts­park, ein denk­mal­ge­schütz­ter Bau mit Zwil­lings­tür­men und ein Ufer­strei­fen mit fei­nem, sau­be­ren Sand. So viel war schon klar, als wir uns mit Flo­ri­an, Tamai und Miche­le vom Strand­bad Plöt­zen­see zu einem Rund­gang über das Gelän­de ver­ab­re­det haben. Die Aus­gangs­fra­ge ist natür­lich: Wie wird das sein, wenn das Strand­bad ab 29. Mai wie­der öffnet?

Es tut sich viel am Strandbad Plötzensee

Ein Beachsoccerfeld am Plötzensee24.7.2019 Eigent­lich fasst der Name Strand­bad nicht so rich­tig zusam­men, was es alles auf dem gut 7 Hekt­ar gro­ßen Gelän­de zwi­schen Nord­ufer und Plöt­zen­see zu ent­de­cken und zu erle­ben gibt. Seit ein neu­es deutsch-nie­der­län­di­sches Betrei­ber­team das Tra­di­ti­ons­bad an Wed­dings ein­zi­gem natür­li­chen See gepach­tet hat, wird über­all gewer­kelt, auf­ge­räumt und gegärtnert.

Neuer Glanz fürs Strandbad Plötzensee

Der Plöt­zen­see ist Wed­dings blaue Per­le, und das über 100 Jah­re alte Strand­bad mit dem mar­kan­ten Back­stein­bau in einem traum­haft natur­be­las­se­nen Gelän­de brauch­te drin­gend eine Frisch­zel­len­kur. Nun hat sich ein neu­es Betrei­ber­team um den Nie­der­län­der Micha­el Verhoeven (ehe­ma­li­ger Betrei­ber des legen­dä­ren Strand­pa­vil­lons Wood­stock 69 an der Nord­see) und Katha­ri­na Zahn im Jahr 2019 dar­an gemacht, dem Strand­bad neu­es Leben ein­zu­hau­chen. Das ist auch drin­gend nötig, denn mit­ten im Land­schafts­schutz­ge­biet wird am Ost­ufer des Sees meist wild gebadet.

Die Julius-Leber-Kaserne, terra incognita.

Nur weni­ge Bewoh­ner unse­res Stadt­teils haben in die­ses gut einen Qua­drat­ki­lo­me­ter gro­ße Stück Wed­ding schon ein­mal einen Fuß gesetzt. Und das, obwohl sich dar­in sogar ein Frei­bad und ein Hal­len­bad befin­den. Es han­delt sich um die Juli­us-Leber-Kaser­ne, die größ­te Kaser­ne Ber­lins, einen mili­tä­ri­schen Sicher­heits­be­reich, von einer Mau­er mit Sta­chel­draht umge­ben. Wir brin­gen ein biss­chen Licht ins Dunkle. 

Weddinger Tipps gegen die Hitze

Der Trinkwasserbrunnen am Vinetaplatz. Foto: Hensel
Foto: Hen­sel

Lie­ber Som­mer, schön, dass du uns zeigst, wozu du in der Lage bist. In man­chen Som­mern reg­net es meh­re­re Tage am Stück, in ande­ren tes­test du unse­re Hit­ze-Taug­lich­keit bei tro­pi­schen Tem­pe­ra­tu­ren. Das kann einen ganz schön beein­träch­ti­gen, aber du soll­test wis­sen: der coo­le Wed­din­ger an sich lässt sich davon genau­so wenig beein­dru­cken wie von vie­lem, was anders­wo für Erstau­nen sorgt. Wir haben da näm­lich eini­ges in petto.