Reis Mama – eine ungewöhnliche Kantine im Brunnenviertel

Reis Mama in der Brunnenstraße.

Zur Mittagszeit füllen sich sämtliche Schnellimbisse im Brunnenviertel. Zumindest die, die unter der psychologisch wichtigen Grenze von 5 Euro pro Mahlzeit bleiben. Auch das Reis Mama in der Brunnenstraße gehört zu den wichtigen Nahversorgern für die Angestellten im Kiez. Für unter 5 Euro gibt es bei Reis Mama eine gute Portion Reis mit Gemüse. Der Imbiss bietet eine gewisse Abwechslung unter den im Viertel zu findenden Mittagstischen.

Hartnäckig sprechen die Leute im Kiez von den Mitarbeitern der Deutschen Welle, wenn sie die Angestellten der zahlreichen großen und kleineren Unternehmen entlang der Voltastraße meinen. Die Zahl der Arbeitnehmer im Viertel scheint in den letzten Jahren stetig angewachsen zu sein, denn wer im Brunnenviertel mittags etwas Warmes auf die Schnelle essen möchte, der findet sich meist in einem vollen Imbiss wieder. Auch das vor rund einem Jahr neueröffnete Reis Mama in der Brunnenstraße 85 hatte auf Anhieb treue und vor allem viele Gäste.

Karte nach Soßen geordnet

„Vietnam – Thai – Sushi“ steht als Überschrift auf der Speisekarte. Die Gerichte auf der Karte sind nach Geschmack sortiert – das heißt in diesem Fall, die Karte ist nach Soßen sortiert. Zu lesen ist Pho Xao, Rote Curry (scharf), Erdnussoße, Mangosoße und so weiter. Zur gewünschten Geschmacksrichtung wählt man Tofu, Huhn, Ente oder auch Rind und Großgarnelen. Reis ist natürlich immer dabei. Einige wenige Gerichte kommen alternativ mit gebratenen Nudeln.

Von 11 bis 16 Uhr gibt es zusätzlich ein Mittagsmenü. Das enthält neben der Hauptspeise eine Misosuppe oder vier kleine Frühlingsrollen. Die Menüs kosten zwischen 4,90 bis 5,90 Euro. Aber auch die anderen, jederzeit zu den Öffnungszeiten von 11 bis 22 Uhr angebotenen Speisen, liegen innerhalb dieser Preisklasse.

Serviert wird Reis, Fleisch und Soße in schräg angeschnittenen Porzellanschalen. Das sieht recht anmutig aus. Auch gefällt, dass der Reis zu einem Kegel geformt wird.

Beim Geschmack liegt das Reis Mama irgendwo zwischen Restaurant und Imbiss. Es schmeckt besser als bei einem Imbiss zu erwarten wäre, aber für einen romantischen Abend zu zweit sind die Gerichte dann nicht außergwöhnlich genug.

Auch Sushi steht auf der Speisekarte – könnte man auch mal probieren.

Reis Mama

Der Name Reis Mama klingt hip. Aber in Wahrheit handelt es sich um ein Lokal, das für einen Schnellimbiss zu gepflegt, aber für ein Restaurant zu kantinenhaft wirkt.

Etwa 20 bis 30 Sitzplätze drängen sich im Gastraum. Wenn nicht zu viele Gäste gekommen sind, dann kommt eine Bedienung an den Tisch. Wenn es rappelt, wird an der Theke bestellt und bezahlt.

Zum Service gehört ein umfangreiches Angebot an Zeitschriften.

Schmuckstück ist eine Holzscheibe, auf die mit weißen Buchstaben „Reis Mama“ geschrieben steht. Sonst ist der Imbiss zweckmäßig eingerichtet. Einige Bilder mit asiatischen Motiven geben Orientierung darüber, wo man gerade zu Mittag sitzt.

Essen im Brunnenviertel – Reis Mama im Vergleich

Wie alle anderen Anbieter ist auch Reis Mama in der Mittagszeit sehr gut ausgelastet. Die als vietnamesisch-thailändische bezeichnete Küche ist unter den Imbissen im Brunnenviertel etwas besonderes.

Das Freysinn in der Usedomer Straße Ecke Jasmunder Straße bietet eine bunte Küche. „Inspiration und Können beziehen unsere Köche aus der Liebe zum Essen, ihrem Talent, ihrer Erfahrung und Herkunft“, heißt es auf der Webseite. Bis 11.30 Uhr ist das Bistro ein ruhiger und gemütlicher Treff auf einen Kaffee – dann kommen die ersten Gäste.

Auch im Imbiss-International in der Brunnenstraße Ecke Usedomer Straße drängen sich zur Mittagszeit die Leute. Im Unterschied zu den übrigen Dönerständen bietet der Imbiss auch Pizza.

Gleich nebenan ist ein Asia-Imbiss, der an zwei Tischen nur vier Plätze hat. Mehr Gäste würde der Inhaber, der allein kocht, Bestellungen annimmt und kassiert auch nicht bewältigen. Hier gibt es die bekannten chinesischen Nudelgerichte.

Großversorger ist die Cantinerie in der Voltastraße auf dem ehemaligen AEG-Gelände. Die Gerichte sind italian-look-alike. Die Zahl der Plätze geht über die 100 hinaus und zur Mittagszeit sind diese gut belegt.

Das Neo Kyma ist keine betriebsinterne Kantine der Deutschen Welle, sondern öffentliches Restaurant. Werbung benötigt das Neo Kyma nicht, es ist ohnehin gut besucht.

In dieser Aufzählung von Mittagsangeboten im Brunnenviertel wirkt das Reis Mama exotisch. Zumindest ist es eine gute Abwechslung für die tägliche Mittagspause.

Reis Mama, Brunnenstr. 85
Öffnunszeiten (Stand Januar 2017)
Montag bis Freitag: 11 bis 22 Uhr
Wochenende: 12 bis 22 Uhr

Text und Foto: Andrei Schnell


1 Kommentar
  1. […] Zur Mittagszeit füllen sich sämtliche Schnellimbisse im Brunnenviertel. / Weiterlesen auf http://www.weddingweiser.de. […]

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.