Müllerstraße: Großer Boulevard mit Lackschäden

Die Mül­ler­stra­ße, die über drei Kilo­me­ter lan­ge, unan­ge­foch­te­ne Ver­kehrs­ader des Wed­ding, besitzt noch das For­mat einer Haupt­stra­ße. Ihr beschei­de­ner Anfang als Sand­pis­te zwi­schen Tegel und Ber­lin ist ihr jeden­falls nicht mehr anzu­se­hen,

weiterlesen

“Bioladen”: Das Wohlfühl-Konzept

Auf­ge­räumt, struk­tu­riert, hell: so prä­sen­tiert sich der “Bio­la­den”. Zugleich ist die Atmo­sphä­re ein­la­dend – hier soll man es sich auch bei einem Heiß­ge­tränk gemüt­lich machen können.

weiterlesen

Weddinger Wochenmärkte

“Ham’ Se schon jehört?” Tja, auf einem Markt wer­den eben nicht nur Waren aus­ge­tauscht, son­dern auch Infor­ma­tio­nen. Beson­ders heu­te, in Zei­ten von Online­han­del und recht anony­men Super­märk­ten, ist ein Markt­be­such eine gute

weiterlesen

Bericht von außerhalb: Der Ökomarkt am Nordbahnhof

Eine Alter­na­ti­ve zum Wochen­markt am Leo­pold­platz mit Schwer­punkt im Bio-Bereich gibt es außer­halb des Weddings/Gesundbrunnens: Bri­git­te Voigts mitt­woch­li­chen Öko­markt am Nord­bahn­hof. Der Wed­ding­wei­ser ver­lässt sei­nen Kiez und schaut sich im Nach­bar-Orts­teil Alt-Mit­te

weiterlesen

Das erste Jahr im Wedding

Unse­re Autorin ist von Ham­burg nach Ber­lin gezo­gen. Die Wahl der Wohn­la­ge fiel auf den Wed­ding. Nach einem Jahr zieht sie eine Bilanz.… Die Woh­nung liegt nicht in Prenzlberg, Kreuz­berg oder Mit­te,

weiterlesen