Was Weddinger zum Valentinstag schenken

Zum Valentinstag? Eine gemalte Blume an der Swinemünder Brücke. Foto: Hensel
An der Swinemünder Brücke. Foto: Hensel

Blumen zum Valentinstag sind blöd, dienen nur dem Umsatz der fiesen Blumenindustrie? Wir brauchen keinen aufgesetzten Tag, um uns zu sagen, dass wir uns noch immer lieben. Um uns Blumen und Aufmerksamkeit zu schenken. Dieser üblichen, jährlich vorgetragenen Argumention kann man folgen oder sie für vorgeschoben halten. Mir persönlich ist es ja egal, ob Valentinstag ist: Hauptsache ich bekomme Blumen. Für alle, die mit diesem Tag der Verliebten verquer liegen, gibt es auch im Wedding Alternativen. Statt Blumen schenken wir …

7 Tipps für die Winterferien

Rodelberg im Humboldthain
Der Rodelberg im Humboldthain. Foto: Hensel

Ob es schneit oder nicht kann wohl keiner so genau sagen. Fest steht aber, dass die Winterferien vor der Tür stehen. Vom 30. Januar bis 5. Februar haben die Schulkinder frei. Falls kein Schnee liegen sollte und der Rodelberg im Humboldthain oder in den Rehbergen nicht der Ort für diese Winterferien wird: Hier sind viele Tipps für die schulfreie Zeit im Stadtteil.

Plan A für die Herbstferien

Zettel mit Kinderschrift: Mir ist langweilig! Foto: Dominique Hensel
Foto: Dominique Hensel

Kind: Mama, mir ist laaaaangweilig! Mutter: Echt jetzt? Das kann ja wohl nicht sein: Du hast ein Zimmer voller Spielsachen und ein Handy voller Freunde. Lies doch ein Buch! Kind: Ach, nööö, das ist doch öde. (…) Heute ist der erste Tag der Herbstferien und heute ist vielleicht noch nicht der Tag für solche Gespräche in Weddinger Haushalten mit Schulkindern. Doch die Ferien gehen bis 28. Oktober, und zwei Wochen können dann doch lang sein. Da kann auch schon Mal Langeweile aufkommen. Hier sind ein paar Tipps für Ferien-Kurzweil im Wedding und in Gesundbrunnen.

Auf die Kufen Wedding!

hess1

Das Mitführen großer Taschen wird mit einem schrillen Triller aus der Pfeife des Chefs vom Dienst bestraft. Sicher ist sicher. Niemand soll aufgrund von Übergepäck auf der Eisfläche stürzen oder andere Eisläufer zu Fall bringen. Sicher ist sicher. Da hätte bestimmt auch die „Mutter des Wedding“ genannte Namenspatronin zugestimmt. Im 1967 erbauten und 1987 nach der ehemaligen Bezirksbürgermeisterin Erika Heß benannten Anlage wird nicht eines Taschen-Ungleichgewichtes wegen gestrauchelt und auf dem Hosenboden umhergerutscht! Im Erika-Heß-Eisstadion in der Müllerstraße haben unzählige Weddinger das sichere Laufen auf zwei Kufen erlernt. Und auf der Eisfläche ist in dieser wie in jeder Saison jede Menge los.

Die Panke entlang (Teil 1)

Unscheinbar, überbaut, keine Einbindung in die übrige Innenstadt – so lieblos zeigt sich der Lauf der Panke auf ihren letzten Metern. Aber nicht nur der Panke, sondern der ganzen Gegend ist durch Kriege und den Mauerbau übel mitgespielt worden. Die dichte Bebauung von einst ist zwar unwiederbringlich verloren, aber die vielen kleinen und großen Sehenswürdigkeiten lohnen trotzdem einen Spaziergang pankeaufwärts…

Fashion Week muss in den Wedding ausweichen

Erika Hess EisstadionTiefer Fall – oder konsequente Weiterentwicklung? Die Fanmeile zur Fußball-WM steht der Fashion Week vom 8. – 11. Juli am Brandenburger Tor im Weg. Die für den Modestandort Berlin wichtige Veranstaltung, ein angeblich 120 Millionen Euro schwerer Wirtschaftsfaktor, geht der Konkurrenz (auch der CSD findet an diesem Wochenende statt) lieber aus dem Weg und nutzt die Herausforderung eines Standortwechsels – ins Erika-Heß-Eisstadion im Wedding. Die neue Location biete „neue Laufstegkonfigurationen und größere Showflächen“.