Müllerstraße: Großer Boulevard mit Lackschäden

An der Müllerstraße ist der Lack ab

Die Mül­ler­stra­ße, die über drei Kilo­me­ter lan­ge, unan­ge­foch­te­ne Haupt­schlag­ader des Wed­ding, besitzt noch das For­mat einer Haupt­stra­ße. Ihr beschei­de­ner Anfang als Sand­pis­te zwi­schen Tegel und Ber­lin ist ihr jeden­falls nicht mehr anzu­se­hen, Res­te der länd­li­chen Bebau­ung vor den Toren Ber­lins gibt es auch nicht mehr. Wie so vie­le Magis­tra­len ande­rer Welt­städ­te führt sie schnur­ge­ra­de aus den Vor­or­ten direkt ins Herz der Innenstadt.

Weddinger Wochenmärkte

Wochenmarkt Genter Str“Ham’ Se schon jehört?” Tja, auf einem Markt wer­den eben nicht nur Waren aus­ge­tauscht, son­dern auch Infor­ma­tio­nen. Beson­ders heu­te, in Zei­ten von Online­han­del und recht anony­men Super­märk­ten, ist ein Markt­be­such eine gute Mög­lich­keit, Pro­du­zen­ten und Händ­lern wie­der Auge in Auge gegen­über­zu­ste­hen, ein Gespräch zu füh­ren und Fra­gen zu den Pro­duk­ten zu stel­len. Ein­kau­fen hat so auch wie­der etwas mit Sozi­al­kon­tak­ten zu tun, und teu­rer ist ein Markt­ein­kauf auch nicht unbe­dingt. Seit dem Ver­schwin­den der alten Mül­ler­hal­le gibt es kei­nen über­dach­ten Markt mehr im Wed­ding. Somit ist der Markt­be­such eher etwas für Tage mit tro­cke­nem Wet­ter. Doch wo gibt es im Wed­ding Wochen­märk­te und an wel­chen Tagen? Hier ein Überblick…

“Brunnenmarkt”: Ein Street-Food-Markt für die Brunnenstraße

Street Food Brunnenmarkt BrunnenstraßeAktua­li­siert Mai 2017: Das städ­ti­sche Woh­nungs­un­ter­neh­men dege­wo star­tet eine neue Initia­ti­ve zur Bele­bung des Brun­nen­vier­tels. Nach­dem das Kon­zept, mit urba­ner Klei­dung und Desi­gner­lä­den in der Brun­nen­stra­ße dem Kiez ein posi­ti­ves Image zu geben und Besu­cher anzu­lo­cken, auf­ge­ge­ben wor­den ist, wur­de 2016 mit ande­ren Mit­teln für den Kiez nörd­lich der Ber­nau­er Stra­ße gewor­ben wer­den – nicht mit Beklei­dung, son­dern mit Essen. Im Brun­nen­vier­tel fin­det auch 2017 am drit­ten Sonn­tag eines Monats ein Street-Food-Markt statt, der “Brun­nen­markt”.

Bericht von außerhalb: Der Ökomarkt am Nordbahnhof

Ökomarkt am Nordbahnhof
Öko­markt am Nordbahnhof

Eine Alter­na­ti­ve zum Wochen­markt am Leo­pold­platz mit Schwer­punkt im Bio-Bereich gibt es außer­halb des Weddings/Gesundbrunnens: Bri­git­te Voigts mitt­woch­li­chen Öko­markt am Nord­bahn­hof. Der Wed­ding­wei­ser ver­lässt sei­nen Kiez und schaut sich im Nach­bar-Orts­teil Alt-Mit­te um und ent­deckt einen klei­nen Ökomarkt.

Das erste Jahr im Wedding

Unse­re Autorin ist von Ham­burg nach Ber­lin gezo­gen. Die Wahl der Wohn­la­ge fiel auf den Wed­ding. Nach einem Jahr zieht sie eine Bilanz.…

Oudenarder StrDie Woh­nung liegt nicht in Prenzlberg, Kreuz­berg oder Mit­te, son­dern im Wed­ding. Und das auch nicht im bereits gut durch­gen­tri­fi­zier­ten Spren­gel­kiez oder irgend­wie dicht genug dran an Mit­te oder Prenzlberg, dass die Hips­ter es noch akzep­ta­bel fin­den (ein Kol­le­ge woll­te sich neu­lich ernst­haft lie­ber in Mit­te tref­fen, den Wed­ding möge er nicht so).