Too Good to Go: Mit einer App Weddinger Lebensmittel retten

Jähr­lich wer­den mehr als ein Drit­tel aller pro­du­zier­ten Lebens­mit­tel welt­weit weg­ge­wor­fen. Die App Too Good To Go ver­sucht dem ent­ge­gen­zu­wir­ken, indem Betrie­be über­schüs­si­ges Essen kurz vor Laden­schluss zu einem güns­ti­ge­ren Preis anbie­ten. Beson­ders Cafés, Super­märk­te und Bäcke­rei­en im Wed­ding ste­hen nun im Fokus des Manage­ments. Bereits 17 Betrie­be – dar­un­ter Cafés, Ket­ten und Cate­rer – haben ein Pro­fil in der App. 

Für wen sich der Ökomarkt auf dem Leo lohnt

Auf dem Leo­pold­platz befin­det sich, man mag es kaum glau­ben, der ältes­te noch bestehen­de Öko­markt der Stadt. Diens­tags und frei­tags gibt es hier Bio­brot, Bio-Obst und ‑Gemü­se, Bio-Milch und ‑Käse und fri­sche Säf­te. Nur Frei­tags wer­den auch regio­na­le Fleisch­pro­duk­te ver­kauft und es gibt einen Räu­cher­fisch­stand. Das alles ist sehr über­sicht­lich, aber wer sich mit den Markt­stän­den aus­kennt, wird ein aus­rei­chen­des Ange­bot vor­fin­den. Für wen ist die­ser Markt denn genau das Richtige?

Weddinger Wochenmärkte

Wochenmarkt Genter Str“Ham’ Se schon jehört?” Tja, auf einem Markt wer­den eben nicht nur Waren aus­ge­tauscht, son­dern auch Infor­ma­tio­nen. Beson­ders heu­te, in Zei­ten von Online­han­del und recht anony­men Super­märk­ten, ist ein Markt­be­such eine gute Mög­lich­keit, Pro­du­zen­ten und Händ­lern wie­der Auge in Auge gegen­über­zu­ste­hen, ein Gespräch zu füh­ren und Fra­gen zu den Pro­duk­ten zu stel­len. Ein­kau­fen hat so auch wie­der etwas mit Sozi­al­kon­tak­ten zu tun, und teu­rer ist ein Markt­ein­kauf auch nicht unbe­dingt. Seit dem Ver­schwin­den der alten Mül­ler­hal­le gibt es kei­nen über­dach­ten Markt mehr im Wed­ding. Somit ist der Markt­be­such eher etwas für Tage mit tro­cke­nem Wet­ter. Doch wo gibt es im Wed­ding Wochen­märk­te und an wel­chen Tagen? Hier ein Überblick…

Marktschwärmer: Gib deinem Bauern die Hand!

Obst Gemüse[Aktu­el­ler Bei­trag vom 2. Mai 2017: Bit­te, erklä­re mir Markt­schwär­mer] – Pro­duk­te aus der Regi­on gibt es jetzt direkt vom Erzeu­ger. Immer mehr Men­schen schät­zen fri­sche und gesun­de Lebens­mit­tel aus der Regi­on. Im Haus der Jugend und im Cast­le Pub fin­det in der Win­ter­zeit jeden Mitt­woch­abend ein Bau­ern­markt mit regio­na­len Pro­duk­ten aus Ber­lin und Bran­den­burg statt.

Das erste Jahr im Wedding

Unse­re Autorin ist von Ham­burg nach Ber­lin gezo­gen. Die Wahl der Wohn­la­ge fiel auf den Wed­ding. Nach einem Jahr zieht sie eine Bilanz.…

Oudenarder StrDie Woh­nung liegt nicht in Prenzlberg, Kreuz­berg oder Mit­te, son­dern im Wed­ding. Und das auch nicht im bereits gut durch­gen­tri­fi­zier­ten Spren­gel­kiez oder irgend­wie dicht genug dran an Mit­te oder Prenzlberg, dass die Hips­ter es noch akzep­ta­bel fin­den (ein Kol­le­ge woll­te sich neu­lich ernst­haft lie­ber in Mit­te tref­fen, den Wed­ding möge er nicht so).