The Castle Pub: Sláinte

Im Castle PubAktualisiert Juni 2017: Jahrelang lagen die Räumlichkeiten in der Hochstraße 2 brach. Seit September 2013 hatte sich dort nach umfangreichen Renovierungs- und Umbauarbeiten das Castle Pub eingerichtet und den Kiez um gleich mehrere dringend benötigte Facetten bereichert-  tolle Atmosphäre, akustische Live-Konzerte, Craft Beer und natürlich: Guinness. Ende April 2017 schloss der beliebte Pub und zog unter dem Namen The Castle Berlin in die Invalidenstraße 129 in Mitte.

Wer am Gesundbrunnen lebt, dessen wochenendliche Abendgestaltung begann und endete bis vor sagen wir mal fünf Jahren in den allermeisten Fällen mit einer Fahrt in der U8 oder wahlweise der Ringbahn – denn wir hatten hier ja fast gar nix außer Spielcasinos, Dönerbuden und KiK. Seit die allseits beliebte Gentrifizierung nun einige Jahre schon mit Macht durch unseren einst beschaulichen Kiez walzt, sind nicht nur die Mieten gestiegen – auf der Habenseite lässt sich zugleich ein deutlich verbessertes Angebot an abendlichen Zerstreuungsmöglichkeiten verbuchen.

Einer der prominenteCastle Pub Gesundbrunnensten Neuzugänge, und allein aufgrund der schieren Größe von circa 200 Innen- und knapp 100 Außenplätzen kaum übersehbar: Das Castle Pub in der Hochstraße, gelegen unmittelbar am Gesundbrunnen. An sieben Tagen die Woche lief schon nachmittags Frischgezapftes aus den Hähnen, jenseits der üblichen Verdächtigen wie Kilkenny, Newcastle Brown Ale und Guinness fanden sich mit Craft Beer aus verschiedenen kleinen Brauereien sowie dem hauseigenen Bier der Twofellas-Brewery einige echte Raritäten im Angebot.

Und natürlich gab es auch, wie es sich für ein Pub gehört, eine anständige analoge Dartscheibe sowie Bundesliga, Champions League und weiteren Live-Sport auf dem großen HD-Beamer. Regelmäßige Veranstaltungen wie das wöchentliche PubQuiz am Montag, Kickerturnier am Mittwoch und Live-Konzerte am Wochenende rundeten das Angebot ab und luden zum gepflegten Versacken ein. Übrigens: Slàinte bedeutet Prost!

Nach dreieinhalb Jahren verabschiedete sich Ende April 2017 der Castle Pub überraschend vom Wedding und ist an den Nordbahnhof gezogen.

Autor: Johannes Sulzer, Fotos: Jörg Rambaum

The Castle Berlin

Facebookseite

ab Juni 2017: Invalidenstr.129, am Nordbahnhof, Eröffnungsparty am 24. Juni

10 comments

  1. Pingback: kneipen im wedding. eine auswahl. – neues aus der roiberhöhle
  2. Berliner Agent

    Das ist die Bar wo man sich die Grünalgen vom Tisch (aussen) abkratzen kann und sich ins Guiness schütten kann

  3. Pingback: Die F-Bar | Weddingweiser
  4. Pingback: Tipperary: Pub am Traditionsstandort | Weddingweiser
  5. Pingback: Two Fellas: Experimente mit Hopfen und Malz | Weddingweiser
  6. Pingback: Mittwochsmarkt im Castle Pub: Gib deinem Bauern die Hand! | Weddingweiser
  7. Pingback: 5 Alkoholika aus Weddinger Herstellung | Weddingweiser
  8. primatberlin

    Oh ha! Kenne nur das Pub in der Jülicherstraße, das in Wirklichkeit gar keins ist. Zwar ist es urig, aber nicht englisch. Da ich grad aus England wiederkomme, habe ich so einen Tipp gebraucht. Also werde ich dort mal vorbei schauen. Cheers

  9. Pingback: kneipen im wedding. eine auswahl. — roiberhöhle

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: