Panke Parcours: Auf zum Festival im Wedding!

Berlin-Wedding „Panke Parcours“ 2018. Foto: Sulamith Sallmann

16.08.2019 Die Instrumente sind gestimmt, die Hüften sind bereit für einen Schwung, die Enten sind am Start: Am Samstag, den 31. August findet erneut der großartige Panke Parcours statt. Unzählige Konzerte werden das Ufer der Panke säumen. Von der Heubuder Brücke bis zur Gerichtstraße steht wieder die bunteste und abwechslungsreiche Musik-Promenade der Stadt. Offizielle Eröffnung ist um 14.30 Uhr am Panke-Haus in der Soldiner Straße.

Wer den Parcours in den vergangenen Jahren besucht hat, kennt das Prinzip: Entlang der Panke werden die Künstler auf den Musikinseln die Besucher aus der ganzen Stadt unterhalten. In diesem Jahr sind es 13 Inseln. Konzerte, Kinderprogramm, Tanz, Workshops, Lesungen und ganz viel Wedding gibt es am Panke-Haus, auf der Wiese gegenüber der PA58, auf einem Fleckchen Grün an der Osloer Straße, an den Bildhauer-Werkstätten an der Osloer, an der Bibliothek am Luisenbad, an der Wilma Bar, bei den Uferstudios, am Café Dujardin, am Amtsgericht Wedding, am Gedenkstein für den Blutmai (Walter-Röber-Brücke) und auf der Terrasse an der Panke in der Gerichtstraße 23.

Konzert an der Panke. Foto: Sulamith Sallmann

Musikalisch wird wieder so viel geboten, dass einem beim Lesen des Programms der Kopf schwirrt. Hier alle Bands aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen. Aber wer möchte, kann sich beim Panke Parcours musikalisch durch fast alle Genres hören. Von Hip Hop über Beatmusik, Soul, Funk und Boogie, bis hin zu Latin, Singer/Songwriter, Brass, Pop, Blues und Jazz werden den die Stile durchbuchstabiert. Und was ist mit Reggae, Dub, Elektro?  Ja, das gibt es auch.

Am besten ist es, man nimmt sich den Nachmittag und Abend frei und schlendert einfach an der Panke entlang – auf Entdeckungstour durch die Welt der Musik. Ihr werdet Weddinger Helden, Berliner Pflanzen und Musiker aus aller Herren Länder finden. Viele Bandnamen sind euch bestimmt bekannt, aber es gibt auch einen Secret Act. Ein wenig Spannung muss ja sein. Das genaue Programm mit allen Acts werden wir demnächst hier ergänzen.

Beim „Panke Parcours“ 2018. Foto: Sulamith Sallmann

Doch es gibt nicht nur Musik beim Panke Parcours. In der Nähe der Bibliothek am Luisenbad ist das bunte Treiben insbesondere auch für Kinder interessant (Basteln, Hüpfburg, Seifenblasen, Spiele und mehr). Rund um und in der Bibliothek gibt es aber noch anderes Zusatzprogramm. Infos über lokale Initiativen, eine Lesung, Instrumentenbau-Workshop – baut euch ein Luftballon-Saxophon – und Gedichteschreiben für alle.

Unser persönliches Highlight ist ja das Entenrennen auf der Panke. Es startet um 17 Uhr an der Heubuder Brücke. Etwa 600 Gummienten werden wieder um die Wette schwimmen. Wer eine Ente auf die Reise schickt, hat die Chance auf einen der Sachpreise. Welche Enten gewinnen, entscheidet sich am Ziel an der Bibliothek am Luisenbad.

Das Plan für den Panke Parcours 2019. Foto: georg+georg
Das Plan für den Panke Parcours 2019. Foto: georg+georg

Natürlich gibt es hier und da leckeres Essen verschiedenster Geschmacksrichtungen, es gibt verschiedene Führungen und eine Tauschparty. Haben wir etwas vergessen? Bestimmt!

Der Panke Parcours ist eine der besten Veranstaltungen im Wedding und wir gehen wirklich gern hin. Aber bei dem pickepackevollen Programm möchte man echt nicht der Veranstalter sein! Die Agentur georg+georg aus der Gerichtstraße möchte das schon und bringt den Parcours auch in diesem Jahr wieder zum Laufen. Beinahe hätte das nicht geklappt, zumindest sah es im vergangenen Jahr noch so aus, dass Schluss ist mit dem Panke Parcours. Die Förderung, mit dem das Spektakel organisiert wurde, war ausgelaufen und der Parcours stand auf dem Trockenen. Glücklicherweise konnte eine neue Geldquelle gefunden werden. Der Panke Parcours wird in diesem Jahr aus dem Netzwerkfonds (Programm „Soziale Stadt“) finanziert. Dann kann das Fest ja beginnen, ab 31. August um 14.30 Uhr, an einigen Stationen schon ab 12. Umsonst und draußen. An der Panke.

Mehr Infos demnächst hier oder auf Facebook unter www.facebook.com/PankeParcours


4 Kommentare
  1. 600 Plastikenten in der Panke und wer..und wie holt ihr die wieder raus…oder vergammeln die dann die nächsten 50 Jahre !?

    1. Die Enten sind 2012 zum ersten Mal geschwommen.In diesem Jahr sind sie zum fünften oder sechsten Mal im Einsatz. Gerade das Rausfischen am Ziel ist ein großer Spaß. Und fals mal eine durchrutscht: Es gibt ja das Rechenwerk, das sie rausfischt.

  2. Und nächstes Jahr bis zum Nordhafen.

    1. Ja! Mit Wasserfall dann.

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.