s.wert-Design: Wenn Orte etwas zu erzählen haben

Auch ohne Schrift erkennt man den U‑Bahnhof Naue­ner Platz

All­täg­li­che Fas­sa­den, schmud­de­li­ge Gebäu­de, typi­sche Struk­tu­ren, aber auch die außer­ge­wöhn­li­chen Bau­wer­ke die­ser Stadt: Alles, was Ber­lin aus­macht, ver­ar­bei­tet das Label s.wert-Design. Auf Kis­sen, Tel­lern, Post­kar­ten, Tas­sen, Früh­stücks­brett­chen und vie­len ande­ren Pro­duk­ten spielt näm­lich die Stadt die Haupt­rol­le. Die Grün­de­rin wohnt selbst im Wed­ding und erzählt, wie die vie­len Ber­lin-Moti­ve entstehen.

Verkehrswende: Es ploppt nicht auf der Müllerstraße

Tem­po­rä­re Rad­spur im Juni 2019

04.09.2020 Wenn sich in den zustän­di­gen Behör­den bei der Ver­kehrs­wen­de für den Wed­ding vie­les im Kreis dreht und nur wenig vor­wärts geht, dann geht es dem einen noch immer viel zu schnell und dem ande­ren extrem zu lang­sam. Nur weni­ge The­men spal­ten die Gesell­schaft der­art stark. Aber wor­an liegt es, dass im Wed­ding die Rad­we­ge nicht auf­plop­pen, wäh­rend ande­re Bezir­ke zahl­rei­che tem­po­rä­re Rad­we­ge einrichten? 

Welche ist die beste Eisdiele in der Brunnenstraße?

Eissorten
Wel­che Sor­te soll es sein? Foto: Ste­fa­nie Ostertag

In den Som­mer­fe­ri­en wol­len wir am liebs­ten den gan­zen Tag lang Eis essen. Wie gut, dass es ent­lang der Brun­nen­stra­ße ein paar Eis­die­len gibt, in denen das mög­lich ist. Ste­fa­nie Oster­tag von der Bür­ger­re­dak­ti­on im Brun­nen­vier­tel hat sie getestet.

Nguyen Kitchen: Asiatisch in der Brunnenstraße

Eines der Menüs in der Nguyen Kitchen mit Sauer-Scharf-Suppe, Reis und Fleischgericht. Dazu ein Ingwertee mit Zitrone und Honig. Foto: Hensel
Eines der Menüs mit Sau­er-Scharf-Sup­pe, Reis und Fleisch­ge­richt. Dazu ein Ing­wer­tee mit Zitro­ne und Honig. Foto: Hensel

Neue Stu­den­ten­woh­nun­gen sind für eini­ge Wed­din­ger ein Zei­chen für den Anfang vom Ende. Stei­gen­de Mie­ten, dro­hen­des Hip­ster­tum, Ver­drän­gung, sowas. Für die Gas­tro­no­men in der Brun­nen­stra­ße könn­ten sie aber die Ret­tung sein, denn sie sind Kund­schaft in einem Kiez, in dem man nicht viel Geld fürs Aus­wärts­es­sen aus­ge­ben kann. Seit eini­gen Mona­ten ist das gro­ße Haus mit den Stu­den­ten­ap­part­ments an der Ecke Stral­sun­der Stra­ße fer­tig. 700 poten­ti­el­le neue Kun­den woh­nen nun dort. Sie bezah­len viel für die Mie­te und viel­leicht auch den einen oder ande­ren Euro fürs Mit­tag­essen. Auch die Nguy­en Kit­chen in der Brun­nen­stra­ße 63 kann dar­auf hoffen.

Darf’s ein bisschen Hirsch & Hase sein?

Fraser in Aktion - beim Kochen im "Hirsch & Hase". Foto: Elsa Böhm
Fra­ser McCa­be in Akti­on – beim Kochen im “Hirsch & Hase”. Foto: Elsa Böhm

Es ist Sonn­tag. Wir haben Hun­ger, wol­len aber weder Jagen noch Kochen. Also durch­fors­ten wir mit­samt Kind den Wed­ding nach einem Lokal. Vor einem Glas­pa­vil­lon in der Brun­nen­stra­ße blei­ben wir an einem Schild hän­gen. Sunday Roast. Klingt gut. Aber war­um heißt es nicht Sonn­tags­bra­ten? Ein Besuch im “Hirsch & Hase”.

Brunnenviertel: ein Stadtplaner blickt zurück

Brunnenviertel
Das Brun­nen­vier­tel von oben in den Blick neh­men. Foto: And­rei Schnell

Für alle Men­schen in Ber­lin eine gute und und gleich­zei­tig bezahl­ba­re Woh­nung anzu­bie­ten, das war schon immer eine gro­ße Auf­ga­be. Heu­te ver­sucht man sich an ihr mit der wach­sen­den Stadt; vor einem hal­ben Jahr­hun­dert hieß eine Lösung die flä­chen­sa­nier­te Stadt. Ein Bei­spiel dafür im Wed­ding ist das Brun­nen­vier­tel. Hein­rich Suhr ist einer der Stadt­pla­ner, die in den 1960er Jah­ren  das Sanie­rungs­ge­biet Wed­ding Brun­nen­stra­ße (SWB) – zusam­men mit Kol­le­gen – umge­stal­te­ten. Am 16. Sep­tem­ber spricht der Zeit­zeu­ge dar­über, wel­che Zie­le sie errei­chen wollten.

Ho Ho Ho! Weihnachtsmärkte im Wedding

Karussell. Foto: HenselDezem­ber 2017 Ist Wed­ding schon in Weih­nachts­stim­mung? Na klar! Der 24. Dezem­ber steht in einem guten Monat vor der Tür. Des­halb beginnt jetzt die Zeit der Weih­nachts­märk­te. Schon an die­sem Wochen­en­de fin­det in der nörd­li­chen Mül­ler­stra­ße der ers­te Weih­nachts­markt statt. Danach geht es quer durch den Wed­ding wei­ter bis zum Weih­nachts­fest. Die Wed­ding­wei­ser-Redak­ti­on wünscht viel Spaß bei Punsch und Wär­me­feu­er, auf dem Karus­sell und beim Stö­bern nach Geschenken!

Medienmeister “Eis Henri”

Eis Henri in der Bunnenstraße 96
Eis Hen­ri in der Bun­nen­stra­ße 96

Die Brun­nen­stra­ße im Gesund­brun­nen ist eine Eis­mei­le. Auf gut 1000 Metern Stra­ßen­ver­lauf hal­ten sich vier Eis­lä­den – nicht ein­ge­rech­net die Eis­stän­de im Gesund­brun­nen­cen­ter. Zu media­ler Berühmt­heit hat es “Eis Hen­ri” gebracht, und das obwohl der Laden auf den ers­ten Blick unschein­bar wirkt. Oder viel­leicht gera­de deshalb?