Das Wichtigste der Woche im Wedding

31.08.2019 Wichtig an diesem Samstag ist der Panke Parcours, ein ganz besonderes Musikfestival im Wedding. Der Weg entlang der Panke verwandelt sich zum bereits sechsten Mal in eine große Outdoorbühne. 13 Bühnen von Musik über Tanz oder Film und Führungen laden ein. Eintritt frei. Auf und ab schlendern erwünscht. Und bald steht auch schon wieder das nächste Festivals ins Haus: 2 Tage Wedding!

Gemeinsam musizieren und mehr

Kunst, Design, Streetfood – man muss wohl niemanden den Weddingmarkt erklären. Morgen zum letzten Mal in dieser Saison auf dem Leopoldplatz. Und man sollte jetzt schon an Weihnachten denken: Noch können sich Aussteller für die beiden Weihnachtsausgaben des Weddingmarkts bewerben.

Am nächsten Donnerstag steigt das erste kollektive Konzert, das Weddingorchester, das sich aus ganz normalen Leuten, die singen oder musizieren wollen und Musikern zusammensetzt. Auf dem Nettelbeckplatz erklingt dann z.B. die Ode an die Freude. Mehr dazu hier. Der Ideengeber und musikalische Leiter Heinrich Klassen (siehe Foto) freut sich schon auf viele Teilnehmende und ein gespanntes Publikum.

Verwilderte Grünanlage
Der „Maxplatz“ auf dem hinteren Leopoldplatz

Vor einigen Jahren wurde der vordere Teil des Leopoldplatzes neugestaltet. Nun ist der hintere Teil an der Reihe. Am Montag gab es dazu eine erste öffentliche Begehung und die Bürger konnten ihre Wünsche und das was momentan als störend empfunden wird, aufschreiben. Einige Tage zuvor wurden bereits Kinder und Jugendliche aus dem Kiez gefragt. Deren großer Wunsch: den Fußballplatz und Basketballplatz erhalten. Bei der Neugestaltung des Zeppelinplatzes war der Basketballplatz plötzlich weg, beim Max-Josef-Metzger-Platz wurde erst gar nicht daran gedacht. Wer möchte, kann ab sofort auch online seine Wünsche einreichen.

Die Versöhnungskirche an der Berliner Mauer wurde 1985 gesprengt, die Uhr im Kirchenturm dagegen existiert noch und soll nun, am 28. August wieder anfangen zu ticken. Momentan befindet sich die Uhr in der Kapelle der Versöhnung und die Zeiger stehen auf 11:55 Uhr. „Der damalige Uhrenwart Jörg Hildebrandt hatte die Zeiger aus Protest auf „Fünf vor Zwölf“ gestellt“  (rbb24Uhr der Versöhnungskirche soll wieder schlagen)

Es bleibt beim Thema Miete, aber dieses Mal geht es um die Uferhallen. Dort läuft momentan die Ausstellung Eigenbedarf. Die Künstler wollen auf bevorstehende Veränderungen auf dem Areal aufmerksam machen. Das ehemalige BVG-Gelände wurde 2006 vom Senat verkauft und nun, in 2019 für 27 Mio. Euro an die Augustus Capital. Genaueres weiß der Tagesspiegel

Was man noch nicht hat, kann man auch nicht vermissen. Die S 21, eine Shuttle-City-S-Bahn zwischen Gesundbrunnen, dem Wedding und dem Hauptbahnhof, kommt nicht Ende 2020. Sondern später, schreibt die Morgenpost. Aber die Straßenführung im Sprengelkiez ändert sich schon in diesem Jahr! Am 4. September findet eine Infoveranstaltung der Deutschen Bahn im SprengelHaus, Sprengelstr. 15, statt. Los geht’s um 18 Uhr.

American Football ist in Deutschland nicht sehr populär, auch wegen fehlender Spielmöglichkeiten. Im Wedding gibt es allerdings die Berliner Adler, die im Stade Napoleon auflaufen. Hier verweilte vor einigen Tagen Björn Werner, Footballspieler aus den USA und damit eines der wenigen internationalen Profis aus Deutschland. Werner kommt aus dem Wedding und der Deutschlandfunk hat ihn begleitet.

Potzblitz: Da hat’s doch glatt bei einem Gewitter am Montag ein ganzes Dach in der Eulerstraße abgedeckt. 

Kennt ihr die Oh!Calcutta-Bar in der Koloniestraße? Lernt sie kennen, wir haben gerade über sie berichtet und verlosen 3 Gutscheine für je 2 Drinks an der Theke! Schreibt uns einfach eine Mail an [email protected] und sagt uns, welche Medien ihr im Wedding zu Rate zieht, wenn ihr euch informieren wollt.


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.