Mausoleum und Mikrobiologie: Das Robert-Koch-Institut

Tag für Tag flimmern seit einigen Wochen Bilder aus einem Saal über die Bildschirme der Nation: Das Robert-Koch-Institut (RKI) ist jedem und jeder Deutschen inzwischen genauso ein Begriff wie der Name der Bundeskanzlerin. Das verwundert nicht, denn dort werden fast jeden Tag aufs Neue die Gesundheitsrisiken für die deutsche Bevölkerung eingeschätzt und in Pressekonferenzen bekanntgegeben – eine überlebenswichtige Aufgabe in Zeiten der Corona-Pandemie. Was aber die Wenigsten wissen: Dieses Institut befindet sich im Wedding.

Gastro-Hotspots im Sprengel- und im Brüsseler Kiez

AKTUALISIERT 2020 Auf den ersten Blick haben die beiden Nachbarkieze höchstens die Beuth Hochschule gemeinsam. Abgegrenzt durch die laute Seestraße, die Müllerstraße und den Berlin-Spandauer Schiffahrtskanal hat sich im Sprengel- und im Brüsseler Kiez an drei Hotspots aber ein gastronomisches Eigenleben entwickelt, wie es sonst kaum ein Gebiet im Wedding besitzt.

UNI Burger: Imbiss mit Straßenleben

Uni Burger TorfstrKann ein Burgerladen im Wedding günstiger liegen? Der Ausgang des U-Bahnhofs Amrumer Straße befindet sich in Sichtweite, die Beuth Hochschule und das Virchow-Klinikum ebenfalls. Außerdem liegt der rote Imbisscontainer von UNI Burger in unmittelbarer Nähe einer Kreuzung, an der gleich fünf große Straßen aufeinandertreffen. Das mit der guten Lage haben wohl auch die Betreiber des nahen türkischen Didim-Restaurants bemerkt und den früheren Suppenimbiss vor der Torfstraße 17 zu einem Burgerladen umfunktioniert.

Nordufer: Immer am Kanal lang – die entspannteste Straße im Wedding

Nordufer Schiffahrtskanal TorfstraßenstegDer Name deutet es schon an – das Nordufer liegt am Wasser. Kaum eine andere Weddinger Straße deckt ein so breites Spektrum an ungewöhnlichen Bauwerken ab: von einer Schleuse über ein historisches Freibad, eine Krankenhausstadt, ein Mausoleum für einen weltberühmten Forscher, über eine denkmalgeschützte Wohnanlage bis hin zu einem „Café Achteck“.

Baguetterie: Leckeres Backwerk an der Torfstraße

Das Traditionscafé hat seinen seit 20 Jahren angestammten Platz in der Föhrer Straße am Ausgang des U-Bahnhofs Amrumer Straße aufgeben müssen. Doch es bleibt dem Kiez erhalten, und nicht nur das: Jetzt versorgt diese Bäckerei von der Torfstraße aus die Gegend mit selbst gemachten Baguettes. Am neuen Standort ist aus dem ursprünglich kleinen Laden ein richtig großzügig bemessenes Café-Bistro. Und hier ist der Name Programm: die Baguettes werden frisch und sogar nach konkreten Kundenwünschen belegt.  Es gibt auch frisch im Ofen aufgebackene Baguette-Kreationen. Wer einen kleinen Aufpreis zahlt, erhält statt Weizen auch die Vollkornvariante. Sogar Franzbrötchen hat die Baguetterie im Angebot. Von den Croissants ganz zu schweigen! Auch die angebotenen Muffins schmecken gut.

Der Laden dient auch als Imbiss, in dem hausgemachte Bouletten, Tartes, Quiches, Flammkuchen, Snacks und Kuchen angeboten werden.

Die Baguetterie ist definitiv einer der besseren Bäcker im Wedding und hat einen dementsprechend großen Kreis an Stammkunden im Sprengelkiez. Auch am Sonntagmorgen versorgt die Baguetterie den ganzen Kiez mit frischen Brötchen.

Torfstr. 26
13353 Berlin

Mo. – Fr. 6.00 – 16.00 Uhr
So. 8.00 – 12.00 Uhr
Sa. und an Feiertagen geschlossen

Website